CHDK Compiler Options

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

CHDK Compiler Options

Beitragvon TaiJiGong » 14.06.2010, 22:00

Hallo Zusammen,

Ich möchte einige Änderungen an CHDK vornehmen, dazu muss ich CHDK neu compilieren.

So weite ich es im Augenblick überblicke sind dabei die folgenden (default) Compiler Options gesetzt.

CFLAGS=-fno-inline -Os -fno-strict-aliasing

Meine Frage an Euch:

Hat jemand Erfahrung mit anderen Options, oder weiss jemand warum die (gerade) so gewählt sind ?

Ich möchte "CFLAGS=-O3" nutzen, da ich auch inline-functions benutzen möchte. Hat jemand Erfahrung ob das Probleme macht ?


Mehr Infos zu den Options unter:

http://gcc.gnu.org/onlinedocs/gcc/Optimize-Options.html


Viele Grüße, TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 20:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Beitragvon msl » 16.06.2010, 18:09

Hallo,

ich kann jetzt nichts über Erfahrungen zu diesen speziellen Compiler-Optionen sagen.

Es lässt sich doch aber leicht ausprobieren. Der Compiler wird sich schon melden, wenn er mit dem Source-Code nicht klar kommt.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon TaiJiGong » 16.06.2010, 20:04

Hallo msl,

Wenn der Compiler mit dem code nicht klar kommt, gibt er eine Fehlermeldung aus.

Mit den Options kann man spezifiziert was der Compiler genauer machen soll. Zum Beispiel wie oder ob der code optimiert wird.

Bei den CHDK default Einstellungen, soll die Größe des ausführbaren Programs minimiert werden. Das ist ja in Hinblick auf den verfügbaren Speicher auch sinnvoll.

Ich habe Probeweise für meine Kamera die Optimierung für "besste optimierung / schnellste Programausführung" gewählt, dadurch wird die BOOTDISK ca. 20 % größer.

Gibt es da evtl. Erfahrung was das zur Folge hat. Könnte ja sein das das bei manchen Kameras dazu führt das CHDK nicht mehr in den Speicher passt.

Evtl. gibt es auch Code, der nach der optimierung nicht mehr lauffähig ist. Das könnte insbesonder Zeit abhängige code-Abschnitte betreffen.

Also falls schon mal jemand mit den Options gespielt hat und hat damit besondere Erfahrungen gemacht, würde ich mich um Infos freuen.

Eine Andere Möglichkeit währe, wir Erzeugen mal die CHDK-Software (mit Optimierung für Geschwindigkeit) und geben sie für den download frei. In der Hoffung das das dann auch von einigen Nutzern getestet wird.

Viele Grüße, TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 20:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Beitragvon TaiJiGong » 17.06.2010, 21:15

Hallo Zusammen,

- CFLAGS=-fno-inline -O2 -fno-strict-aliasing
CHDK System scheint OK zu sein.

- CFLAGS=-fno-inline -O3 -fno-strict-aliasing
CHDK System läuft, aber wohl zuwenig freier Speicher für manche Funktionen. ca 80.000 byte

Einmahl hat die Kamera "EO2" angezeigt, dann ging nichts mehr

läst man "-fno-inline" weg, läuft kein System.

Hier noch ein Link zu den ARM-Options:
http://gcc.gnu.org/onlinedocs/gcc/ARM-Options.html#ARM-Options

Viele Grüße, TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 20:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)


Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron