Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 17.12.2012, 16:01

Okay, jetzt verstehe ich es garnichtmehr...

Ich wollte mir einfach mal den Ev anzeigen lassen. Folgendes Skript habe ich verwendet:
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
i = 0
repeat
    ev = get_sv96() + get_bv96()
    print( i, ": ", ev, " - ", get_ev() )
    i = i+1
    sleep(4000)
until is_key "set"
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


Warum zeigt er mir immer 1: 0 - 0, 2: 0 - 0 an. Also immer 0. Sowas im Av als auch im M Modus der Kamera. Stelle ich mich gerade zu dumm an, oder muss das so sein?


BTW: Soll ich für meine ganzen Probleme lieber einen eigenen Thread aufmachen um den hier nicht zuzuspammen? Irgendwie passt es ja ein wenig zum Thema, aber dann auch wieder überhaupt nicht zu DrMaex Skript...
Zuletzt geändert von Patistar am 18.12.2012, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Zeitraffer-Skript

Beitragvon msl » 17.12.2012, 16:32

Ja, dass wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, einen eigenen Thread zu starten.

Die Werte sind alle auf Null zurückgesetzt. Du musst natürlich eine Messung durchführen (halbgedrückter Auslöser):
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
press("shoot_half")
repeat sleep(10) until get_shooting() == true
Bv=get_bv96()
Av=get_av96()
Sv=get_sv96()
Tv=get_tv96()
F =get_focus_state()
release("shoot_half")
repeat sleep(10) until get_shooting() ~= true
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


Die Repeat-Schleifen dienen als Warteschleife, solange die Kamera arbeitet. Mit F kannst du ermitteln, der Fokus ok war. Wenn ja (grüner Rahmen), wird 1 zurück gegeben.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Grundlagen Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 18.12.2012, 07:06

Ahh, ja irgendwie logisch erstmal eine Messung zu starten, bevor man Messwerte ausliest, hihi. Okay, jetzt muss ich mich letztendlich doch nur noch entscheiden, entweder wirklich versuchen ein Histogramm auszulesen oder mir irgendeine Formel mit Prozentsätzen und irgendwelchen Teilersachen zu bauen, so dass der die 32er Abstände richtig berechnet, mhh... Ich glaube ich studiere nochmal dein Skript, hihi :D
Okay, bei der Idee mit dem Bv hätte ich schon so eine Art Lösung. Ich könnte ja theoretisch das erste Bild normal Belichten lassen, so wie es die Kamera macht. Dieser Bv Wert ist mein Startwert. Und je weiter dieser Wert abnimmt, desto weniger wird die Belichtungszeit erhöht, würde ja theoretisch Sinn machen. Ich glaube ich muss mir da mal per Stift und Blatt Papier Gedanken über eine mögliche Umsetzung machen. Für das Histogramm weiß ich allerdings noch keine Lösung, bzw. hätte gar keinen Plan, wie das Skript durch das Histogramm weiß, wie viel es das Bild jetzt unterbelichten muss, weil das muss es ja damit es Abends dunkler wird, oder denke ich hier falsch?

Vielen Dank für den Code, funktioniert einwandfrei :)
Patrick
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 23.12.2012, 12:25

So, da sunsetF16 bei mir nicht funktionieren mag und ich sowieso eigentlich mein Skript aus Lernzwecken selbst schreiben möchte, habe ich noch einmal ein paar Fragen an euch. Ich habe mich, auch nach Absprache mit msl (danke!), dazu entschlossen, erstmal die einfachere Variante über Bv bzw. Ev zu wählen. Allerdings hänge ich aktuell ein wenig an meinem Vorgehen. Prinzipiell ist ja mein Ziel, das Bild so hell zu belichten, wie es auch das Auge wahrnimmt. Meine Frage: Gibt es da schon irgendwelche Werte, Formeln, die meine Bedürfnisse befriedigen könnten, oder muss ich das selbst ausprobieren? Dann wäre nämlich eine Möglichkeit, einfach mal mich an einen Sonnenuntergang hinzustellen, alle 5 Minuten solang ein Bild zu machen, bis es von der Helligkeit mit dem übereinstimmt, was ich sehe und mir dann die Belichtungszeit und allgemein die Helligkeit Bv bzw. die Belichtung Ev zu notieren. Wenn ich das Ganze dann in Excel packen würde und mir ein Diagramme erstellen würde, könnte ich mit einer "Trendlinie" eine Formel bestimmen. Oder ist es vielleicht doch schlauer, die Werte direkt fest zuzuordnen. Also Bv von 200 => 1/10 Belichtungszeit (lediglich ein Beispiel!), usw.. ?

Was meint ihr dazu? Würde mich über Meinungen sehr freuen. Dann möchte ich nämlich so früh wie möglich mit der Umsetzung beginnen, aber ohne Grundlagen und Ideen kann ich natürlich nicht beginnen, bzw. wäre es Kontraproduktiv damit zu beginnen.


Vielen, vielen Dank für eure ständige Hilfe, das freut mich sehr!
Ihr seid ein tolles Forum mit toller Community!


Liebe Grüße
Patrick
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 26.12.2012, 10:50

Toll, aktuell nur Regen und keine Möglichkeit Messungen durchzuführen. Ich melde mich sobald ich welche habe. Die Fragen oben bestehen allerdings weiterhin =)

Hoffe ihr hatte alle schöne Feiertage, bzw. habt weiterhin besinnliche Feiertage =)
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 03.01.2013, 12:37

So, ich habe mal wieder ein paar Messungen durchgeführt und habe festgestellt, dass pro 50Bv, die die Helligkeit abnimmt, ich um eine Stufe länger belichten muss, um einen schönen Sonnenuntergang hinzubekommen, der auch dynamisch abnimmt. Jetzt möchte ich mich auch irgendwie an die Umsetzung machen, muss nur noch überlegen, wie genau.

Dazu habe ich allerdings noch eine Frage:
Kann ich im Av Modus irgendwie auf die eingestellte Belichtungszeit zugreifen? Denn get_tv96() gibt mir ja nur die gemessene aus, soweit ich das verstanden habe, auch im Av Modus. Oder liege ich da falsch? Weil ich würde dann nämlich den Startwert als Ausgangspunkt nehmen und pro -50Bv gerne eine Stufe länger belichten. Dazu müsste man auch von einem beliebigen Tv Wert beginnen können und nicht immer Zwangsweise vom aktuell gemessenen... Oder ist es sinnvoller das direkt wie in meinen Messungen einen Tv Wert an einen Bv Wert zu knüpfen. Also Bv 1000 = 1/3200, Bv 950 = 2500, ...? Allerdings könnte es dann mit anderen Blendenstufen zu Problemen kommen.
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon msl » 03.01.2013, 13:35

Du meinst sicherlich die im Tv-Modus eingestellte Belichtungszeit. Denn im Av-Modus wird Tv kalkuliert. Demzufolge ist der Wert mit get_tv96() nach dem Messen (Fokussieren) zu ermitteln.

Die Befehle get_user_av96() und get_user_tv96() geben den jeweilig manuell eingestellten Wert in den manuellen Modi (Av, Tv M) zurück.

Hast du beispielsweise im Tv-Modus 1/4s eingestellt, bekommst mit get_user_tv96() den Wert 192 zurück.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 03.01.2013, 13:47

Verdammt, falsch gedacht. Dann müsste man das Skript wohl im manuellen Modus ausführen. Dann könnte ich da drauf zugreifen. Blende sollte ja auf jeden Fall konstant bleiben. Und Belichtungszeit soll man auswählen können: automatisch messen den ersten Wert, oder: den aktuell im manuell Modus eingestellten verwenden.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Jetzt probier ich einfach mal, immer pro 50Bv weniger eine Stufe länger belichten und das beginnend bei einer Helligkeit unter 1000. Damit hatte ich gute Erfahrungen und das werde ich mal testen wie es wird :)

Ich werde mich melden, sobald ich ein erstes Ergebnis habe. Habe aktuell noch nur begrenzt Strom, von daher kann ich nicht täglich den Laptop anmachen, aber ich bekomm das schon irgendwie hin :)
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 18.01.2013, 13:31

So, jetzt ist die Frage, wie ich am besten Auslöse und davor auf die Messwerte zugreife. Schreibt ein press("shoot_half") schon die Messwerte in die Variablen? Das heißt würde etwas wie

Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
press("shoot_half")
get_bv96()
-- ifs und so weiter
set_tv96(value)
press("shoot_full")
release("shoot_full")
release("shoot_half")
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


funktionieren?
Oder gibt es hier bessere Möglichkeiten. Ich hoffe man versteht was ich meine.


Vielen Dank für eure Hilfe (ist übrigens nur ein Codeschnipsel, ohne die exakten Funktionsnamen nachzusehen, geht mir ums Prinzip).
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon msl » 18.01.2013, 13:57

Mit press "shoot_half" wird der Vorgang eingeleitet. Du kannst also die gemessenen Daten abfragen. Allerdings kannst du dir nicht sicher sein, ob die Kamera mit der Messung schon fertig ist. Deshalb solltest du etwas warten. Eine kleine Schleife hilft dabei. get_shooting() wird wahr, wenn die Kamera fertig ist.
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
press("shoot_half")
repeat sleep(10) until get_shooting() == true
get_bv96()
-- ifs und so weiter
set_tv96(value)
press("shoot_full")
release("shoot_full")
release("shoot_half")
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 18.01.2013, 14:40

Ahh okay, super, vielen Dank. Dann geht es jetzt mit meinem Skript voran, hehe!
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 19.01.2013, 08:07

So, ich habe jetzt tatsächlich gerade ebene eine Lösung fertiggestellt. Jetzt muss ich diese nur noch bei einem richtigen Sonnenuntergang testen. Fehler kommen keine und es sieht auch ganz gut aus, bin mal gespannt wie die Timelapse dann wird und ich hoffe mal, dass die Kamera durchhält. Vielleicht schaffe ich es heute Abend, weiß ich aber noch nicht.

Nochmal vielen Dank für all eure Hilfe, vor allem tausend Dank an msl und ich melde mich, sobald ich Ergebnisse habe :)
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Tarribo » 02.02.2013, 21:58

Hallo Patistar,

wie weit bist du mit deinem Skript gekommen? Ich suche noch nach einer Möglichkeit, Zeitraffer mehrere Tage bei korrekter Belichtung durchlaufen zu lassen, ohne dass ich die ISO Zahl heraufsetzen muss. Das geht nachts ja nur mit lange Belichtungszeiten. Ich hab schon mal das Skirpt von Dr Maex ausprobiert (die Version für sucherlose Kameras) aber leider weigert sich meine Ixus 220 HS, länger als 1 Sek zu belichten. Dafür wird die Zeit zwischen Fotos sehr lang. Und zwar länger, je dunkler es ist. Ich weiß da nicht so richtig weiter. Bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße

Tarribo
2x IXUS 220 HS
CHDK-DE 100c-1.1.0
CHDK-DE 101e-1.1.0
Tarribo
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 24.03.2010, 00:38
Kamera(s): PowerShot ELPH 300 HS / IXUS 220 HS / IXY 410F 101
PowerShot ELPH 300 HS / IXUS 220 HS / IXY 410F 100

CHDK-DE 100c-1.1.0
CHDK-DE 101e-1.1.0

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Patistar » 07.02.2013, 22:58

@Tarribo: Wie definierst du korrekte Belichtung? Ich baue das Skript aktuell so, dass es für die Kamera falsch belichtet um es beim Sonnenuntergang dunkler werden zu lassen. Das Skript ist fertig, hab hier in Australien nun allerdings Arbeit gefunden und arbeite aktuell 7 Tage die Woche Schicht und komme nicht zum Testen. Gerade von der Nachtschicht heimgekommen. Gehe erstmal schlafen. Wenn ich aufstehe kann ich die aktuelle Version allerdings mal hochladen.
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Grundlagen Sonnenuntergangs-Zeitraffer-Skript

Beitragvon Tarribo » 09.02.2013, 01:29

Ich möchte mit meiner sucherlosen IXUS 220 HS über mehrere Tage Zeitraffer produzieren und dabei nachts keine zu dunklen Bilder haben. Allerdings möchte ich auch nicht, dass die Kamera den ISO Wert hochsetzt. Der soll bei 100 oder max 200 ISO bleiben, damit das Bild nicht rauscht. Die einzige Möglichkeit, unterbelichtete Bilder zu vermeiden, ist demnach eine ausreichend lange Belichtungszeit. Das Skript müsste also die 1 Sek. Grenze aushebeln (und vermutlich auch die optimale Belichtungszeit messen/errechnen)
Bislang habe ich ein Skript von DrMaex ausprobiert das bei meiner IXUS 220 HS aber nicht zu Belichtungszeiten > 1 Sek sondern zu ziemlich langen Pausen zwischen den Fotos führt. Und zwar Pausen die länger werden, je dunkler es ist.

Von mir aus darf die Kamera auch 30 Sek belichten (was sie bislang nicht tut). Aber das nächste Foto sollte dann im eingestellten Intervall (minimal 5 Sekunden) aufgenommen werden.

Könnte mir dein Skript evtl. weiterhelfen?

Viele Grüße

Tarribo
2x IXUS 220 HS
CHDK-DE 100c-1.1.0
CHDK-DE 101e-1.1.0
Tarribo
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 24.03.2010, 00:38
Kamera(s): PowerShot ELPH 300 HS / IXUS 220 HS / IXY 410F 101
PowerShot ELPH 300 HS / IXUS 220 HS / IXY 410F 100

CHDK-DE 100c-1.1.0
CHDK-DE 101e-1.1.0

Nächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste