Grundsatzfrage zu Badpixel

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

Grundsatzfrage zu Badpixel

Beitragvon gehtnix » 08.02.2009, 16:06

Hi Fe50,

jetzt habe ich mal Deine Anleitung von Badpixel durchgearbeitet. Das ging ja alles flott von der Hand. =D>

Da habe ich aber noch ein paar Verständnisfragen

Ich habe 5 RAW-Aufnahmen in 2 Minuten gemacht und habe das jeweilige Badpixel dazu erzeugt, Einstellung immer die Gleiche. Nun hat es mich interessiert ob die Badpixel in jedem Bild gleich sind.
Was soll ich sagen, einige tauchen in jeder Datei auf. Im Explorer sehe ich, oh Schreck :shock: , dass sich jede Badpixel-Datei von Bild zu Bild um 1KB vergrößert hat, von 1KB beim Start, zu 6KB am Ende. Zeilenzahl 120, 161, 226, 324 und 424. Der Zuwachs könnte mit steigender CCD-Temperatur erklärt werden?

Das Badpixel-Script lief auch anstandslos durch. Das brachte nach mehrmaligem Durchlauf immer dieselbe Anzahl Badpixel. Hier wird, wenn ich das richtig verstanden habe, die canoneigene Badpixelliste ausgelesen. Das ergab 7500 Badpixel.

Sollten die beiden Verfahren nicht eine angenäherte Zahl ergeben?

Oder verstehe ich mal wieder nichts? ](*,) :-`

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Grundsatzfrage zu Badpixel

Beitragvon fe50 » 08.02.2009, 17:01

Hi gehtnix, gehtdoch !

Ich denke, Du meinst CHDK Wiki: German/Pixelfehler entfernen...
gehtnix hat geschrieben:...Ich habe 5 RAW-Aufnahmen in 2 Minuten gemacht und habe das jeweilige Badpixel dazu erzeugt, Einstellung immer die Gleiche. Nun hat es mich interessiert ob die Badpixel in jedem Bild gleich sind.
Was soll ich sagen, einige tauchen in jeder Datei auf. Im Explorer sehe ich, oh Schreck :shock: , dass sich jede Badpixel-Datei von Bild zu Bild um 1KB vergrößert hat, von 1KB beim Start, zu 6KB am Ende. Zeilenzahl 120, 161, 226, 324 und 424. Der Zuwachs könnte mit steigender CCD-Temperatur erklärt werden?

Yepp, das ist die Variante 2:
Pixel, die nicht automatisch von der Kamera korrigiert werden, da die Kamera sie nicht kennt, sie also nicht von Canon bei der Herstellung in der internen Liste als defekt vermerkt wurden.
Diese "bösen" oder "schlechten" Pixel sind abhängig von der Belichtungsdauer (je länger, desto mehr), von der Temperatur (Sensor & Umgebung, je kälter desto weniger) und evtl. von anderen Einflüssen.

Deshalb kann mann bei dem Programm einen Schwellenwert (Threshold) angeben; die Bestimmung, ob ein Pixel gut oder "pöhse!" ist trifft die Software, hier hat das Motiv (Farben, helle / dunkle Bereiche) auch einen Einfluss. Anders als bei der Variante 1 (s.u.) unterliegt die "Erkennung" als breiten Schwankungen...

Defekte Pixel - also dunkle oder ständig leuchtende Pixel sind eigentlich immer da & recht gut zu erkennen; viele Pixel fallen aber erst bei höherer Temperatur oder längerer Belichtungszeit auf, dann werden tlw. auch die umgebenden Pixel beeinflusst, es zeigt sich ein "Häufchen"...

Dass die Unterschiede so deutlich sind dachte ich eigentlich nicht, hast Du immer die selben Einstellungen (ISO/Belichtung) & das gleiche Motiv ?
Hmmm - wenn ich mal Zeit & Lust habe muss ich da auch mal a bisserl probieren...

Das Badpixel-Script lief auch anstandslos durch. Das brachte nach mehrmaligem Durchlauf immer dieselbe Anzahl Badpixel. Hier wird, wenn ich das richtig verstanden habe, die canoneigene Badpixelliste ausgelesen. Das ergab 7500 Badpixel.

Sollten die beiden Verfahren nicht eine angenäherte Zahl ergeben?

das ist Variante 1: die sind vom Hersteller gekennzeichnet, im RAW Bild erscheinen die als schwarze Punkte mit Wert 0. Diese Punkte werden von den meisten RAW Konvertern dann automatisch "bereinigt", manche Programme machen das nicht, da sieht man dann schön die gleichmässige Verteilung im ganzen Bild.
Das badpixel.lua Script analysiert das RAW Bild und vermerkt die Position der derart gekennzeichneten Punkte, deshalb sollte hier der Wert der internen Canon-Liste entsprechen.
Einige Kameras haben allerdings auch 2 (oder evtl. mehr ?) solcher Listen, eine für kurze Belichtungszeiten (~ so bis ca. 1/25) und eine für längere Zeiten - um die Sache nicht zu kompliziert zu machen habe ich das in der deutschen Anleitung mal weggelassen -> CHDK wikia: Badpixel removal.

:arrow: Die Script-Liste sollte gleich bleiben, kennt nur die Defekt-bei-Herstellung - Pixel

:arrow: Die externe Software versucht anhand des RAW-Bildes defekte Pixel zu erkennen; die Anzahl steigt mit Temperatur, Belcihtungszeit & Alter der Kamera (es geh'n hin&wieder auch mal ein paar Pixel über den Jordan...) und kann deutlich schwanken.

Hoffe, alle Klarheiten beseitigt zu haben :-k
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon gehtnix » 08.02.2009, 19:12

Hi Fe50,

geht scho´ hoaßts in Bayern. Aba passt scho´ ;)

Wie es halt so ist, tauchen doch immer neue Fragen auf.

Habe mir den entsprechenden Abschnitt im Handbuch zu Lesen gegeben.

Variante 1 nur bei DNG:
Die Script-Liste sollte gleich bleiben, kennt nur die Defekt-bei-Herstellung - Pixel.
….Script analysiert das RAW Bild…, da sollten aber doch neue Badpixel mit auftauchen, bzw. widerspricht dem ersten Satz?


Variante 2:
show_bad.exe analysiert die RAW-Datei und erstellt eine Liste mit den Positionen und dem dazu gehörigen „Badpixel-Faktor“.
Wann wird die Liste abgearbeitet?
Diese Liste enthält weitere neue Badpixel seit der Herstellung. Variante 2 sollte demnach das bessere Ergebnis bringen? Also 7600 + 424 (s.O) neue Badpixel.

Der „Badpixel-Faktor“ bleibt übrigens immer der Gleiche. Mit dem Threshold wird aber wohl gesteuert ab wann ein Badpixel in der Liste erscheint.

Wäre es, um die Schwankungen einzufangen, nicht das Beste, mit der Kamera erstmal 100 Bilder im gut warmen Raum zu machen und dann erst die RAW Dateien für show_bad zu erstellen?

Die Aufnahmen habe ich im total dunklen Raum gemacht. Manueller Modus um an die 6 Sekunden heranzukommen. Habe bei weiteren Versuchen auch noch ein dunkles Handtuch über das Objektiv geworfen. Ich habe doch mal diesen Blendenhut auf Neopren gebastelt, werde das noch mal mit dem Teil gewissenhaft wiederholen. Hut aufs Objektiv und gegen die Wand gehalten. LCD mit Handtuch drüber und noch manuellen Focus.

ISO hoch oder niederig?

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

hosch scho recht !

Beitragvon fe50 » 08.02.2009, 21:24

Hi gehtnix,
gehtnix hat geschrieben:Variante 1 nur bei DNG:
Die Script-Liste sollte gleich bleiben, kennt nur die Defekt-bei-Herstellung - Pixel.
….Script analysiert das RAW Bild…, da sollten aber doch neue Badpixel mit auftauchen, bzw. widerspricht dem ersten Satz?

Nö, warum denn ?
Neue defekte Pixel sind zwar in dem RAW enthalten, aber eben nicht mit der "Defekt-Kennzeichnung" (deshalb habe ich ja soweit ausgeholt und erklärt, dass derartige Pixel mit dem speziellen Wert 0 im Bild "markiert" auftauchen), sondern mit ihrem tatsächlichen Wert, das Script interessiert sich aber nur für die schwarzen Purschen ;)

Variante 2:
...Wann wird die Liste abgearbeitet?

Wenn Du meinst, wann diese Badpixel verrechnet werden -> am Anfang bei der RAW Erstellung, sie sind sowohl in RAWs als auch in JPEGs bereits herausgerechnet.

Der „Badpixel-Faktor“ bleibt übrigens immer der Gleiche. Mit dem Threshold wird aber wohl gesteuert ab wann ein Badpixel in der Liste erscheint.

Jau, das ist ein Schwellenwert, der trennt sozusagen den grauen Brei in schwarz & weiß, gut & böse...

Wäre es, um die Schwankungen einzufangen, nicht das Beste, mit der Kamera erstmal 100 Bilder im gut warmen Raum zu machen und dann erst die RAW Dateien für show_bad zu erstellen?

Die Aufnahmen habe ich im total dunklen Raum gemacht. Manueller Modus um an die 6 Sekunden heranzukommen. Habe bei weiteren Versuchen auch noch ein dunkles Handtuch über das Objektiv geworfen. Ich habe doch mal diesen Blendenhut auf Neopren gebastelt, werde das noch mal mit dem Teil gewissenhaft wiederholen. Hut aufs Objektiv und gegen die Wand gehalten. LCD mit Handtuch drüber und noch manuellen Focus.

ISO hoch oder niederig?

Jaja, wir können da auch 'ne wissenschaftliche Abhandlung dazu verfassen, aber: es zählt, was hinten rauskommt, wie unser früheres Bundestagsgemüse zu sagen pflegte...

- Kamera unter "Normalbedingungen", weder Nordpol noch Sahara
- keine extreme Bedingungen, Belichtungszeiten von mehreren Sekunden sind höchstens in Ausnahmefällen sinnvoll
- Bei langen Belichtungszeiten kommt eh' die Darkframe Subtraction ins Spiel, damit wird das Sensorrauschen recht zuverlässig entfernt
- Ich würde mal 2 Szenarien nehmen: 1) "Normal" (Auto, ISO 80/100, < 1/20s) 2) "Dunkel" (Manuell, ISO 100-200, ~0.5-1s)
- mit höherem ISO steigt das Sensorrauschen, die Fehlpixel dürften tendenziell zunehmen -> ausprobieren...

Etwas OT:
Es ist schon erstaunlich, was mit CHDK im Bereich der "Ziel&Schiess" Knipsen - und auch im Bereich der Digitalphotographie im Allgemeinen - so an KnowHow & Feinheiten / Spezialitäten herausgearbeitet wird !
CHDK mit seinen Foren und der Wikia ist hier in vielen Belangen eine regelrechte Referenz-Datensammlung geworden, bei vielen Detailfragen landet man mittlerweile direkt bei einem CHDK-Artikel/Beitrag (oder im CHDK Quellcode)...auch deshalb müssen wir uns halt die Mühe machen, das Niveau entsprechend hoch zu halten...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Mei Scherfelein zur Qualität

Beitragvon gehtnix » 08.02.2009, 23:15

Hi Fe50,

no, da wui i amoi mei Scherfelein zweng´s der Qualität beitrogn, gelle.

Variante 1 nur bei DNG:
....Neue defekte Pixel sind zwar in dem RAW enthalten, aber eben nicht mit der "Defekt-Kennzeichnung".....
Dann wird mit dem Script
a) nur die Canonliste ausgelesen?
b) eine neue Liste aus Canonliste+Defekt erstellt?

Jetzt mach es nicht noch komplizierter, a oder b?

Variante 2:
........keine extreme Bedingungen, Belichtungszeiten von mehreren Sekunden sind höchstens in Ausnahmefällen sinnvoll.......
Was meinst Du denn damit, Ausnahmefälle?

Deine Worte von "German/Pixelfehler entfernen":
1.) Eine RAW Aufnahme bei abgeschalteter Rausch-Reduktion erzeugen: lange Belichtungszeit (z.B. 4 Sekunden), Objektiv muss vollständig verdunkelt sein

Und nun das hier:
- Ich würde mal 2 Szenarien nehmen:
1) "Normal" (Auto, ISO 80/100, < 1/20s)
2) "Dunkel" (Manuell, ISO 100-200, ~0.5-1s)

Wie nun? Was denn? Und Überhaupt!

Das ist OK.
- mit höherem ISO steigt das Sensorrauschen, die Fehlpixel dürften tendenziell zunehmen -> ausprobieren...

Die Antwort steht noch aus:
Variante 2 sollte demnach das bessere Ergebnis bringen? Also 7600 + 424 (s.O) neue Badpixel.

Und zum Schluß noch eine neue Frage, sonst wirds Dir langweilig.
Wenn man nun eine Badpixel mit 40 Grad heißer Kamera und 10 Sekunden bei ISO 800 erstellt. Was passiert dann wenn ich mit normalen Bedingungen ein RAW erstelle und jetzt die Pösen Buben nicht so klar dargestellt werden? Ich nehme mal an die "Defekten Stellen" werden stur der Liste nach einfach überschrieben, oderrr?

Dös wird scho!

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Der Batzi lässt net locker !

Beitragvon fe50 » 09.02.2009, 00:32

So, also weiter im Text...

Antwort a) -> nur die Canonliste wird ausgelesen & als Datei badpixel.bin für die DNG Speicherung abgelegt.

>Was meinst Du denn damit, Ausnahmefälle?
Nun, z.B. Langzeitaufnahmen mit 64s oder Fast Shutter mit 1/100k

>Wie nun? Was denn? Und Überhaupt!
Ok, ist etwas wirr...
Also: --> Linse verdeckt, Noise Reduction (Rausch-Reduktion) ausgeschaltet
Die Belichtungszeit muss nicht so hoch sein...
Da die Fehlpixelausprägung von der Belichtungszeit abhängig ist, erzielt man das beste Ergebnis, wenn die Belichtungszeit (und evtl. die Temperatur etc.) der späteren Aufnahme der Einstellung entspricht, mit der die dann zum Einsatz kommende Fehlpixelliste erstellt wurde. (Uff !)

>Die Antwort steht noch aus:
>Variante 2 sollte demnach das bessere Ergebnis bringen? Also 7600 + 424 (s.O) neue Badpixel.

Also: die interne Canonliste wird von der Kamera ohne CHDK immer angewandt, die JPEG Bilder somit quasi nach Variante 1 bereinigt.

CHDK kann mit der auf Variante 2 basierenden Liste (badpixel oder auch badpixel.txt) neue Fehlpixel zusätzlich korrigieren, die sind dann auch in den JPEGs retuschiert.

Da die Kamera mit der internen Liste (nach Variante 1) die Fehlpixel in den Rohdaten nur markiert (Wert auf 0 setzt), kann hier mit Hilfe der "Kopie" der Canonliste (das ist die mit dem Script erstellte badpixel.bin) eine Bereinigung erfolgen, so wie es Canon bei den JPEGs macht...

Die Canonliste (7600) wird also immer bereinigt, die Fehlpixel von der anderen Liste (424) werden zusätzlich bereinigt, wenn die Fehlpixel-Funktion eingeschaltet ist.

Die Variante 1-Liste ist nur ein Hilfsmittel für die DNG-Erzeugung.
Da CHDK nicht auf die originale Canonliste zugreifen kann wird kurzerhand per Script (badpixel.lua) eine Kopie der Canonliste aus den von der Kamera bereits damit markierten Fehlpixel erzeugt und verwendet - logisch, oder ?

Mann, da wird man ja ganz kirre...

Und zum Schluß noch eine neue Frage, sonst wirds Dir langweilig.
Wenn man nun eine Badpixel mit 40 Grad heißer Kamera und 10 Sekunden bei ISO 800 erstellt. Was passiert dann wenn ich mit normalen Bedingungen ein RAW erstelle und jetzt die Pösen Buben nicht so klar dargestellt werden? Ich nehme mal an die "Defekten Stellen" werden stur der Liste nach einfach überschrieben, oderrr?

Die Fehlpixel-Korrektur erfolgt immer mit den Listen, die gerade auf der Karte an der richtigen Stelle sind...
Ja, kann man so sagen - es wird nicht überschrieben, sondern der nächste Pixel-Nachbar herangezogen.
Hat die Kamera nur eine Canonliste für alle Belichtungszeiten ist das hier zumindest egal; bei mehreren Listen kann dann u.U. die falsche zum Einsatz kommen.

Deshalb sollten die Fehlpixellisten einigermassen zu den am meisten verwendeten Bedingungen passen, ein extra Satz Listen für Nachtaufnahmen wäre z.B. denkbar...

Deshalb habe ich in dem Wikia-Artikel auf die optische kontrolle hingewiesen, damit kann man die Resultate recht einfach begutachten !

Es gibt übrigens eine Variante mit Belichtungszeit-abhängigen Listen, ist als Patch im engl. Forum zu finden, wurde aber nicht ins CHDK integriert:
http://chdk.wikia.com/wiki/CHDK_firmwar ... el_Removal
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Re: Der Schwob zieht weitere Register !

Beitragvon gehtnix » 09.02.2009, 01:53

Hi Fe50,

jetza wird´s aba richtig krawutisch!

fe50 hat geschrieben:Was meinst Du denn damit, Ausnahmefälle?[/color]
Nun, z.B. Langzeitaufnahmen mit 64s oder Fast Shutter mit 1/100k

Das sind Deine Ausnahmefälle! Siehe Oben.

fe50 hat geschrieben:...wenn die Belichtungszeit (und evtl. die Temperatur etc.) der späteren Aufnahme der Einstellung entspricht, mit der die dann zum Einsatz kommende Fehlpixelliste erstellt wurde. (Uff !)

Genau, Uff, um es jetzt genau zu betrachten, pro Celsius-Grad eine Badpiexel, ist eher rhetorisch.

fe50 hat geschrieben:Mann, da wird man ja ganz kirre...
Wem sagst Du das? Aber ich hab es einfach, ich stelle die Fragen :D

fe50 hat geschrieben: bei mehreren Listen kann dann u.U. die falsche zum Einsatz kommen

Das schreit nach ja einem Script, Temperatur xy = nimm Badpixel x

fe50 hat geschrieben:ein extra Satz Listen für Nachtaufnahmen

Do sog i amoi ....Uff!

fe50 hat geschrieben:Es gibt übrigens eine Variante mit Belichtungszeit-abhängigen Listen
So genau wollte ich es denn nun auch nicht Wissen.

Aber nun mal zurück ins reale Leben, Variante 2 ist zu bevorzugen da dort die meiste Korrekturen vorgenommen werden. Badpixel bei leicht erhöhten Temperaturen erzeugen. Dann sollte man doch das durchschnittliche Ablichten plus Korrigieren einfangen können. Das wäre doch dann ein gute Annnäherung?

Mei, war´n des no Zeiten, Knipse raus, Klick, Entwickeln, Freuen, oder auch manchmal nicht.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Der Schwob zieht weitere Register !

Beitragvon fe50 » 09.02.2009, 13:52

gehtnix hat geschrieben:...Variante 2 ist zu bevorzugen da dort die meiste Korrekturen vorgenommen werden. Badpixel bei leicht erhöhten Temperaturen erzeugen. Dann sollte man doch das durchschnittliche Ablichten plus Korrigieren einfangen können. Das wäre doch dann ein gute Annnäherung?

Da gibt's nix zu bevorzugen oder so:
a)
Will man generell Fehlpixel in RAW & JPEG Dateien entfernen, muss die Datei "badpixel" (beschrieben als Variante 2) in's CHDK Verzeichnis.
Die "schon-immer-vorhandenen-Fehlpixel" werden auch ohne Liste immer korrigiert.

b)
Will man DNG-Dateien erstellen, muss man mit dem Script "badpixel.lua" die Liste namens "badpixel.bin" erzeugen, ohne diese Datei gibt's kein DNG Bild.
(Warum das so ist haben wir ja geklärt)

Ja, das passt dan schon, einfach nach dem Ergebnis gehen, sind dort noch sichtbare Fehlpixel enthalten, dann etwas nachbessern...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Re: Der Schwob zieht weitere Register !

Beitragvon gehtnix » 09.02.2009, 22:17

fe50 hat geschrieben:Da gibt's nix zu bevorzugen oder so

Ich meinte das nur in Bezug auf die Anzahl der Pösen Puben.

Die Badpixel mit show_bad erstellt bingt solche Daten hervor.
1793,19=65
2165,63=409
Wie sind diese Koordinaten zu verstehen? X und Y, von links oben bezogen?
Diese Werte beziehen sich auf das größere RAW-Format?
Da müßte ich doch an dieser Stelle im RAW ein weißes Pixel vorfinden? Wenn das von links oben ausgeht, habe ich aber nichts gefunden.

Der Wert dahinter, wie ist denn der zu verstehen? Intensität des weißen Pixels?

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon CHDKLover » 09.02.2009, 22:38

Hallo gehtnix,
so wie ich das sehe sind das folgende Angaben (1793,19=65):
1793 = x Pos (schätzungsweise von oben links)
19 = y Pos (schätzungsweise von oben links)
65 = Farbwert (10Bit, also zwischen 32+Threshold und 1023)

Wenn der Wert (65) größer ist als 32+Threshold dann wird es als Bad Pixel erkannt.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon gehtnix » 09.02.2009, 23:02

CHDKLover hat geschrieben:65 = Farbwert (10Bit, also zwischen 32+Threshold und 1023)

Wenn der Wert (65) größer ist als 32+Threshold dann wird es als Bad Pixel erkannt.


Hi CHDKLover,

wenn das ein Farbwert ist, dann muß es gar kein weißes Pixel sein?

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon CHDKLover » 09.02.2009, 23:07

So würde ich das auch interpretieren. Es reicht wenn einer der 3 Farbkanäle einen zu hohen Ausschlag aufweist.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Wieviel bad pixel sind normal ?! IS 590

Beitragvon firlefanz » 25.04.2009, 10:33

Hallo !
Die badpixel.bat zeigt er mir 2457 in der erst Dos-Zeile an, dann "press any key"
Soll das etwa heißen, dass meine brandneue Canon Powershot IS 590 gleich 2457 putte Pixel hat ?

Wieviel sind normal, wieviel ein Reklamationsgrund ?
Sehen tue ich in den jpgs (ohne chdk) keine Pixelfehler!
Danke, Sebastian
firlefanz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2008, 13:12

Re: Wieviel bad pixel sind normal ?! IS 590

Beitragvon gehtnix » 26.04.2009, 18:05

firlefanz hat geschrieben:.. dass meine brandneue Canon Powershot IS 590 gleich 2457 putte Pixel hat ? Wieviele sind normal, wieviele ein Reklamationsgrund ?

Sei gegrüßt im Forum. Und gleich mit einer guten Hardcorefrage aufschlagen, Respekt.

Wieviele fehlerhafte Pixel zulässig sind, keine Ahnung. Aber die 2457 sind schon jetzt putt, es kommen weitere dazu.
Was willst Du denn reklamieren wenn auf den Fotos nichts zu sehen ist? Willst Du mit Deiner Kamera und CHDK ins Fachgeschäft gehen und denen das Script vorführen? Es wäre für Dich, sowie für mich und viele Mitleser, ein Glücksgefühl einen kompetenten Verkäufer anzutreffen der Dir den Sachverhalt überhaupt annähernd erklären an, also die "bradneuen" 2457 Bad-Pixel. CHDK wollen wir mal ganz außen vorlassen. Da musst Du schon deutliche Lücken in der Aufnahme präsentieren.

Hier noch ein paar interessante Links, teilweise ganz gelesen:
http://www.cybercom.net/~dcoffin/dcraw/ ... .html#lbAL
http://members.a1.net/konrad.stania/kon ... arter.html
http://www.bessere-bilder.de/hotpixel-entfernen
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=27522
http://www.fotocommunity.de/forum/read. ... 72&t=20572

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon firlefanz » 26.04.2009, 18:09

Lieber Gehtnix!
Vielen Dank für Deine ausfürliche Antwort! Aber besser hätt ich mich ja gefühlt, wenn Du geschrieben hättest: "Ach weißte, meine hat auch 2300".
Hat denn niemand sonst konkrete Zahlen ?

Danke und Grüße, Sebastian
firlefanz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2008, 13:12

Nächste

Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron