CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon robschii » 03.01.2013, 20:51

Hallo CHDK Gemeinde,

ich möchte mich mal kurz vorstellen. Meine Name ist Robert und nutze seit über 1,5 Jahren Magic Lantern auf meiner Eos 550d.
Seit gestern besitze Ich noch zusätzlich eine Powershot XS 230 HS. Wie man sich denken kann musste Ich sofort CHDK aufspielen.

Zuerst muss Ich ein großes Lob an die Entwickler aussprechen. Das Potential ist Wahnsinn.
Allerdings muss Ich auch sagen das es schon etwas unübersichtlich ist. Man wird förmlich erschlagen von Begriffen und Untermenüs.

Gibt es Bestrebungen CHDK oberflächenmässig an Ml anzupassen. Ist dies überhaupt umsetzbar?
Was mir auch nicht so zusagt ist die Scriptverwendung. In ML ist eine HDR, Motion, Intervall mit Rampen etc. richtig integriert. Ich finde die Scripthandhabung echt umständlich.

Ich weiss das ich ganz schöne Ansprüche habe, aber ich meine es nur gut.

MFG
robschii
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.2013, 20:16
Kamera(s): Canon 550d mit ML
Canon Powershot SX 230 HS

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon Knarf » 04.01.2013, 15:51

So ging es mir auch die deutschen Abkürzungen wären mir damals lieber gewesen, denn Verständlicher.
Ansonsten viel kann man nicht verstecken. Nur so verständlich wie möglich Gestalten. Einarbeitungszeit bei so einem mächtigen Programm sollte selbst Verständlich sein. Eine Möglichkeit wäre ein Anfängermenü zu Gestalten mit dem Grundlegenden und der Möglichkeit die Punkte die man möchte zu aktivieren. So das man Stück für Stück das Programm lernen kann.

Was könnte man denn deiner Meinung von Magic Lantern auf Kompaktkameras mit einem kleineren Prozessor und wenig Speicher denn übernehmen. Denke das die Entwickler da ganz schön am Hardware Limit Programmieren, nicht umsonst hat da Canon die Finger davon gelassen.

Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon robschii » 05.01.2013, 12:46

Hallo nochmal,

da ich kein Programmierer bin kann ich zu den Hardwareanforderungen nicht viel sagen bzw. weiß nicht wo da Grenzen gesetzt werden.
Grundlegen sind sehr gutte Ansätze vorhanden. Ich finde es sind teilweise unklare Begriffe, dass im einzelnen jetzt zu nennen wäre Nonsinns.

Hauptpotetial sehe ich in den Scripten, wenn man diese fest integrieren würde wäre das Spitze.
2. Beispiele

Zeitraffer

Warum wird z.b eine Vorgabe gemacht wo man eingeben muss wieviele Fotos gemacht werden sollen? Lasst es doch einfach laufen. Solche Zusatzfunktionen können doch bleiben wie Anfangs- und Startzeit. Macht z.B im Fotomenu eine Unterkateorie Timelapse in der verschiedene Einstellungen gemacht werden können. ( Sekunden zwischen den Bildern, Anfans- oder Endzeit, und eine Zusatzverweise Tag <--> Nacht der dan auf die Rampenfunktion zurück greift)
Oder eine HDR Funktion wo man Anzahl der Bilder mit den EV Abständen auswählt was meiner Meinung völlig aussreicht
Oder eine Rampenfunktion in der man Start und End Belichtungswert angibt bzw die richtigen Parameter für Av Tv und ISO berechnen lässt für die jeweilige tätsächliche Belichtung.


Video

Manuelle Steuerung, sowas sollte fest eingebunden werden und nicht über ein Script




Wenn meine Ansätze falsch sind liegt das mehr an den fehlenden Know How wie man so etwas umsetzt. Ich möchte nur etwas beitragen, damit es benutzerfreundlicher wird.
robschii
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.2013, 20:16
Kamera(s): Canon 550d mit ML
Canon Powershot SX 230 HS

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon erfi00 » 05.01.2013, 14:02

Hallo robschii,
zugegeben, wer mit EDV und Programmierung so gar nichts am Hut hat, für den ist CHDK auf den ersten Blick ein ziemliches Wirrwarr. Aber das sind eine IKEA-Schrank-Aufbauanleitung oder die Betriebsanleitung für ein neues Fernsehgerät wahrscheinlich auch.
Es ist die Fülle an Informationen, die da plötzlich bereitstehen und verarbeitet werden wollen.
Da Du Dich ja schon mit diverser anderer Software auskennst, wirst Du sicher in kürzester Zeit feststellen, das CHDK inzwischen sehr gut strukturiert ist. Dass das Menü von jedem benutzerspezifisch angepasst werden kann (...nennt sich sinnvollerweise Benutzermenü), schafft zusätzlichen Bedienerkomfort. An Scripte wirst Du Dich bei CHDK gewöhnen müssen. Was stört Dich daran? Es sind doch auch nur kleine Programme/Algorithmen. Sie werden aufgerufen und abgearbeitet, evtl. noch Parameter festgelegt, genau wie andere integrierte Funktionen. Ich bin jedenfalls froh, daß es CHDK für die SX230HS gibt, das macht aus der kleinen Travel-Knipse einen richtigen Fotoapparat.
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon robschii » 05.01.2013, 14:15

ja ok dann soll es so sein. ich wollte nur mal das Thema ansprechen. Was in Zukunft passiert bin ich mal gespannt. Da ich erst seit 2 tagen mich damit beschäfftige kann es sein das ich evtl das potential von scripten noch nicht so ganz rausgefunden habe.

Bin durch meine DSLR etwas verwöhnt (magic lantern), aber auch dort habe ich seit gut 2 jahren den Entwicklungszyklus mit gemacht und es ist einfach eine Super Erweiterung geworden. Wenn ich nur überlege wie es mit der 550d damals anfing. Sau geil was manche Leute so drauf haben.
robschii
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.2013, 20:16
Kamera(s): Canon 550d mit ML
Canon Powershot SX 230 HS

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon msl » 05.01.2013, 15:43

Hallo zusammen,

ich denke, wenn man ML und CHDK vergleichen möchte, ist das wie mit den Birnen mit Äpfeln.

ML unterstützt, wenn ich richtig informiert bin, ca. 12 Kameras. Für jede Kamera wird das Machbare speziell an jede Kamera angepasst programmiert. Diese Vorgehensweise holt individuell für jede Kamera das Maximum heraus. Dabei geht aber nach und nach (wenn mehrere Kameras hinzukommen) das einheitliche Konzept verloren.

CHDK unterstützt über 100 Kameramodelle mit mehr als 250 Firmware-Versionen. CHDK funktioniert bei einer Kamera aus dem Jahr 2007 genau so wie bei einer aktuellen Kamera. Dieses einheitliche Konzept hat aber den Nachteil, das nicht alles, was machbar ist, auch immer für alle Kameras realisiert werden kann.

Einzelne Ausnahmen gibt es, beispielweise unbegrenzte Videoaufnahmezeiten bei der SX220/230. Spezielle Funktionen und Anwendungen sind bei CHDK aber eher Dinge, die man per Skript lösen kann. So kann jeder seine Timelapse-Funktionen individuell zusammenstellen, ohne unendliche Menüeinstellungen zu bemühen(, wie sie hier im Thread gewünscht wurden).

Ein Skript selbst kann auch ein wunschgerechtes Einstellungsmenü generieren. Wenn beim Timelapse-Skript die Angabe der Bildanzahl nicht erwünscht ist, lässt man diese Angabe halt weg.

Übrigens sind Belichtungsreihen (HDR) voll in das CHDK inkl. Menü integriert. Dazu benötigt man kein Skript.

Die CHDK-Skript-Technik wirkt im ersten Moment kompliziert. Hier gibt es aber auch Unterschiede. CHDK unterstützt zwei Skript-Sprachen, uBASIC und Lua. uBASIC ist m.E. für jeden machbar. Bei Lua muss man sich intensiver mit der Materie beschäftigen.

4 Zeilen uBASIC erzeugen schon eine einfache unendliche Timelapse-Funktion mit 5 Sekunden Intervallabstand:
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze uBasic Syntax Highlighting
do
shoot
sleep 5000
until 0
Erstellt in 0.003 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


Gruß msl

P.S.
@Knarf
Was ist mit deutschen Abkürzungen gemeint? Die DSLRs verwenden übrigens die gleichen Prozessoren wie unsere kompakten Kameras.
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon Knarf » 05.01.2013, 16:09

AV Tv Live Histogramm. EV Schritt Bv. Das hat mich ganz durcheinander gebracht. War auch ein Lernprozess. Bei denn gleichen Prozessoren sind die auch gleich getaktet usw? Denke aber das wird hier zu kompliziert. Ich weiß nur das es bestimmte Modelle von ARM Prozessoren und Systemunterschiede gibt die sich in Kleinigkeiten mit großer Wirkung unterscheiden. Z.b. mehr Speicherbreite. Auch die Modelle können sich durch Kleinigkeiten unterscheiden oder?

Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon msl » 05.01.2013, 16:57

Knarf hat geschrieben:AV Tv Live Histogramm. EV Schritt Bv...
Dafür haben wir ein Glossar mit vielen Querverweisen zu Wikipedia.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: CHDK und ML vereinen bzw. Ideen übernehmen

Beitragvon Werner_O » 06.01.2013, 14:53

Hallo robschii,

durch den enormen Funktionsumfang wirkt CHDK für Einsteiger zunächst erdrückend, auch wenn in letzter Zeit viele erfolgreiche Versuche unternommen wurden, das Menü ständig benutzerfreundlicher zu machen.

Du kommst aber am Handbuchstudium zu CHDK leider nicht vorbei, wenn Du tiefer in die Materie eindringen willst :-(
Das übrigens sehr umfangreiche CHDK-Handbuch (Dank an msl für seine ständige Arbeit daran!) gibt es hier:
viewtopic.php?f=13&t=486
Gehe das kapitelweise in Ruhe durch und probiere mit den jeweils erklärten Einstellungsmöglichkeiten, und dann wird sich der Dschungel so langsam lichten. Habe dabei Geduld - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut ;-)

CHDK an ML anpassen zu wollen halte ich für keine gute Idee (eher sogar für eine Schnapsidee).
CHDK setzt ja auf erweiterte Einstellungsmöglichkeiten vor einer Aufnahme, wogegen Magic Lantern erst nach einer Aufnahme greift mit entsprechenden Nachbearbeitungsmöglichkeiten.
Diese beiden völlig unterschiedlichen Ansätze können m.E. niemals sinnvoll unter einen Hut gebracht werden.

Alle CHDK-Skripte brauchen zudem jeweils eine gewisse Einarbeitungszeit - bei manchen geht es recht schnell, bei anderen dagegen (etwa wenn die Kamera durch Bewegungserkennung innerhalb eines genau vordefinierten Bildbereiches auslösen soll) muß man sich sehr intensiv einarbeiten um zu den gewünschten Ergebnissen kommen zu können.
An Deiner Stelle würde ich die Skripte darum erst mal hinten anstellen und den Hauptaugenmerk zunächst auf die Grundfunktionen von CHDK legen.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron