raw_merge Einschränkungen

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

raw_merge Einschränkungen

Beitragvon hotPixel » 13.07.2015, 12:41

Hallo,

Zunächst: ich möchte mich für CHDK bedanken, es ist das Beste!

Wegen der merge-Funktion habe ich aber einen Hinweis, eventuell eine Frage.

Mit mehr als x Bildern funktioniert es nicht. Der Hintergrund ist wohl, dass bei Mittelung die Pixeldaten aufaddiert, und erst zum Schluss zurückskaliert werden. Das gibt einen Überlauf, wenn die Anzahl Bilder zu groß wird.

Das sollte in die Dokumentation.

Aktuell versuche ich, 100..1000 raw images zu mitteln. Die sind dann tatsächlich recht rauscharm. Nur im Himmelblau zum Beispiel gibt es noch leichte Flecken/Farbschlieren. Die bisherige Verarbeitung läuft über ein etwas umgeschriebenes dcraw. Nun möchte ich die Vorteile von rawTherapee nutzen. Ich finde aber leider kein Programm, das viele raws mittelt, und das Ergebnis auch wieder als raw herausschreibt. Alles was mit DNG zu tun hat, ist wegen der Abhängigkeit von externen libraries total unnötig extrem kompliziert und unvollständig - es ist zum Mäusemelken!

Hat jemand einen Tipp?
hotPixel
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2015, 12:26
Kamera(s): G15

Re: raw_merge Einschränkungen

Beitragvon c_joerg » 13.07.2015, 16:33

Hallo,

ich beschäftige mich zurzeit auch ausführlich mit der Mittelung von Bildern, allerdings nicht in der Kamera.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sich bei mehr als 10 Bildern noch viel beim Rauschen tut.
Ich benutze die Mittelung im Wesentlichen, um die Wellen im Meer zu glätten.

Der Hintergrund ist wohl, dass bei Mittelung die Pixeldaten aufaddiert, und erst zum Schluss zurückskaliert werden. Das gibt einen Überlauf, wenn die Anzahl Bilder zu groß wird.


Wenn man kein float zu Verfügung hat, dann geht es wohl nur so. Erst Skalieren und dann addieren führt ja zu unschönem Klippen bei den kleinen Werten…

Also ich konvertieren die RAW Daten erst immer in ein einfaches Format wie TIF oder BMP und führe dann die Mittelung durch.
Ob eine Mittelung der RAW Daten zu besseren Ergebnissen kommt, kann ich nicht sagen…

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: raw_merge Einschränkungen

Beitragvon Belichter » 13.07.2015, 20:21

hallo hotPixel,

im speziellen habe ich mit so großen Stacks keine Erfahrung, aber ImageMagick ist batchfähig.

ImageMagick
http://www.imagemagick.org/Usage/layers/
http://petapixel.com/2013/05/29/a-look-at-reducing-noise-in-photographs-using-median-blending/

ImageJ

bis dann
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 170
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 10:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Re: raw_merge Einschränkungen

Beitragvon hotPixel » 13.07.2015, 21:15

c_joerg hat geschrieben:Hallo,

ich beschäftige mich zurzeit auch ausführlich mit der Mittelung von Bildern, allerdings nicht in der Kamera.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sich bei mehr als 10 Bildern noch viel beim Rauschen tut.
... Ob eine Mittelung der RAW Daten zu besseren Ergebnissen kommt, kann ich nicht sagen…


Ab 100 wird es interessant. Man kann die images kaum noch schärfen ;-) Die Artefakte treten sehr schnell unübersehbar hervor. Weil eben das überdeckende Rauschen fehlt. 1000 sind mit einer G15 sicher das praktisch obere Ende. Darüber wird die Unregelmäßigkeit der Pixelmaske (!) zu auffällig. Seltsamer Weise wirken die Bilder zunächst unscharf. Näher betrachtet fallen dann die hauchzarten Texturen auf, die sonst (im Vergleich gesehen) im Rauschen voll untergehen. Übrigens nicht nur in den Schatten.

Ich wünsche mir eine raw-Ausgabe der Mittelung, weil die Aufbereitung etwa der geometrischne Verzerrungen, der chr. Aberration etc vor dem de-Bayern große Vorteile hat. Dieser Prozess dann reagiert bei rauschfreien Daten wesentlich unkritischer. Wenn ich eh nur Stills machen will, dann ist es auch egal, ob es 4 oder 400 sind. Dank CHDK macht die Kamera das einfach =D> =D> =D> . 1000 raws sind in 20 min im Kasten, der Akku macht ohne weiteres vier Serien am Stück = 4000 Auslösungen.

-- 13.07.2015, 20:24 --

Belichter hat geschrieben:...
bis dann


Danke für die Hinweise, alles neu!
hotPixel
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2015, 12:26
Kamera(s): G15


Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast