Tonwertkurvenpaket zum Download

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

EDIT: FALSCH

Beitragvon Sinter » 06.11.2009, 17:51

Hallo Naddel, :-)

vielen Dank für die Blumen. Klar steckt da auch viel Arbeit drin aber ihr gebt euch ja ebenfalls immer viel Mühe. Leider bin ich nicht täglich online und dann oft überrascht, welche Entwicklung die Dinge nehmen.



EDIT: FALSCH:
Deinen Punkt 1 verstehe ich nicht so ganz.
Aber zum Punkt 2:
Nach dem Laden steht bei mir noch die alte Curve in cchdk.cfg, nicht die neue.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Erfolgsmeldung

Beitragvon Sinter » 06.11.2009, 18:08

Hallo naddel,

ich glaube ich hatte mich vorher nicht ganz an deine Anleitung gehalten, denn mittlerweile scheint es bei mir zu funktionieren:

Im Menü zuerst die std.cvf laden und erst dann dein Skript starten.
Und bei deinem Skript immer schön dein [ok] mit der Taste SET bestätigt.

Derzeit ist nun kein Fehler mehr bei mir aufgetaucht und jeder Wechsel der Curve mittels deines Skripts wird orndungsgemäß vollzogen. YES! GROSSARTIG gemacht naddel! :-)

Mal sehen ob noch Fehler auftauchen, aber grundlegend scheint deine Überlegung doch zu funktionieren.

Sinter :-)
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon msl » 06.11.2009, 18:53

Hallo,

schön, dass sich hier doch einige engagieren.

@naddel

Das Skript funktioniert auch für DryOS. Ich hatte zuerst nur ein wenig mit dem Skript gespielt, um die Datei sdt. cvf zu erzeugen, damit ich ich sie dann auch per Menü laden konnte. Danach ließen sich unterschiedliche Kurven problemlos laden und ausführen.

Ich denke, es müsste abgeklärt werden, wie man bei Erstbenutzung zu der std.cvf kommt (entweder vorbereitete Datei, extra Skript oder ins Skript integrieren).

Wenn weitere Modus-Steuerungen notwendig sind, gibt es jetzt erheblich mehr Möglichkeiten - Stichwort Events. Damit lassen sich sicher und gezielt Modi virtuell schalten. das ist aber eher ein Thema für die Zukunft.

@Sinter

Schön, dass Du Deine Kurvensammlung erweitert hast. Es ist aber dringend notwendig, die Namen an 8.3 anzupassen, da mittlerweile die meisten CHDK-fähigen Kameras DryOS-Kameras sind. Wie das ausehen könnte, habe ich mal in unserer CHDK-DE-Version versucht, einzuarbeiten. Hier kannst Du es Dir anschauen. In der Datei readme.txt habe ich dazu Deine Beschreibung in Auszügen eingefügt.

Wenn die neue Version bald für alle als Download zur Verfügung steht, werden diese Dateien für alle im Paket enthalten sein. Zusätzlich habe ich noch das Tonwertkurven-Menü um den Eintrag erweitert, dass die aktuelle Benutzer-Kurve angezeigt wird. Ich hoffe, dass dient der besseren Orientierung. naddel hat es ja schon bemerkt.

Wenn das Skript von naddel erprobt und fertig ist, würde ich dann noch Skript-Paket zum Thema Kurven in das Paket einfügen.

Wenn Du ein Update in Deinem Eingangsbeitrag machst, schreibe doch bitte mal in kurzen Worten, was sich geändert hat und was neu ist.


Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

WOW, wie schnell das hier geht....

Beitragvon Sinter » 06.11.2009, 19:32

Hallo msl, :-)

vielen Dank für deine wertvollen Hinweise.

Das 8.3-System ist kein Problem, das bekomme ich hin und werde mich zukünftig daran orientieren, auch wenn so manche Filebezeichnung dann etwas kryptisch wird. Aber zur Not kann man für die Zukunft CHDK vielleicht noch um eine Info-Lösung im Hintergrund erweitern, was aber (noch) nicht so dringend ist bei der bislang geringen Curve-Anzahl.

Naddels Skript scheint ja ein Erfolg auf die Schnelle zu sein sofern sich nicht doch noch irgendwelche Probleme zeigen. Schön dass Naddel so schnell auf den Zug aufgesprungen ist. :-)

Großartig wie du es auch schon geschafft hast, den CurveNamen einzublenden. Das hatte ich schon vermisst und bin froh wie man sich nun noch besser über die aktuelle Curve orientieren kann. Scheint ja nun fast ein Selbstläufer zu werden. Damit hat sich die Mühe schon gelohnt.

Nun noch demnächst noch ein paar weitere Curves von mir (da sind noch ein paar in Arbeit), und vielleicht fallen uns noch ein paar Skripte rund um die Anwendung ein. Mein heutiges Doppelaufnahmeskript war ohnehin fällig damit sich die User einen Eindruck verschaffen können, welche Möglichkeiten CHDK mit Tonwertkurven schenkt und was die Tonwertkurven bewirken. Ich bin mir nur noch nicht sicher, welche MINIMALEN Pausenzeiten ich nach den jeweiligen beiden Aufnahmen einrichten kann/soll/muss. Momentan gebe ich da im Skript viel Spielraum um auf der möglichst sicheren Seite zu liegen.

Das was du bei Naddel über die Modussteuerungen schreibst kann ich noch nicht ganz einordnen. Meinst du mit Modi diejenigen Funktionalitäten, die man mittels Tonwertkurven bewerkstelligen kann, wie zum Beispiel ISOBoost oder einen Zeitungsabschnitt "scannen" (mittels der Curve)?

Nochmals vielen Dank! Es ist beeindruckend, wie schnell sich hier Ergebnisse erzielen lassen.

Viele Grüße,
Sinter :-)
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon msl » 06.11.2009, 20:05

Hallo Sinter,

ein Info-System ist doch in dem Sinne gegeben, dass die genannte textdatei im Paket enthalten ist. Damit läßt sie sich jederzeit per eingebauten Text-Reader aufrufen und lesen.

Mit den Modi meinte ich die Betriebsmodi der Kamera. Du hattest doch in Deinem ersten Skript-Anlauf versucht, die Aufnahmemodi abzufragen. Wir hätten jetzt z.B. die Möglichkeit, schnell mal in die Wiedergabe umzuschalten, um zu sehen, welche Auswirkungen eine Kurve hat. Das ist für Kameras mit feststehenden Schaltern eine ungemeine Erleichterung. Eine andere Variante wäre, unterschiedliche Aufnahme-Modi zu benutzen., z. B. ein Foto im Automatik- und eines im P-Modus.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon gehtnix » 07.11.2009, 01:09

Hi,

das war bei mir der gleiche Anwendungsfehler wie bei Sinter.

Mein Vorschlag, wenn beim ersten Skriptlauf die Meldung "Keine Kurve gesetzt" erscheint, eine Meldung was zuerst zu tun ist und dann Skriptabbruch. Damit der Neuling nicht in die Falle läuft wie es mir geschehen ist.

Soweit ich das jetzt gesehen habe läuft das Skript danach ja anstandslos.

Ein weiterer Gedanke, gleich eine konfigurierte CURVES.CFG und std.cfv schon von Haus aus mitzuliefern.

Sinter hat geschrieben:Großartig wie du es auch schon geschafft hast, den CurveNamen einzublenden.
Da sehe ich nix oder wo sollte ich was sehen?

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon naddel » 07.11.2009, 23:22

Hallo Mitstreiter,

Der Knackpunkt an der Sache ist wohl, daß ich mich da nicht so richtig ausdrücken kann.
Von den 4 Testern mit Rückmeldung hat nur msl kapiert was ich meinte und von dem kam ja
der Vorschlag. Er wusste es also schon vorher.
Es ist schon schwierig genug das CHDK zu begreifen, das der Canon Werte unterschiebt
von denen sie nichts weiß. Das Skrip ist sozusagen ein 2nd Level CHDK.

Das dem CHDK Werte unterschiebt das der Canon Werte unterschiebt ..., da wirds
offensichtlich selbst für alte Hasen schwierig und an der Beschreibung bin ich gescheitert.

Deshalb habe ich mal meinen oben angedachten Vorschlag, zu dem sich leider noch
keiner geäußert hat, mal um gesetzt und besorge mir den aktuellen CHDK_Kurvennamen
aus der Konfigurationsdatei CCHDK. Zumindest der Lesezugriff auf diese Datei scheint
keine Probleme zu verursachen.

Damit sind hoffentlich die meisten Irritationen weg.

Das Skript gibt jetzt immer eine deutliche Meldung wenn sdt.cvf noch
händisch eingestellt werden muß.

apropos deutlich: Bei meinen Formulierungskünsten bin ich natürlich
für verständlichere Formulierungen dankbar.

Wer das Skript schon mal benutzt hat muß std.cvf und curves.cfg löschen um
die Meldung zu Gesicht zu bekommen. Oder von Hand eine andere Kurve als std einstellen.

Im Grunde sollte man das Tonwertkurvenmenue vergessen wenn man das Skript benutzt.
Falls es aber doch jemand tut und händisch eine andere Kurvendatei einstellt laufen
alle anderen Lösungsvorschläge ins Leere und man ärgert sich wieder eine halbe Stunde
über das sch.. Skript.

Deshalb: Ich denke nicht, daß std.cvf und curves.cfg mitgeliefert werden müssen.

@msl
Eine std.cvf mit liefern und die Beschreibung nach dem Muster
Bevor Du dieses Skript benutzt muß Du aber...
zu beginnen halte ich auch nicht für besser.

Es war ja schon in meinem ersten Post nach meiner Meinung deutlich beschrieben, daß
nach der ersten Auswahl einer Kurvendatei die sdt.cvf vorhanden ist und eingetragen werden
muß.

@Sinter danach: weil vorher nicht vorhanden.
Darauf gibts in der Ausgabe jetzt einen noch deutlicheren Hinweis.
Leider hab ich es nicht geschafft mit click("menue") ins CHDK-Menu zu springen und so dem
Anwender deutlich den Weg vorzugeben. Da meldet sich dann immer das Canon-Menu.

Die curves.cfg ist eigentlich nicht notwendig und dient nur dem Skriptbenutzer zur Info über
seine letzte Eingabe.
Was also mit EIN wirklich eingeschaltet wird.
Da alle Kurvendateien dieselbe Größe haben könnte man nur noch durch aufwendige
inhaltliche Dateivergleiche herausbekommen was wirklich in der std.cvf steckt.

@gehtnix
sobald man weiß wies geht ist natürlich jeder Klick unnötig.
das [ok] am ende kann man jetzt über den Parameter d abstellen.
Das mit dem "shoot-half" mußt Du mir nochmal erklären. Ich habs nicht so
mit Skripten und "shoot-half" die s2 mag das irgendwie nicht.

@Sinter
Die Rauschunterdrückung kann jetzt über Parameter a geschaltet werden.
Ist da noch irgendwo eine Statusanzeige nötig?
Das hatte ich in der falschen Anahme wegelassen, daß die Kurven nur bei langen
Belichungszeiten zum Einsatz kommen, wenn die Canon sie sowieso zuschaltet.
Was mich bezüglich Rauschunterdrückung wirklich überzeugt hat sind mehrfach
Belichtungen mit Summenbildung eine andere Methode für ISOBoost, aber leider
nichts für Schnappschüsse.

@msl rec,vid und play funktioniern gut.
Was ist play? not vid and not rec ?

@alle
Da dies die vermutlich letzte 0 Version ist sollte man einige Fragen klären.

1.
Schalterbezeichnungen für ein/aus

2.
Benennung und Ort für abhängige Dateien.
Das war bisher kein Thema da uBasic keine Dateifunktionen hat.

2.1
Ich habe das skript mal curves genannt, da es allgemein Kurvendateien
handhabt. Damit heißt die Datei mit den Lua-Einstellungen
curves.cfg, die aber im /DATA ordner liegt und damit der curves.cfg
auf dem /curves ordner nicht in die quere kommt.

-->Skriptabhängige Daten liegen im /DATA ordner.

Sollten dann nicht auch zusätzliche Infos dort sein und sich z.B. durch die Endung unterscheiden.

Also statt jetzt A/CHDK/CURVES/CURVES.CFG
z.B. A/CHDK/DATA/CURVES.OPT

Grundsätzlich halte ich es auch für gut die abhängige Datei nach dem Skript
zu benennen, das sie erzeugt.

Dann könnte man sich z.B eine Version
ISOCurves basteln, die die nur i*.cvf Dateien zur Auswahl stellt.
sts.cvf sollte dann aber für alle Versionen gleich sein.

2.2
std.cvf
Auch hier hielte ich es für besser sie nach dem sie erzeugenden Skript
hier also
curves.cvf
zu nennen.
Oder standard aus zu schreiben mit Blick auf vorherigen Punkt

2.3
Und damit steht auch der Skriptname zur Disposition

Funktionalität:

Es wurde bewusst auf die Anzeige anderer Verzeichnisse als /CURVES verzichtet.
Sinters Experimentalkurven lassen sich also nicht so laden.
Ist das ein Hindernis?
Lässt sich ja durch kopieren beheben.
Bei mir ists so, daß ich ein paar Lieblinge habe, die auf /CURVES belasse
und den Rest auf einem Unterverzeichnis lagere.
Dann kommt man mit der Auswahl schneller zum Ziel.

Sollte eine Gruppierung (Vorauswahl) möglich sein?
also nur Kurven zur Farbänderung, besseren Lichtausnutzung usw.

Änderungen am aktuellen update4
Bekannte Fehler behoben
Parameter für Noise-Reduction und für schnellen Ausstieg
S2 1.00f mit aktueller DE Version
Benutzeravatar
naddel
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 156
Registriert: 26.01.2009, 20:42
Kamera(s): G3 s2 ixusii

Beitragvon gehtnix » 08.11.2009, 01:58

Hi naddel,

auf in die nächste Testrunde.

naddel hat geschrieben:Der Knackpunkt an der Sache ist wohl
dass es bisher einmal funktioniert hat und bei der zweiten Auswahl die neue Kurve nicht geladen wurde, OK.

Dass dem CHDK da was untergeschoben wird, das war mir schon klar. Mir scheint dass ich das erste Procedere nicht verstanden habe. Bzw. der hat wohl bisher kopiert aber nicht diese std.cvf geladen, sondern die gewählte Kurve und lief dann mit den weiteren std.cvf ins Leere.... soweit mein Verständnis zum Bisherigen.

naddel hat geschrieben: zu dem sich leider noch keiner geäußert hat,
zu was? Das ist mir entgangen.

naddel hat geschrieben:Im Grunde sollte man das Tonwertkurvenmenue vergessen
wird wohl jeder wenn das Skript läuft.

naddel hat geschrieben:Ich denke nicht, daß std.cvf und curves.cfg mitgeliefert werden müssen.
curves.cfg muß nicht, aber std.cvf fände ich schon hilfreich.

naddel hat geschrieben:Es war ja schon in meinem ersten Post nach meiner Meinung deutlich beschrieben
Stimmt schon. Aber wenn man eben überliest und sofort startet, sieh ich, hängt man in der Falle.

naddel hat geschrieben:Das mit dem "shoot-half" mußt Du mir nochmal erklären.
Wenn man eine Kurve abschalten will dann startet man das Skript über den Auslöser. Der "Cursor" steht dann sofort auf "ISOBoost aus". Nun noch ein Befehl einbauen dass man mit einem halben Druck auf den Auslöser sofort die Kurve entladen kann. Ich spare mir also das Umgreifen auf andere Tasten. Und shoot_half funktioniert doch auch bei einer S2.

naddel hat geschrieben:Schalterbezeichnungen für ein/aus
Was meinst Du damit?

naddel hat geschrieben:Ich habe das skript mal curves genannt
Ist doch OK so. "ISOBoost" würde ich im Skript auf neutral "Kurve" umbenennen.

naddel hat geschrieben:2.1 - 2.3
Wie Du willst.

naddel hat geschrieben:Sollte eine Gruppierung (Vorauswahl) möglich sein?
Wird dann wohl noch komplizierter?

Wozu ist \CHDK\syscurves.CVF diese Datei noch nötig?

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon msl » 08.11.2009, 02:08

Hallo naddel,

da warst Du ja schwer am Arbeiten.

Du hast viele Ideen und Skriptänderungen eingebracht, die wir erstmal sortieren müssen.

1. Eine Kontrollabfrage, ob std.cvf vorhanden und aktiviert ist (String-Abfrage in cchdk.cfg), ist die beste Lösung. Dann kann entsprechend reagiert werden. Ich würde dann aber nur einen kurzen Hinweistext ausgeben. [Bitte std.cvf laden]. Dieser Einzeler reicht. Wer sich mit Kurven beschäftigt, weiß um was es geht. Sonst können wir gleich noch eine Online-Hilfe schreiben.

2. Aus dem Dateiauswahlmenü sollten die Einträge [std.cvf] und [..] ausgeklammert werden. [..] bringt außerdem eine Fehlermeldung mit Abbruch.

3. Als Schalterbezeichnung einfach [Kurven ein/aus] wählen. Alles andere irritiert nur.

4. Untergruppen wären denkbar. Da wäre es sicherlich nützlich, aus einem Hauptmenü in die spezifischen Gruppen zu verlinken, z.B. ISOBoost, Farben, Effekte, Experimental, Sonstiges.

5. Mit den anderen Festlegungen bin ich einverstanden, Standardbezeichnung curves und Unterbringung in DATA.

6. Wir sollten uns generell angewöhnen, die Restore-Funktion einzubauen. Gerade hier, wo in der Konfiguration herumgeschalten wird, sollte bei Skript-Abbruch der Startzustand wieder hergestellt werden.
Nochmal zu Erinnerung, restore() wird automatisch bei Abbruch durch [Auslöser voll] aufgerufen.

@msl rec,vid und play funktioniern gut.
Was ist play? not vid and not rec ?

Da stehe ich jetzt gerade auf der Leitung. Ich kann deine Frage im Augenblick nicht zuordnen.

@ gehtnix

syscurves.CVF ist für die anderen Kurvenfunktionen notwendig, deshalb auch gesondert gespeichert - siehe Handbuch.



Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon naddel » 08.11.2009, 21:14

hallo msl,

msl hat geschrieben:2. Aus dem Dateiauswahlmenü sollten die Einträge [std.cvf] und [..] ausgeklammert werden. [..] bringt außerdem eine Fehlermeldung mit Abbruch.


Das mit der std.cvf hatte ich auch schon überlegt, aber weggelassen weil Aufwand und nicht schadet.
.. dürfte garinicht erscheinen und tut es bei mir auch nicht. Unterverzeichnisse sollten nur gelistet werden
wenn
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
files_to_read=  ".CVF  DIR> "
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9

ist, weshalb auch keine weitere Prüfung erfolgt.

Da ist noch irgend ein Hacken beim einlesen der Dateiliste aber solang ich den Fehler nicht reproduzieren kann wirds schwierig.
Falls Du noch andere Unterverzeichnisse auf auf /CURVES hast, erscheinen die denn auch?
Der Fehler liese sich leicht mit einem if exists_file beheben aber ich wüsste gerne die Ursache.
Mit dem Parameter Kontrollmeldungen wird der an die Kopierfunktion übergebene Dateiname angezeigt.

Bei Dir dann wohl
A/CHDK/CURVES/.. ?
Was ist die Abbruchmeldung readerror??? ?


Zitat:
@msl rec,vid und play funktioniern gut.
Was ist play? not vid and not rec ?

Da stehe ich jetzt gerade auf der Leitung. Ich kann deine Frage im Augenblick nicht zuordnen.


msl an Sinter hat geschrieben:Die Modus-Erkennung hat naddel schon beschrieben. rec, vid und play funktionieren dabei gut. Auf eine Erkennung der unterschiedlichen Aufnahmemodi würde ich verzichten, da das noch nicht bei allen Kameras richtig funktioniert, insbesondere bei älteren Ixen und A6xx.


msl hat geschrieben:6. Wir sollten uns generell angewöhnen, die Restore-Funktion einzubauen.


Da steh ich jetzt auf der Leitung
Kenn ich nur als lokale Funktion aus testlev.lua

Restore()
gibts bei mir nicht
attempt to call global restore a nil value

Gruß naddel
Zuletzt geändert von naddel am 08.11.2009, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
S2 1.00f mit aktueller DE Version
Benutzeravatar
naddel
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 156
Registriert: 26.01.2009, 20:42
Kamera(s): G3 s2 ixusii

Beitragvon msl » 08.11.2009, 22:09

Hallo naddel,

sorry, ich ermahne immer andere, dass sie den Fehler genau beschreiben sollen und mache es selbst nicht. :oops:

[..] wird logischerweise als erstes in der Dateiliste aufgeführt. Unterverzeichnisse habe ich nicht in dem Ordner. Wähle ich [..], bekomme ich eine logische Fehlermeldung wegen falscher eingabe:

195 bad argument #1 to 'input' (A/CHDK/CURVES/...

Es gibt 2 Möglichkeiten, diesen Fehler abzufangen:

1. dir = os.listdir(path, true) in dir = os.listdir(path, false) ändern. dann werden [.] und [..] nicht ausgegeben.

2. [..] abfangen und damit einen Wechsel der Ordnerebene organisieren. Das wäre sinnvoll, wenn wir mit Unterordnern zu thematisierten Kurven arbeiten wollen.

Restore musst du als Funktion selbst definieren. Bei Skriptabbruch überprüft Lua, ob restore() vorhanden ist. Wenn ja, wird restore() ausgeführt. Du kannst also bei Skriptstart einen Istzustand abfragen und speichern, also alles, was Du evt. per Skript verändern willst. In restore() besteht dann die Möglichkeit, diese Werte wieder zu setzen. Damit wird sichergestellt, das bei Skriptabbruch nicht irgendwelche undefinierten Einstellungen stehen bleiben. Hier im Beispiel sollte curve_state und set_raw_nr abgefragt werden. Natürlich kann man restore() auch für andere Dinge verwenden, auf die man bei skriptabbruch reagieren möchte.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon gehtnix » 08.11.2009, 22:41

Bild jaaaa, gib´s ihm msl, damit naddel uns uns ein schönes Skript schreibt.

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon naddel » 08.11.2009, 23:20

Hallo gehtnix,

wenn du dich schon hier rumtreibst und sonst nixgeht schau dir doch mal an ob die neue Version in deine Richtung geht.

Das shoot_half hab ich jetzt einfach mal = set gesetzt also müsste jede Auswahl auch mit
shoot_half gehen.

Auch sonst ist das Hauptprogramm umgestellt und startet nur noch wenn die
gewählte Kurve nachher auch benutzt werden kann.
Entspricht auch deinem Vorschlag was wohl das Beste ist.

Mit dem exit_alt bin ich noch nicht zufrieden kommt aber noch.

Deine *$$$*.cvf Dateien sind ein echtes Problem.
Die stammen wohl von dem Versuch auf 8.3 Namen umzubenennen.
Sieht man die auch im Explorer?
Sind sie auch 8KB groß wie die anderen oder 0?
edit
na dann andersherum: Sind in den falschen Dateinamen immer $$$ ??
Dann kann man sie wenigstens darüber los werden.

Gruß naddel

edit na ja gingwohldochwas warst schon wech bis ichs geschrieben hatte

und bitte Rückmeldung ob das .. Verzeichnis und Verzeichnisse überhaupt
in der Liste erscheinen.
das . Verzeichnis muß auf jeden Fall weg sein

@msl
Danke: restore definiere also ich verwendet wird es aber im Normalfall durch "shoot".
Dann muß sich da noch was ändern.

außerdem hab ich da seit kurzem noch ein Zeichensatzproblem
ö im Parameter Tastaturverzögerung. Beim Textviewer kann man ihn ja einstellen.
Welchen benutzt die Konsole?
@msl
den fest eingebauten? Also Hardware?
Ist der bei den verschiedenen Modellen und Serien gleich?

Nachtrag
@gehtnix der pfadfehler kam von mir. Ich hab den Anhang zwar nochmal berichtigt,
werde dir aber künftig nichtmehr die Zeit mit unnützen Test stehlen.
Unnütz war er nicht aber ich hätte ihn selbst machen sollen.
Zuletzt geändert von naddel am 09.11.2009, 00:28, insgesamt 4-mal geändert.
S2 1.00f mit aktueller DE Version
Benutzeravatar
naddel
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 156
Registriert: 26.01.2009, 20:42
Kamera(s): G3 s2 ixusii

Beitragvon gehtnix » 08.11.2009, 23:58

Hi naddel,

der erste Test mit der neuen Version ging wegen eigenen Verschuldens schon mal in die Hose.
Habe ALLE Config Dateien gelöscht und alle Kurven im Verzeichnis. Da wollte ich neue reinkopieren. Das habe ich vergessen und nun bekomme ich mit alten Skript gleich beim Start ä$$$$$$$.cvf :shock: Das neue Skript hatte ich nach Data kopiert :roll:

Nächster Versuch, wieder alle cfg gelöscht. Skript in den richtigen Ordner kopiert, die Kurven vom Build 118 kopiert. Und Stop mit:
:200; bad argument #1 to input (a/chdk/curves/a/chdk/syscurves.cvf error 0x10000000e)

statt exit_alt doch einfach end.

naddel hat geschrieben:Die stammen wohl von dem Versuch auf 8.3 Namen umzubenennen.
Sieht man die auch im Explorer?
Sind sie auch 8KB groß wie die anderen oder 0?
Da gibt es keinerlei weitere Dateien im Verzeichnis.

Weiter gehtnix

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon msl » 09.11.2009, 00:06

Hallo naddel,

Konsole und OSD benutzen den fest eingebauten Zeichensatz.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

VorherigeNächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron