[kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus ??

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

[kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus ??

Beitragvon Viech » 20.12.2011, 22:31

Hallo und einen schönen guten Abend,

Ich habe folgendes Problem beim Fotografieren Unterwasser:

Es handelt sich um eine S95 mit Inon D-2000 als externen Blitz.

Die Kamera weiß nicht das sie einen Blitz zur Unterstützung hat (optisches Kabel).
Deshalb folgende Probleme:
Im TV-Modus nimmt sie immer Blende 2, da wenig Licht. -> Keine Tiefenschärfe
Im AV-Modus nimmt sie einen Verschluss von ca. 1/60, da wieder wenig Licht. -> Teils verschwommenes Bild.
In beiden Modi gibt es allerdings eine gute Blitzautomatik incl. Vorblitz zur Messung.
Beide Modi sind aber inakzeptabel, weil ich entweder ein verschwommenes Bild oder keine Tiefenschärfe habe.

Im Modus M kann ich alles eistellen, habe aber keine Blitzautomatik und auch keinen Voblitz mehr :-(
Das ist sehr sehr ärgerlich, da die Inon S-TTL Messung so nicht funktioniert und beim Nachttauchen der Vorblitz der Kamera normalerweise das Inon Fokussierlicht ausschaltet.
Ich habe also immer einen hellen Fleck auf dem Foto, da es den benötigten Vorblitz nicht gibt.
Am Tage muss ich ausserdem auch den Blitz manuell betreiben, da die S-TTL Automatik so nicht geht.

WUNSCH:
1:
Ich hätte gern die Blitzautomatik im M-Modus (wie meine EOS-400D es auch kann !!).
Die Kamera hat diese automatik im Modus AV und TV !! , evtl. ist diese einfach im Modus M abgeschaltet ??
2:
Alternativ einen mindestverschluss im Modus AV z.b. 1/125.
3:
Auch würde mir schon ein fest eingestellter Vorblitz im M-Modus helfen.

Hier hatte ich halt auf das CHDK gehofft und das es hier Erfahrene gibt.
Ich kenne mich mit dem "umprogrammieren" leider nicht aus.

Dankeschön!!

Philipp
Viech
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.12.2011, 22:21
Kamera(s): S95,EOS-400D

Re: S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus ??

Beitragvon Werner_O » 22.12.2011, 23:09

Hallo Philipp,

ich finde Deine Anfrage hier im CHDK-Forum ehrlich gesagt recht deplaziert.

Mit CHDK kann man tatsächlich viel machen, aber es ist nicht dafür vorgesehen, Hardware-Inkompabilitäten zwischen Canon-Kameras und Blitzgeräten eines Fremdanbieters ausmerzen zu können oder auch nur zu sollen, und genau das scheint ja anscheinend Dein Problem zu sein.

Eine Anfrage beim Hersteller Deines Blitzgerätes sollte darum m.E. deutlich vielversprechender zu sein als diese Anfrage hier im CHDK-Forum.
Nur jemand, der diese Hardware-Kombination auch selber hat, könnte dazu sinnvoll antworten, aber da scheint es ja hier anscheinend niemanden zu geben.

Bei meinem eigenen externen Blitzgerät wird es im Manuell-Modus auch kompliziert und alle Einstellungen von Kamera und Blitz müssen zueinander passen.
Für Blitzaufnahmen ist bei mir 1/500sec die kürzest mögliche Belichtungszeit, zudem muß der Blitz in den Manuell-Modus geschaltet werden mit Vorgabe der bei der Kamera eingestellten Blende, und eine TTL-Messung/Blitzsteuerung ist dann auch nicht mehr möglich.
Allerdings verwendet meine SX20 für die AF-Messung eine separate Hilfsleuchte únd verwendet dafür nicht Vorblitze vom internen oder externen Blitzgerät.

Mit freundlichen Grüßen
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus ??

Beitragvon Werner_O » 23.12.2011, 18:43

Nachtrag:

Im AV-Modus nimmt sie einen Verschluss von ca. 1/60, da wieder wenig Licht. -> Teils verschwommenes Bild.

Könnte es sein, daß Du aus Versehen die Langzeitsynchronisierung beim Blitzen aktiviert hast (siehe Seite 106 im S95_CUG_DE.pdf)?
Das könnte die lange Belichtungszeit beim Blitzen im AV-Modus erklären.
Der Blitz muß unbedingt auf "Immer An" stehen (siehe Seite 75 im S95_CUG_DE.pdf

P.S.:
Hast Du auch schon Versuche mit der Programm-Automatik gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Nullzeit » 10.06.2013, 02:32

Hallo, ich hole das Thema mal aus der Versenkung.

Ich habe fast das identische Problem. Das Unterwassergehäuse hat kein Rad für die Steuerung des Wahlrads beim Steuerkreuz, daher kann man nicht manuell fotografieren (Am Objektivring lässt sich in M scheinbar nur die Blende verstellen). Wenn man nun im Av-Modus eine Blende von 8.0 wählt, gibt die Automatik bei aktiviertem Blitz IMMER eine Verschlusszeit von 1/60 vor. Das hat also nichts mit dem externen Blitz des Threaderstellers zu tun, sondern ist ein Problem der Kamerasoftware. Gibt es dafür eine Löaung via CHDK? Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Viele Grüße, David
Nullzeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2013, 02:25
Kamera(s): Canon S95

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Werner_O » 10.06.2013, 21:24

Hallo David,

zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

Wenn man nun im Av-Modus eine Blende von 8.0 wählt, gibt die Automatik bei aktiviertem Blitz IMMER eine Verschlusszeit von 1/60 vor.

Hier gilt es mehrere Aspekte zu beachten:
1) Zunächst gibt es bei jeder Kamera immer eine minimal nötige Verschlusszeit für Blitzaufnahmen.
Bei meiner SX20 liegt der bspw. laut Handbuch bei 1/500 sec, was aber nicht unbedingt auch für Deine Kamera gilt.
Bitte schaue also zunächst im Handbuch zu Deiner Kamera nach, was überhaupt die kürzest mögliche Belichtungszeit bei Blitzaufnahmen ist.
2) Die von mir genannten min. 1/500 sec sind aber nur bei sehr hellen Lichtverhältnissen möglich, insbesondere bei der Verwendung von Automatikprogrammen wie Av oder P.
Bei weniger guten Lichtverhältnissen wird auch meine SX20 im Blitzbetrieb eine deutlich längere Verschlußzeit als 1/500 sec wählen, etwa bei Av-Vorwahl.
3) Überprüfe auch, ob in den Original-Einstellungen Deiner Kamera (ohne CHDK-Modus) die sogenannte "Langzeitsynchronisierung" für den Blitz deaktiviert ist.
4) Hast Du die minimal nötige Verschlusszeit für Blitzaufnahmen für Deine Kamera ermittelt, kannst Du damit testweise auch mal im Tv-Modus Aufnahmen machen.
Dann wirst Du auch sehen, ob dazu überhaupt noch eine passende Blende für eine korrekte Belichtung gefunden werden konnte.
Notfalls musst Du dann den Tv-Vorgabewert schrittweise solange verlängern, bis eine korrekte Belichtung möglich wird.
5) Last not least ist auch der voreingestellte ISO-Wert an dieser Stelle von Bedeutung:
Kleine ISO-Werte bedeuten dabei längere nötige Belichtungszeiten zugunsten eines Bildes mit weniger Rauschen.
Höhere ISO-Werte (etwa 400 oder gar 800) ermöglichen kürzere Belichtungszeiten zum Preis von höherem Bildrauschen.
Da gilt es immer, einen noch akzeptablen Kompromiss für die jeweilige Aufnahmesituation zu finden.

P.S.:
Welche Kamera verwendest Du überhaupt?
Dann könnte ich etwa selber in deren Handbuch die kürzest mögliche Synchronzeit für Blitzaufnahmen eruieren - diese Angabe ist ja zumeist ziemlich versteckt und oft nur nach aufwändigem Suchen im Handbuch-PDF zu finden.

Soviel zunächst von mir,
liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Nullzeit » 11.06.2013, 11:19

Hallo Werner,

vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort. Ich benutze ebenfalls die S95

Im Tv-Modus funktioniert der Blitz auch noch bei einer gewählten Belichtungszeit von 1/1600s, allerdings wählt die Kamera hier die kleinste Blendenzahl von 2.0. Das ist ja das Problem, die Kamera wählt entweder eine lange Belichtungszeit von meist 1/60 oder eine Blende von 2.0 (Außer man hält die Kamera in die Sonne oder ein starkes Licht). Der Isowert spielt bei der Berechnung der Kamera keine große Rolle, ob Iso 80 oder 1600, es bleibt bei 1/60 bzw 2.0. Es wäre aber mit dem Blitz (auf hoher Leistung) mehr als genug Licht vorhanden. Im manuellen Modus ist eine korrekte Belichtung möglich bei kurzer Verschlusszeit und großer Blendenzahl bei stark eingestelltem Blitz. Unterwasser ist nur leider die manuelle Steuerung problematisch und der externe Blitz ein TTL-Blitz, TTL kann die S95 im manuellen Modus nicht.

Daher war meine Hoffnung, dass es ein Skript für CHDK möglich macht, das Problem zu lösen.

Gruß, David
Nullzeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2013, 02:25
Kamera(s): Canon S95

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Patistar » 11.06.2013, 16:37

Theoretisch gesehen, kannst du ein Skript schreiben, was manuell die entsprechenden Tv und Av Werte berechnet. Anschließend das, was der Blitz heller macht, entsprechend korrigiert.
Oder vielleicht noch besser. Du schaust, um welchen Bv Wert dein Blitz das Bild heller machen würde. Dann gehst du so vor:
Bv + Sv = Tv + Av. Das heißt, du lässt Bv messen, addierst den Wert dazu, den dein Blitz das Bild unter Wasser aufhellt. Nun berechnest du Tv und Av und das ganze könnte funktionieren. Da du beide nicht ohne das andere zu Wissen berechnen kannst, müsstest du ggf. die Blende (oder Belichtungszeit, wobei Blende fast sinnvoller ist, meiner Meinung) davor festlegen, aber das wäre ja kein Problem, oder?
Falls Interesse besteht, kann ich mal schauen, ob ich dir sowas schreiben kann :)´
Falls jemand Zweifel an meiner Idee hat, bin für Einwände gerne offen. War gerade ein sehr spontane Idee :D
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Werner_O » 12.06.2013, 19:19

Hallo David,

grundsätzlich stimme ich Patistar zu und hoffentlich bekommt er ja ein passendes Skript für Dich hin.

Bezüglich der Berechnung eines mit verwendeten Blitzes in so einem Skript sehe ich aber mehrere Probleme, welche in der nötigen Kombination m.E. aber nur schwer zu berechnen sind:
1. Die Wirkung des Blitzes ist Brennweiten- und Entfernungs-abhängig.
2. Die max. Stärke des Blitzes (die sogenannte Leitzahl) hängt vom jeweiligen Kameramodell ab.
3. Es kann für das Skript m.E. nur der fest eingeschaltete Blitzmodus im manuellen Blitzstärke-Modus in Betracht kommen, wobei dann etwa meine SX20 gleich drei verschiedene manuelle Blitzstärken anbietet.
Das alles mathematisch via Skript unter einen Hut zu bekommen wird höchstwahrscheinlich keine einfache Aufgabe sein angesichts der Vielzahl der unterschiedlichen Canon-Kameras, die so ein Skript abdecken sollte.

Bis es soweit ist könntest Du mal das Skript AV-Plus ausprobieren - siehe dazu bitte hier, hier und hier.
Besonderen Dank an dieser Stelle an msl, der in dieses Skript viel Entwicklungsaufwand gesteckt hat =D>

Bei meiner SX20 löst dieses Skript auch den internen Blitz aus, wenn dieser vorher ausgeklappt wurde. In den Canon-Blitzeinstellungen habe ich dabei folgende Einstellungen gewählt:
Blitz immer an
Blitzmodus manuell (nicht automatisch)
Blitzleistung mittel

Allerdings wirst Du dann beim Ausführen des Skriptes ausgiebig Gebrauch von der Möglichkeit machen müssen, bis zu 2 EV unterzubelichten, damit ein gemachtes Bild nicht durch den zusätzlichen Blitz (von dem die Belichtungsmessung ja nichts weiß) überbelichtet wird.
Bzgl. eingestellter Blitzleistung sowie nötiger Unterbelichtungsstufe kommst Du deshalb nicht um etwas Ausprobieren herum, um korrekt belichtete Bilder erhalten zu können.

Ansonsten ist es noch wichtig, vor Ausführen des Skriptes die Skriptoption "Berechne TV < 1 sec" zu aktivieren.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Patistar » 16.06.2013, 14:15

Ich muss gestehen, habe mir noch nicht so direkt darüber Gedanken gemacht, unter anderem auch da ich hier in Australien in letzter Zeit ein paar Probleme mit meinem Auto hatte und nicht gerade bei bester Laune war. Aktuell wird (deswegen) auch viel gefahren, ca. 800 km jeden Tag und ich kann mit einem entsprechenden Skript dann erst in einer Woche beginnen, sobald ich mein Ziel erreicht habe und wieder ein wenig durchatmen kann.
Meine erste Idee war: Ich lasse 2 Parameter eingeben: 1. Ein selbst gewählter Av-Wert und 2. ein Bv-Korrektur-Wert (der von der Leitzahl des Blitzes abhängt) und den man mit etwas probieren herausfinden müsste. Allerdings habe ich das natürlich mit der entfernen gar nicht bedacht und da müsste ich mir dann auch erstmal ansehen, wie ich die Brennweite auslese und wie diese sich dann auswirkt, wobei hier wieder das Problem ist, dass das unter Wasser wieder anders ist als an Land, etc..
Ich werde mich da mal bisschen schlau machen und vielleicht erstmal eine einfache Version schreiben, die ich dann mit den entsprechenden Ideen verbessern kann. Das Problem bei mir ist auch, ich besitze selbst keinen externen Blitz und kann das Ganze nicht testen, was die Sache noch zusätzlich erschwert..
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: [kein Feedback] S95 - Blitzautomatik im Manuellen Modus

Beitragvon Nullzeit » 17.06.2013, 18:49

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten und das Angebot, ein Skript zu schreiben. Diese Arbeit musst du dir nicht machen, Patistar. Ich habe ein Skript gefunden (http://www.scubaboard.com/forums/canon- ... e-ttl.html), welches die TTL-Blitzsteuerung im manuellen Modus aktiviert. Das funktioniert sehr gut, weil der externe Blitz den Vorblitz schon übernimmt und die Kamera die Stärke des Blitzes so sehr gut dosieren kann. Der interne Blitz ist dabei abgedeckt, bestrahlt aber noch einen seitlich angebrachten TTL-Adapter. Mit etwas Routine wird der M-Modus unterwasser auch halbwegs zügig zu beherrschen sein.

Viele Grüße, David
Nullzeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2013, 02:25
Kamera(s): Canon S95


Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron