[PTP] ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upload

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upload

Beitragvon msl » 02.01.2011, 21:53


Update Datei-Anhang 31.10.2013 (Revision 137) | Update Quellcode

Dank der mühevollen Kleinarbeit von rudi sind die Bedingungen geschaffen, dass alle Kameras ab CHDK-DE Revision 530 mit dem PTP-Interface (Bild-Transport-Protokoll) umgehen können. Wir haben dazu eine grafische Benutzeroberfläche (Gui) für Windows erstellt. Mit dieser kann die Kamera im unten beschriebenen Umfang ferngesteuert werden. Wichtigster Bestandteil ist die Bildübertragung von der Kamera auf dem Rechner.

356

  • Installation

    Benötigt wird ein PC mit Betriebssystem Windows2000 oder höher. Außerdem muss ein alternativer USB-Treiber wie folgt installiert werden:

    1. Als erstes muss das Archiv entpackt werden.
    2. Kamera per USB an den Rechner anschließen und einschalten.
    3. Dann sucht man im entpackten Archiv im Unterordner bin/x86 die Datei inf_wizard.exe und führt sie aus.
    4. Im 2. Fenster "Device Selection" die Kamera auswählen.
    5. Für diese werden im weiteren Verlauf die Treiberinformationen bereitgestellt und installiert.
    6. Ein Neustart des Rechners ist nicht notwendig.

    Nach Installation des alternativen Treibers stehen die normalen USB-Funktionen nicht zur Verfügung. Die Kamera wird auch nicht unter Scanner und Kameras angezeigt. Der alte Zustand ohne alternativen USB-Treiber kann problemlos wieder hergestellt werden. Dazu ruft man bei angeschlossener und eingeschalteter Kamera den Geräte-Manager auf und wählt unter dem Punkt "libusb-win32 device" die Kamera auf. Mit Rechtsklick auf die Kamera wird die Deinstallation des Treibers aufgerufen.

    Info für Windows 8
    1.move your mouse corser to the upper right part on the screen
    then select settings ->change pc settings->choose General –> Under “Advanced Startup” –> Restart now.

    Now the system will restart and might take some minutes to show up the boot menu. Wait for It patiently.

    After some time you will be prompted with a menu with following options.

    1. Continue
    2. Troubleshoot
    3. Turn off

    Choose Troubleshoot

    Then the following menu appears.

    Refresh your PC
    Reset your PC
    Advanced Options

    Choose Advanced Options

    Then the following menu appears

    System Restore
    System Image Recovery
    Automatic Repair
    Command Prompt
    Windows Startup settings
    Choose Windows Startup Settings, then Click Restart.

    Now the computer will restart and the boot menu appears. Choose “Disable Driver signature Enforcement” from the menu. Now windows will start and you can do the installation of the driver that is not signed.

    Hilfsprogramm zum Installieren des alternativen USB-Treibers, falls die Installation nicht klappen sollte (insbesondere 64Bit-Systeme): http://zadig.akeo.ie/

    Das Paket aus dem Anhang herunterladen und in einem Ordner nach Wahl entpacken (Ordnername und Pfad ohne Leerzeichen!). USB-Verbindung Kamera-Rechner so herstellen, als würde man per USB-Kabel Bilder übertragen. Kamera einschalten (Rückschau, evt. Blitz sowie CHDK-USB-Fernbedienfunktionen deaktivieren!). Programm ptpCamGui.exe starten.

  • Programmstart

    Nach dem Start öffnen sich das Hauptfenster und das PTPCAM-Konsolen-Fenster. Wird eine angeschlossene Kamera gefunden, prüft das Programm die Verbindung zur Kamera. Es erfolgt die Überprüfung Kamera- und Programm-relevanter Werte. Diese Angaben sind nach erfolgreichem Start in der Statuszeile zu sehen. Außerdem wird das Konsolen-Fenster geschlossen. Beim Erststart ermittelt das Programm die maximale Anzahl an Zoom-Schritten sowie die zur Verfügung stehenden Aufnahme-Modi. Diese Angaben werden in der Datei ptpCamGui.ini gespeichert.

  • Stauszeile

    Die Statuszeile des Programmhauptfensters liefert diverse Informationen zur Verbindung zwischen Kamera und ptpCamGui.
    • Warte auf Kamera ... Status: keine Verbindung
      Kamera aus bzw. nicht angeschlossen.
    • Status: Verbunden | GUI-Version |DLL-Version |ptpcam-Version| ptpcam-in-Kamera-Version | Kamera ... CHDK-Version
      Kamera an und angeschlossen.
      Bei der CHDK-Version signalisiert ein *, dass es sich um die modulare CHDK-Version handelt.
  • Wiedergabe und Aufnahme

    Die Bedienelemente sind selbsterklärend. Man kann zwischen Wiedergabe und Aufnahme (Video und Foto) umschalten. Die Video-Taste startet eine Video-Aufnahme und beendet diese auch. Nach Aufnahmeende wird in in den Wiedergabe-Modus umgeschaltet. Bei Kameras mit separater Video-Taste wird zusätzlich in den eingestellten Aufnahme-Modus umgeschaltet - siehe Aufroll-Menü für Aufnahme-Modi.

    Die Photo-Taste hat drei Optionen. "kein Foto" bedeutet nur Umschalten in den Aufnahme-Modus, um dann evt. weitere Einstellungen vornehmen zu können. Bei "Foto" wird sofort nach dem Umschalten in den Aufnahme-Modus ein Foto gemacht. Mit "Bewegung" erfolgt eine Auslösung nach dem Umschalten in den Aufnahme-Modus erst nach einer Bewegungserkennung. Im Aufnahme-Modus kann zwischen "Foto" und "Bewegung" gewählt werden.

    Der "grüne Rahmen" ist eine Taste zum Fokussieren, die nur im Aufnahme-Modus wirksam ist.

    Über ein Aufroll-Menü (Dropdownbox) kann man die Aufnahme-Modi einstellen. "Auto" ist der Vorgabe-Modus. Die Modi werden mit der englischen Bezeichnung aufgeführt. Die Umschaltung erfolgt bei Umschaltung in den Foto-Modus oder im Foto-Modus durch Wahl eines anderen Aufnahme-Modus. Der zuletzt verwendete Modus wird bei Programmende gespeichert.

    Mit weiteren Aufroll-Menüs können die ISO-Empfindlichkeit, die Belichtungszeit Tv, die Belichtungskoorektur Ev und die Blende Av (nur für Kameras mit Av-Modus) eingestellt werden. Dazu müssen die entsprechenden Kontrollkästchen aktiviert werden. Der eingestellte ISO-Wert kann mit der Fokus-Taste überprüft werden. Er wird kurzzeitig im Augenblick der Fokussierung angezeigt (nicht alle Kameras). Mit der Foto-Taste kann ein Foto mit den eingestellten Werten gemacht werden (Gilt nicht für Bewegungserkennung, Zeitraffer und Belichtungsreihe).

    Mit dem Zoom-Schieberegler erfolgt die Zoom-Einstellung. Befindet sich die Kamera im Wiedergabe-Modus, wird bei Zoom automatisch zur Foto-Aufnahme in den angezeigten Modus umgeschaltet.

    Der MF-Schieberegler dient der Eingabe von manuellen Fokuswerten für Kameras, die die Betriebsart MF besitzen. Zur Aktivierung muss der Button MF im Modul Kamera-Bedienung benutzt werden. Das Programm ermittelt den minimalen Fokus der Kamera, um den Schieberegler zu skalieren. Anschließend wird der Fokuswert angefahren, den die Kamera vor Umschaltung hatte. Die Skalierung des Schiebereglers ändert sich dynamisch. Um so kleiner der Wert ist, um so detaillierter wird skaliert. Aus technischen Gründen ist die Eingabe bis 32000 begrenzt. Da nicht alle eingestellten Werte auch angefahren werden können, erfolgt nach Eingabe eine Überprüfung und die Rückgabe bzw. Anzeige des tatsächlich verwendeten Wertes.

  • Kamera-Bedienung

    Das Modul Kamera-Bedienung beinhaltet die Steuertasten der Kamera. Nicht alle Tasten sind für alle Kameras verfügbar. Möchte man die Tasten im Wiedergabe-Modus benutzen, muss zuerst in den Foto-Aufnahme-Modus geschaltet werden und dann wieder zurück zur Wiedergabe (für A710 und DryOS-Kameras nicht notwendig). Werden im Aufnahme-Modus die Zoom-Tasten benutzt, aktualisiert der Schieberegler für Zoom automatisch seine Position. Ein Umschalten in CHDK-ALT-Modus ist im Augenblick nicht möglich. Neustart startet die Kamera neu. Das ist z.B. für CHDK-Updates nützlich.

    Mit der MF-Taste wird der manuelle Fokus aktiviert. Zusätzlich gibt es eine Statusanzeige.

    Mit der AF Lock-Taste kann im Aufnahmemodus der Fokuspunkt gesperrt werden. Zur Feststellung der Entfernung wird fokussiert. Zur Information befindet sich neben dem Schalter eine Zustandsanzeige.

    Mit der RAW-Taste kann die CHDK-RAW-Funktion aktiviert bzw. deaktiviert werden. Der jeweilige Status wird angezeigt. Gegenwärtig können Aufnahmen mit aktiver RAW/DNG-Einstellung zum Absturz der Kamera führen.

    Für die jeweilige Kamera nicht verfügbare Tasten sind deaktiviert.

    Der Info-Bereich zeigt den Füllstand von Batterie/Akku und SD-Karte an. Diese Informationen werden bei Programmstart ermittelt und können bei Bedarf mit der Funktionstaste F5 manuell aktualisiert werden.

    Statusanzeige rot/grün zur Anzeige, ob die GUI bereit für neue Eingaben ist. Solange rot angezeigt wird, kommuniziert das Programm mit der Kamera. Während dieser Zeit sollten keine Elemente bedient werden, da diese unkontrolliert oder garnicht abgearbeitet werden.

  • Zeitraffer

    Für einfache Zeitraffer-Aufnahmen steht das Zeitraffer-Modul zur Verfügung. Zeit (kleinster Wert 5) und Bildanzahl (kleinster Wert 2) eingeben und mit Start die Aufnahmen beginnen. Zur besseren Orientierung wird die Anzahl der gemachten Bilder angezeigt. Die Wartezeit wird grafisch als Fortschrittsbalken angezeigt. Vorgaben für Zeit und Anzahl Bilder werden in der ini-Datei gespeichert. Der Vorgang kann per Stop abgebrochen werden. Die Anzahl der Bilder wird nach Ausführung in das Download-Modul übernommen.

    Experimentelle Funktion, mit der die Zeitrafferfunktion nur in einem definiertem Zeitfenster läuft. Man kann Anfang und Ende als Uhrzeit definieren. Ist die Funktionen aktiviert, werden nur im definiertem Zeitbereich Fotos erstellt. Außerhalb des Zeitbereiches geht das Programm in Wartepostion. Dieser Status wird jeweils angezeigt. Auch im Wartemodus kann mit Stop abgebrochen werden. Dann wird der gesamte Zeitraffer-Vorgang beendet. (Langzeittests stehen noch aus. Ein Bereich, der 0.00 Uhr beinhaltet, kann zu Fehlern führen.)

  • Belichtungsreihe

    Mit dem Modul Belichtungsreihe können einfache Belichtungsreihen mit 3, 5 oder 7 Bildern erzeugt werden. Die Schrittweite lässt sich von 1/3 bis 2 Ev in Drittelschritten einstellen. Zur Auswahl stehen Tv- und Ev-Reihen. Achtung: Ev-Reihen sind nicht in der Lage, Belichtungszeiten über eine Sekunde zu realisieren. Die Anzahl der Bilder wird nach Ausführung in das Download-Modul übernommen.

  • Bild- und Video-Download

    Bild- und Video-Dateien können mit dem Modul 'DCIM' Download von der Kamera auf den Rechner heruntergeladen werden. Mit dem Schalter Ziel wird das Zielverzeichnis für die Daten bestimmt oder verändert. Der Schalter Download startet den Vorgang. Dazu besteht die Auswahlmöglichkeit, nur neue, alle Dateien oder eine bestimmte Anzahl herunter zu laden. Nach einer Bildserie, die im Modul Zeitraffer oder Belichtungsreihe erstellt wurde, wird die Anzahl der Bilder dieser Serie eingetragen und der Auswahlpunkt aktiviert. Nach dem Start ermittelt das Programm die Anzahl der Dateien, die man herunterladen kann. Nach Bestätigung wird ein neues Fenster geöffnet, dass den Verlauf des Vorgangs dokumentiert. Mit Abbruch besteht die Möglichkeit, den Vorgang zu unterbrechen. Die Dateien werden automatisch nach Datum in Unterunterordner des Zielverzeichnisses sortiert. Panorama-Bilder, die man mit dem Panorama-Assistenten erstellt, legt das Programm gesondert in einem Unterordner "STITCH" ab. Bei aktiviertem Optionsschalter "drehe JPGs" werden Hochformat-Bilder entsprechend der Orientierungsangabe in den Exif-Daten verlustfrei gedreht. Die Option "Lösche Bilder" bietet die Möglichkeit, Bilder nach dem herunterladen auf der SD-Karte zu löschen (Benutzung auf eigenes Risiko, da möglicherweise Bilder verloren gehen können.).

    Für Kameras mit GPS steht eine Option zur Verfügung, GPS-Log-Dateien im Unterordner GPS zu speichern.

  • Programm-Menü

    Das Menü enthält folgende Funktionen:

    • Datei
      • Einfaches Kopieren auf Kamera -> Funktion, mit der CHDK-relevante Dateien auf die Kamera hoch geladen werden. Dabei sortiert das Programm *.bin-, *.fi2- und *.fir-Dateien in das Wurzelverzeichnis, *.bas- sowie *.lua-Dateien in CHDK/SCRIPTS-Verzeichnis und *.flt-Dateien in das CHDK/MODULES-Verzeichnis. Wenn man eine neue CHDK-Version auf die Kamera lädt (diskboot.bin und ps.fi2/psfir), ist diese erst nach einem Kamerastart wirksam. Gleichnamige Dateien werden ohne Rückfrage überschrieben! Bei mehr als eine Partition werden die Dateien auf aktive Partition hochgeladen!
      • Erweitertes Kopieren auf Kamera ->
        - Menü-Eintrag öffnet neues Fenster mit Funktion-Buttons und Protokollbereich.
        - CHDK-DE: Option Download aktuelle CHDK-DE-Version, entpacken und auf Kamera hoch laden.
        - CHDK: Option Download aktuelle CHDK-Version, entpacken und auf Kamera hoch laden.
        - Vom Server heruntergeladene Zip-Dateien werden im Unterordner /archives gespeichert und können so auch als lokale Version mit der nachfolgenden Funktion installiert werden.
        - Lokale Version: Option lokale Version auf Rechner entpacken und auf Kamera hoch laden.
        - Entw.-Version: Bei Aktivierung wird statt der stabilen die Entwicklerversion automatisch herunter laden.
        - Auto-Neustart?: Bei Aktivierung wird nach der Installation automatisch ein Neustart ausgeführt.
        - Das Programm merkt sich den Pfad zur lokalen Version. Es erfolgt ein Eintrag in die ini-Datei.
        -Installieren: Ausgewählte Option ausführen.
        - Lösche Datei: Löschfunktion für heruntergeladene Zip-Dateien.
        - Beenden: Fenster für Upload-Funktion schließen
        -Gleichnamige Dateien werden ohne Rückfrage überschrieben! Bei mehr als eine Partition werden die Dateien auf aktive Partition hoch geladen!
      • Programmende
    • Sprache
      • Englisch
      • Deutsch
    • Konsolen
      • Lua-Konsole -> Ruft eine Konsole auf, mit der Lua-Skripte geschrieben, editiert und ausgeführt werden können. Tastatur-Steuerbefehle zum Einfügen, Kopieren, Rückgängig usw. sind anwendbar. Ein Skript wird mit dem Schalter "Ausführen" gestartet. Bei Skriptfehlern erfolgt eine Hervorhebung der fehlerhaften Zeile. Skripte bis ca. 2000 Zeichen übermittelt die Konsole direkt. Größere Skripte werden über den Umweg einer Datei vor der Ausführung in den Skripte-Ordner gespeichert. Das Skript wird im GUI-Verzeichnis vor dem Ausführen oder beim Schließen der LUA-Konsole in der Datei "execgui.lua" gespeichert. Dadurch kann beim erneuten Öffnen der Konsole das letzte Skript wieder geladen werden.
      • Zeige PTPCAM-Konsole -> Zeigt das Konsolen-Fenster für Kontrollzwecke an. Das Programm protokolliert alle Befehle an die Kamera im Ausgabefenster. Im Eingabefeld können Konsolen- inkl. Lua-Skript-Befehle eingeben und mit dem Schalter Senden oder der Enter-Taste an die Kamera übermittelt werden. Siehe dazu Beschreibung im Eingangsartikel von rudi.
    • Hilfe
      • Hilfe -> Hinweise zur Programm-Installation
      • PTP-Programm Hilfe -> Liste der Konsolen-Befehle
      • Über... -> allg. Programm-Informationen

  • Funktionstasten
    • F1 - Onlinehilfe Anzeige dieser Seite bei bestehender Onlineverbindung
    • F2 - Gui-Play-Taste
    • F3 - Gui-Video-Taste
    • F4 - Gui-Foto-Taste
    • F5 - Aktualisierung Info Batterie/Akku und SD-Karte
    • F6 - Lua-Konsole
    • F7 - ptpcam-Konsole

  • ini-Datei
    Die meisten Einstellungen der GUI und Kamera-Informationen werden in einer ini-Datei gespeichert. Für eine Neueinrichtung ist das Löschen dieser Datei problemlos möglich. Bei GUI-Updates verhindert das Löschen der ini-Datei Fehlfunktionen.

  • CHDK-Shell
    ptpCamGui kann auch bei Verwendung der CHDK-Shell direkt per Kontext-Menü der Shell aufgerufen werden (Rechtsklick für Kontextmenü: guests -> ptpCamGui) . Dazu ist keine besondere Installation notwendig. Die Shell organisiert alle notwendigen Dinge und überprüft auch auf neue Versionen. Vielen Dank wim!

Diese Benutzeroberfläche ist eine Testversion. Danke für die wichtige Grundlagenarbeit von rudi, CHDKLover, reyalp, mweerden, ewavr und vielen anderen. Bei der Projektbetreuung hat rudi die Führung übernommen. Der Quellcode ist online verfügbar: http://www.assembla.com/code/rudi_space ... mGUI/trunk

Ältere Versionen der GUI können hier heruntergeladen werden.
Dateianhänge
ptpCamGui2.0.137.zip
(950.33 KiB) 4367-mal heruntergeladen
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4211
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: elementare PTP-Interface-Funktion

Beitragvon TZocker » 02.01.2011, 22:33

Also ich habe das programm gleih getestet und fest gestellt das die kamera sehr sehr langsam reagiert z.b auf nen mode wechsel ich gluabe das man schon fast nen Kaffe kochen kann.

bei der A650 funzt der Diplay butten nicht bzw es wir zwar das script ausgefürt aber es passiert nichts das im Play mode.

sorry akkus sind leer weiter test gibt es morgen.
Canon A 650 IS
TZocker
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.06.2009, 16:20
Kamera(s): A 650

Re: elementare PTP-Interface-Funktion

Beitragvon rudi » 02.01.2011, 23:11

Hallo TZocker,

TZocker hat geschrieben:Also ich habe das programm gleih getestet und fest gestellt das die kamera sehr sehr langsam reagiert z.b auf nen mode wechsel ich gluabe das man schon fast nen Kaffe kochen kann.
Das geht bei mir so schnell, da könnte ich nicht einmal eine Kaffeetasse holen. Allerdings muss du nach dem Start einen Augenblick warten, bis die Initialisierung abgeschlossen ist. Grundsätzlich sollte sich die Gewschwindigkeit nicht erhblich von der Konsolenversion unterscheiden.

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 476
Registriert: 11.09.2009, 11:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

ptpCamGUI

Beitragvon no.7 » 03.01.2011, 13:00

Hallo,

es ist einfach nur sehr erfreulich und schön, dass hier die neue PTP-Funktion gute Fortschritte macht.
Ein großes DANKESCHÖN an alle CHDK-Developer! =D>

Ich bin nur simpler Anwender, kenne mich mit Skript-Befehlen etc. nicht sonderlich aus und mir ist klar,
dass alles noch frisch in der Entwicklung steckt, möchte aber trotzdem ein kleines Feedback geben.

Das ptpcamgui 03 habe ich an meiner S5 probiert (build 530, mit Win-XP in einer VirtualBox-VM unter Linux)
und bei der "Camera Control" funktioniert alles soweit.
Nach einem Timelapse-Durchlauf schaltet das Display nicht einfach in den normalen Aufnahmemodus zurück,
sondern bleibt dunkel. Erst ein "Play"-Klick und dann "Record" führen zurück in die ursprüngliche Darstellung.
Wenn man die Kamera einschaltet ist sie ja im Wiedergabemodus. Falls man nun direkt eine Aufnahme auslösen möchte,
muss man zuerst auf "Record" und kann dann erst "Shoot" verwenden. Wäre es nicht möglich durch einen einmaligen
"Shoot"-Klick gleichzeitig in den Record-Modus umschalten zu lassen und die Aufnahme zu bewirken?
Bei meiner S5 wird das CHDK-Menü durch die blaue "Print"-Taste aktiviert (nur kurz drücken).
Im Canon-Menü ist diese sogenannte "Direktwahltaste" gleichzeitig mit Display-Aus belegt
(im Wiedergabemodus,längerer Druck). Wird man vielleicht künftig einen extra-Button in der GUI vorfinden,
der die ALT-Taste simuliert, um CHDK vom PC aus per Klicken einstellen zu können?
Auch nicht schlecht wäre, wenn die GUI sich die gemachten Einstellungen (z.B. Timelapse-Werte) beim Beenden merken würde,
eine direkte Eingabe des Zoom-Schrittwertes zusätzlich zum Slider wäre für Wiederholungen evtl. hilfreich.
Oder eine GUI für Linux, darin ein "Livebild" vom Display, einen extra-Video-Button, ....
Aber was wünsche ich mir hier eigentlich alles für Sachen.... :)

Apropos Wünsche:
Allen CHDK-Freunden wünsche ich nachträglich zum Jahresanfang alles Schöne und viel Gesundheit für 2011 !!

Gruss
no.7
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 16:47

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon msl » 04.01.2011, 14:27

Hallo,

@no.7
Danke für den ausführlichen Testbericht.
Nach einem Timelapse-Durchlauf schaltet das Display nicht einfach in den normalen Aufnahmemodus zurück,
Das liegt dann eher an den CHDK- und Kameraeinstellungen. Aktiviere mal im CHDK-Menü "diverse Einstellungen" -> "Stromsparmodus aus" [Always].
Wäre es nicht möglich durch einen einmaligen "Shoot"-Klick gleichzeitig in den Record-Modus umschalten zu lassen und die Aufnahme zu bewirken?
Das ist prinzipiell möglich. Vorläufig wollen wir die GUI aber so einfach wie möglich lassen, damit einheitliche Testergebnisse möglich sind. Zukünftig wird es sicherlich erweiterte Möglichkeiten geben, z.B. auch eine Programmauswahl (Tv, Av, M, SCN u.s.w.).
Wird man vielleicht künftig einen extra-Button in der GUI vorfinden,
der die ALT-Taste simuliert, um CHDK vom PC aus per Klicken einstellen zu können?
Das ist sicherlich alles möglich. dazu müssen wir aber ein Konzept erarbeiten, dass die unterschiedlichen Bedienelemente der Kameras berücksichtigt. Wichtige CHDK-Einstellung (z.B. RAW ein/aus oder Reihenaufnahmen) könnten auch direkt per Schalter aufgerufen werden.
Auch nicht schlecht wäre, wenn die GUI sich die gemachten Einstellungen (z.B. Timelapse-Werte) beim Beenden merken würde,
eine direkte Eingabe des Zoom-Schrittwertes zusätzlich zum Slider wäre für Wiederholungen evtl. hilfreich.
Ja, das ist machbar. In einer Ausbaustufe könnten man Werte in eine ini-Datei speichern, die beim nächsten Programmstart wieder aufgerufen werden.

@TZocker
...funzt der Diplay butten nicht bzw es wir zwar das script ausgefürt aber es passiert nichts das im Play mode
Bitte erst wie ich auch schon beschrieben habe in den Aufnahme-Modus umschalten und dann wieder in den Wiedergabe-Modus zurückschalten. Dann sollte es gehen. Das ist systembedingt. Da die Kamera denkt, sie ist im PTP-Modus und muss Bilder übertragen, werden die Tasten gesperrt. Durch das Hin- und Herschalten werden sie aber entriegelt.

Unter welchem Betriebssystem läuft bei dir das GUI-Programm?

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4211
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon Belichter » 04.01.2011, 19:28

Hallo zusammen,

=D>

vielen Dank für die geleistete Entwicklungsarbeit an alle Beteiligten.

ptpCamGui_03 lief auf meiner Kamera auf Anhieb.

Die Steuerungsfunktionen sind möglich.

Betriebssystem Windows Vista,
CHDK 538

Nach einem Timelapse-Durchlauf schaltet das Display nicht einfach in den normalen Aufnahmemodus zurück,

Das liegt dann eher an den CHDK- und Kameraeinstellungen. Aktiviere mal im CHDK-Menü "diverse Einstellungen" -> "Stromsparmodus aus" [Always].


Ich wollte gerade schreiben, dass bei mir der Bildschirm schwarz bleibt, ist aber nicht IMMER so.
Nachdem ich gerade nochmal probiert habe funktionierte es genau einmal (5 Aufnahmen), weitere Versuche bleiben beim schwarzen Bildschirm.
Auch mit einem Neustart gehts jetzt nicht mehr.

Ich werde das Thema weiter verfolgen und eigene Tests machen.

ein gesundes 2011 an alle.
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 161
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 09:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon Brainbox » 05.01.2011, 09:51

Guten Tag,

funktioniert auch mit Powershot SX200IS und CHDK-DE 533 mit Windows XP.
Ich bin gespannt auf die Anwendungsmöglichkeiten.

Cheers

Lars
IXUS 500, IXUS 55, IXUS 100IS, IXUS 300HS
Powershot S5IS, G11
METZ 28 CS-2 digital
--------------------------
CHDK 1.1.0 DE
Brainbox
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 23
Registriert: 22.02.2010, 11:56

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon msl » 08.01.2011, 11:34

Hallo,

es gibt ein Update der grafischen Benutzeroberfläche - siehe 1. Beitrag. Die für die Bedienung relevanten Neuerungen sind im genannten Beitrag kenntlich gemacht.

Dabei wurden insbesondere Hinweise von no.7 berücksichtigt.

rudi hat ein Versionskontrollsystem zum Quellcode von ptpCamGui eingerichtet. Quellcode und Änderungen dazu sind jetzt hier verfügbar.

Testberichte und Vorschläge sind erwünscht!

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4211
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon no.7 » 08.01.2011, 14:30

@ msl,

möchte hiermit mein Lob(!) für die Neuerungen von heute aussprechen, diese funktionieren bei der S5. :)

Wie beschrieben sind 3 Sek. je Timelapse-Aufnahme der Mindestwert, selbst bei Einstellung auf 1 Sek.
sind nicht mehr als 10 Bilder in 30 Sek. möglich.
Ist es machbar einen Stop- bzw. Abbruch-Button für den Timelapse einzubauen, oder werden generell
alle Befehle in der Warteschlange an die Kamera gesendet ohne die Möglichkeit zwischendurch einzugreifen?

Es steht zwar in den Infos (hatte es aber zunächst überlesen), dass man den gewählten Aufnahmemodus
durch "Record" erst aktivieren muss, ein direktes und automatisches Senden an die Cam oder ein zus.
Aktivierungsbutton in unmittelbarer Nähe der Dropdownbox wären allerdings etwas "intuitiver".
Das nur so als kleiner Vorschlag, muss aber nicht zwangsweise so werden ;)

Gruss und schönes WE
no.7
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 16:47

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon TZocker » 08.01.2011, 21:58

Also erst mal ein großes lob.

Was ich schade finde ist das man nicht in den in den video modus wehseln kan und das man die rotine nicht abbrechen kann.
Zu dem verliert ptp ständig die verbindung. Man kommt auch nicht in den in das menü von chdk (über alt).

Zu dem fehlen Moduse wie : Record,scn,c, kinder und tiere und Panorama dann noch der iso wechsel butten.

Ps Anstatt Record würde ich Movie machen und symbole einfügen unter der schrift (Blauer button play symbol im viereck und eine rote kamera für shoot ).
Canon A 650 IS
TZocker
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.06.2009, 16:20
Kamera(s): A 650

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon no.7 » 09.01.2011, 14:09

Hallo,

habe von http://www.assembla.com/code/rudi_space ... sion/nodes heute die EXE 0.2.4 erzeugt und
festgestellt, dass die Stop-Funktion beim Timelapse hier bereits eingebaut wurde (und tadellos funktioniert),
sowie dass das direkte Senden der Programmauswahl an die Kamera schon kurz vor meinem letzten Posting integriert
wurde.
Bei den schnellen Verbesserungen bleibt mir nur übrig ein grosses DANKE an rudi und msl zu richten!
Und macht bitte weiter so!

Gruss
no.7

PS: wenn einfach integrierbar fände ich die Idee von TZocker mit den Symbolen auch nicht schlecht
Bild Bild
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 16:47

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon msl » 09.01.2011, 21:58

Hallo,

Da war aber jemand neugierig. :D Aber schön, dass alles funktioniert.

Ja, wer aktuelle Entwicklungen der GUI testen möchte, kann sich den entsprechenden Code auf der genannten Seite holen. Eine Autoit-Installation ist nicht notwendig. Hier kann man den Code online Compilieren lassen. Bitte aber die Kopfdaten nicht verändern.

Das Layout wollen wir im Augenblick nicht so in den Vordergrund stellen. Uns ist schon bewußt, dass Bedienelemente und Optik noch nicht optimal sind. Vorschläge sind aber immer willkommen.

Die bisher möglichen Aufnahme-Modi sind nur eine kleine Auswahl. Optimal wäre, alle für die jeweilige Kamera möglichen Modi auswählen zu können. Dazu fehlt aber noch ein effektiver Lösungsweg. :cry:

Video wird bestimmt noch dazu kommen. Das müssen wir aber extra behandeln. Da gibt es einige Dinge zu beachten.

Was mich etwas ärgert, sind die wenigen Rückmeldungen. Das rudi nicht verdient. Er hat sich tagelang hingesetzt, um die notwendigen Informationen für alle Kameras herauszufinden. Laut Downloadzahlen müssten wesentlich mehr Rückmeldungen kommen.

@TZocker und alle

Bitte bei Berichten auch mal die verwendete Rechnerkonfiguration posten. Dann können wir auch besser auf Probleme eingehen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4211
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon anton11 » 11.01.2011, 15:43

Hallo zusammen

Ich habe mal die grafische Benutzeroberfläche auf meinen beiden Kameras getest. Und zwar auf der A570IS 101a und auf der A570IS 100e. Das GUI funktioniert auf beiden Kameras tadellos. Ich bin gespannt auf einen (eventuellen) weiteren Ausbau der Bedienoberfläche mit neuen Funktionen. Auf jeden Fall jetzt schon besten Dank an msl und rudi für die investierte Freizeit (natürlich auch an alle anderen die diese Funktion zum Leben erweckt haben).
Eine Frage ist noch aufgetaucht: Ist es wirklich so, dass vor dem Shoot nicht fokusiert wird?

Es grüsst in die Runde

anton11

PS: Windows XP
CHDK-DE Revision: 538
anton11
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2008, 07:34
Kamera(s): A570IS 101a / A570IS 100e

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon msl » 12.01.2011, 23:26

Hallo,

Danke für die Rückmeldung. Schön, dass bei dir alles funktiert hat.

anton11 hat geschrieben:Eine Frage ist noch aufgetaucht: Ist es wirklich so, dass vor dem Shoot nicht fokusiert wird?

Das kommt dir nur so vor. Bei der Schaltfläche "Shoot" kommt der normale Skript-Befehl "Shoot" zum Einsatz. Kann die Kamera wegen schlechter Lichtverhältnisse nicht richtig fokusieren, wird trotzdem ausgelöst. Sind die Lichtverhältnisse ok, wird auch richtig fokusiert. Wir werden hier sicherlich noch Varianten in die Benutzeroberfläche einbauen, vielleicht z.B. eine Taste, mit der nur fokusiert wird.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4211
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: grafische Bedienoberfläche (GUI) für PTP-Interface-Funkt

Beitragvon anton11 » 13.01.2011, 07:58

Hallo msl

Danke für die Erklärung bezüglich Fokusierung. Bin gespannt was noch kommt.

Grüsse anton11
CHDK-DE Revision: 538
anton11
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2008, 07:34
Kamera(s): A570IS 101a / A570IS 100e

Nächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste