[Info] Die Blende - ein Blick zwischen die Lamellen

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Die Blende - ein Blick zwischen die Lamellen

Beitragvon rudi » 27.04.2010, 18:27

Hallo,

bei der Erarbeitung des neuen DOF-Rechners sind einige Informationen zum Lesen von Blendenwerten zusammengekommen, welche ich hier zusammenfasse.

Ich habe mit meiner A590 umfangreiche Tests vorgenommen und beziehe mich auf diese Erkenntisse.

Dabei sind mir die IXUS-Modelle in diesem Zusammenhang noch rätselhaft. Sie besitzen keine echte Irisblende, aber die CHDK-Funktionen arbeiten trotzdem anscheinend ordnungsgemäß.

Alle Blendenwerte sind AV96-Werte.

CHDK stellt zur Zeit folgende Blenden-Informationen bereit:

1. Propcase Variablen

PROPCASE_AV
[Propset1: 68, Propset2,3: 23]
[uBasic, LUA: get_av96]

Enthält die für SHOOT eingestellte Blende.
Dieser Wert wird nach beendetem Fokussieren mit SHOOT_HALF gesetzt und bleibt bis zum nächsten abgeschlossenen SHOOT_HALF unverändert. Ein erfolgreicher Fokus ist nicht erforderlich.
Die Blende für SHOOT kann im AV-Mode von der voreingestellten Blende abweichen!

PROPCASE_MIN_AV
[Propset1: 77, Propset2,3: 25]

Enthält die für die aktuelle Zoomstufe kleinste verwendbare Blende.
Dieser Wert wird nach beendetem Fokussieren mit SHOOT_HALF gesetzt und bleibt bis zum nächsten abgeschlossenen SHOOT_HALF unverändert. Ein erfolgreicher Fokus ist nicht erforderlich.

PROPCASE_USER_AV
[Propset1: 39, Propset2,3: 26]
[uBasic, LUA: get_user_av96]

Enthält immer sofort die im AV-Modus manuell eingestellte Blende.
Dieser Wert wird nicht verändert, wenn durch Ändern der Zoomstufe die kleinste verwendbare Blenden-Wert größer als die manuell eingestellte ist!

2. CHDK-Funktion

_GetCurrentAvValue()

Als Ergebnis wird die wirklich eingestellte Blenden-Wert zurückgegeben.
Nur Override-Blenden können nicht ermittelt werden. Ich vermute, da diese erst unmittelbar vor dem Auslösen gesetzt werden.
Der zurückgegebene AV96-Wert weicht im AV-Mode manchmal um 1 vom PROPCASE_USER_AV-Wert ab.

3. Tabelle der manuell einstellbaren Blendenwerte

aperture_sizes_table (siehe /platform/{Kamera}/shooting.c)
[uBasic, LUA: get_user_av_id]

Diese Tabelle enthält zu jedem AV96-Wert, den PROPCASE_USER_AV annehmen kann, die dazugehörige ID und den dazugehörigen CANON-Display-Text. Die ID ist nur im Zusammenhang mit manuellen Blendenwerte zu verwenden.

Beispiel (Format: ID, AV96, CANON-Display-Text):
    A590                           A720
    {   9, 273, "2.6" }
    { 10, 288, "2.8" }       {   9, 283, "2.8" }
    { 11, 320, "3.2" }       { 10, 320, "3.2" }
    { 13, 352, "3.5" }       { 11, 352, "3.5" }
    { 13, 384, "4.0" }       { 12, 384, "4.0" }
    { 14, 416, "4.5" }       { 13, 416, "4.5" }
    { 14, 448, "5.0" }       { 14, 448, "5.0" }
    { 15, 480, "5.6" }       { 15, 480, "5.6" }
    { 16, 512, "6.3" }       { 16, 512, "6.3" }
    { 17, 544, "7.1" }       { 17, 544, "7.1" }
    { 18, 576, "8.0" }       { 18, 576, "8.0" }
Der Vergleich allein dieser Tabellen zeigt die Ungenauigkeiten zwischen den Portierungen am Beispiel der A590 und A720. Trotz gleicher CANON-Display-Texte unterscheiden sich die ID's.
Die ID-Tabelle im Handbuch ist daher löblich, aber im Moment leider nicht wirklich verwendbar.
Grundsätzlich unterscheiden sich bei vielen Kameras die AV96-Werte bei gleichem CANON-Display-Text, was durchaus als richtig angesehen werden kann.
Aufgund des fehlenden AV-Mode weiss ich nicht, wie die AV96-Tabellenwerte bei den IXUS ermittelt werden.

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 500
Registriert: 11.09.2009, 12:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste