[Lua] Neues Intervallskript "IntervWO"

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon HotDog » 25.10.2014, 12:51

zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit gehört es, daß man auf Antworten von anderen auch ernsthaft eingeht.


bin ich auch, allerdings muß man dann auch im Link nachlesen ...

2) Das Abschalten des LCDs funktioniert generell bei meiner S3.
Aber ist es schon seltsam, daß meine S3 nach Skriptende zwar wieder ein Bild anzeigt, in diesem Bild aber alle Canon-Infos fehlen und auch alle CHDK-Infos. Selbst der ja nach wie vor aktive Alt-Modus wird nach Skriptende nicht am OSD angezeigt.
Als sozusagen Notbehelf bekomme ich die vollständigen Anzeigen wieder zurück, indem ich auf den Wiedergabemodus gehe und dann wieder in den Aufnahmemodus wechsele. Das erspart immerhin einen Neustart der Kamera.


Ich habe u.a. Dein Problem "gelesen" und einen Vorschlag gemacht....bisher aber keine richtige Antwort bekommen ....

Von den anderen Vorschlägen ganz abgesehen.


HotDog hat geschrieben:ich hatte mal was überlegt:
allerdings wird nach einmaligem Betätigen das Display nach jeder Aufnahme umgeschaltet, ohne Tastendruck.
Gibt's da noch sowas wie einen Tastaturpuffer ?

Dieser Code soll "sleep(interval_real)" ersetzen:

Code: Alles auswählen
t1 = get_tick_count

repeat
if is_pressed "set" then
if lcd = 1 then
set_lcd_display(1)
lcd = 0
else
set_lcd_display(0)
lcd = 1
end
end
t2 = get_tick_count



Bisher bist DU nicht im geringsten auf die Ausführungen von mir eingegangen .... :evil:

Egal, werde mich nach einem anderen geeigneten Script umsehen ...
Gruß HotDog

IXUS 870IS / FW 101A
HotDog
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 30.09.2007, 14:29

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 26.10.2014, 18:00

Hallo zusammen,

ausgehend von den Hinweisen von msl habe ich in der hier angehängten Scriptversion 1.09 beta versucht, auch eine manuelle Ab-/Einschaltung des Displays über die Taste DISPLAY der Kamera möglich zu machen.
Dafür muß vor Skriptstart für den Vorgabeparameter "Display aus nach Bild-Nr" die Vorwahl MAN gewählt werden.

Meine grundlegende Idee dabei ist, in diesem Modus den bisherigen Sleepbefehl zwischen den Intervallen in zwei Bereiche aufzuteilen:

In der ersten Phase wird über die neue Unterfunktion wait_click() (Zeilen 187-204) die Zeit bis zur nächsten nötigen Auslösung errechnet und davon 1 Sekunde abgezogen (Zeile 189). Zeile 190 sorgt dabei dafür, daß immer mindestenst 1 sec für eine nachfolgend vorgesehene Tasteneingabe bereitgestellt werden.
In Zeile 192 setzte ich dann den Befehl wait_click(errechnete Zeit) ein, um eine Tasteneingabe in dieser Zeit möglich zu machen.
Die zusätzlich eingefügten Befehle play_sound(2) in den Zeilen 191 und 203 werden dabei bei Start und Stopp des Zeitfensters abgespielt, währenddessen eine Tasteneingabe möglich ist. Das soll auf akustische Weise helfen, insbesondere bei gerade ausgeschaltetem Display das Zeitfenster zu finden, in welcher das Display wieder eingeschaltet werden kann.

Erfolgt in dieser Zeit eine Tasteneingabe, soll das Display aktiviert bzw. deaktiviert werden. Erfolgt keine Tasteneingabe, soll das Skript weiterlaufen ohne die Hauptschleife zu stoppen.
Die nachfolgenden Zeilen 357-360 sollen dann über den danach noch nötigen Sleepbefehl (Phase 2) für die korrekte Einhaltung des eingestellten Intervalls bis zur nächsten Aufnahme sorgen, wobei die Länge dieses Befehls jeweils neu berechnet wird.

Leider funktioniert dieses Skript aber nicht und hängt sich bei Einstellung MAN zu "Display aus nach Bild-Nr" auf.
Für sachdienliche Hinweise zur Lösung dieses Problems wäre ich darum dankbar, weil ich mit meinem Latein am Ende bin und nicht mehr weiter weiß. Irgendwas programmiere ich ja anscheinend falsch.

Danke im voraus
liebe Grüße
Werner_O

Hier der Dateianhang:
EDIT 26.10 2014
Bitte die neuere Skript-Version im übernächsten Posting verwenden!
Zuletzt geändert von Werner_O am 27.10.2014, 00:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon msl » 26.10.2014, 22:22

Hallo Werner,

ich sehe zwei gravierende Probleme in Sachen manuelle Bildschirmabschaltung.

1. Du definierst eine Funktion wait_click(). Diese ist aber schon als CHDK-spezifische Funktion vorhanden. Deshalb wird bei Aufruf selbiger Funktion in Zeile 350 nicht deine benutzerdefinierte Funktion ausgeführt, sondern die eigentliche CHDK-Funktion. Ergo - das Skript bleibt an der Stelle stehen und wartet auf eine Tastatureingabe. Benenne die Funktion einfach um.

2. Das Umbenennen wird aber vermutlich nicht alleine helfen, da die Hauptschleife je nach Intervallzeit bis zum nächsten Foto warten wird und in dieser Wartezeit keine Tastaturabfrage durchführen kann. Mit dem bestehenden Konzept der Hauptschleife ist eine Tastaturabfrage nur schwer möglich. Aus meiner Sicht müsste die Hauptschleife umgeschrieben werden, um auch Tastaturabfragen zu bewerkstelligen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4507
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 27.10.2014, 00:17

Hallo msl,

Du definierst eine (Anmerkung: Lua Unter-)Funktion wait_click(). Diese ist aber schon als CHDK-spezifische Funktion vorhanden...

Vielen lieben Dank für diesen entscheidenden Hinweis!!!
Du hast natürlich völlig Recht damit, daß eine eigene definierte Unterfunktion in einem Lua-Skript niemals einen Namen bekommen darf, welcher bereits von CHDK-spezifischen Funktionen verwendet wird.
Nochmals Danke an Dich, weil ich diesen dämlichen Anfänger-Fehler von mir komplett übersehen hatte.
Im Anhang gibt es eine entsprechend korrigierte neue Beta-Version dieses Skriptes.

Mit dem bestehenden Konzept der Hauptschleife ist eine Tastaturabfrage nur schwer möglich...
Aus meiner Sicht müsste die Hauptschleife umgeschrieben werden...

Da vertust Du Dich m.E., weil bei aktiviertem MAN für die Voreinstellung "Display aus nach Bild-Nr" die Zeitspanne zwischen zwei Bildern in zwei Zeitbereiche aufgeteilt wird:
Im ersten Zeitbereich ist eine (aber bisher auch nur eine einzige!) Eingabe über Taste DISPLAY möglich, um das LCD entweder aus- oder wieder einzuschalten.
Im zweiten Zeitbereich wird dann abhängig vom Zeitpunkt eines erfolgten Tastendruckes auf DISPLAY (auch wenn dieser gar nicht erfolgt ist) die Zeit für den folgenden Sleep-Befehl ermittelt, damit die gewünschte Intervallzeit korrekt (falls überhaupt möglich) eingehalten werden kann.

Ich habe das eben an meiner S3 bei 6 sec Intervallzeit bei 7 Aufnahmen getestet und dabei mehrmals via Taste DISPLAY das LCD deaktiviert bzw. wieder aktiviert. Die vorgewählten 6 sec Intervallzeit wurden dabei stets exakt eingehalten völlig unabhängig davon, wie oft ich diese Funktion verwendet habe. Diese Resultate entsprechen auch exakt dem, was ich mir bei der Programmierung vorgenommen hatte.

Insofern sehe ich auch keinen Grund, die Hauptschleife zu ändern.

Allerdings könnte ich mein Skript zukünftig noch etwas "intelligenter" programmieren, indem ich für das Zeitfenster zwischen zwei Aufnahmen, was für Key-Abfragen zur Verfügung steht, statt bisher nur einer Key-Abfrage weitere Key-Abfragen zulasse, bis das Zeitfenster wieder zu ist.
Das wäre m.E. bspw. sinnvoll bei Intervallserien mit recht langen Intervallen, um zwischendurch "mal kurz" den Skriptstatus am LCD abzufragen und danach das LCD wieder auszuschalten, insbesondere während einer langen Pause zwischen zwei Aufnahmen, und das ggfs. sogar mehrfach. Da das Zeitfenster für solche Key-Abfragen bereits jetzt streng limitiert ist, kann man sich dabei auch nicht die vorgesehenen Intervallzeiten kaputtmachen.
Das Tüpfelchen auf dem i wäre dann eine (von mir noch zu programmierende) Funktion, welche den aktuellen Status Quo des Skriptes nach einer Reaktivierung des LCD anzeigt.
Eine passende Programmierung dazu wird zwar eine schwierige Aufgabe für mich werden, klingt aber auch nach einer interessanten neuen Aufgabe für mich, um ein noch besserer Lua-Programmierer werden zu können.

EDIT 27.10.2014 um 20:00 Uhr
Ich habe erste weitere Verbesserungen am Skript ausgeführt und die Konsolenausgaben optimiert.
Nach einem einem Wiedereinschalten des LCD wird nun automatisch die letzte Konsole angezeigt, und auch die Textausgabe für "Warte Intervallzeit ab..." wurde auf eine nach meinen Änderungen sinnvollere Skriptposition verschoben.

Liebe Grüße
Werner_O

Anbei die neue Test-Skriptversion (aktueller Stand: 27.10.2014 um 20 Uhr) :
EDIT 28.10.2014 um 03:40 Uhr
Bitte die neue Alpha-Skriptversion im nächsten Posting verwenden!
Zuletzt geändert von Werner_O am 28.10.2014, 04:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 28.10.2014, 04:32

Hallo zusammen,

nach stundenlangen Tests habe ich jetzt eine neuere Skriptversion v1.09 alpha entwickelt (siehe Anhang), welche jetzt endlich im Modus MAN für den Vorgabeparameter "Display aus nach Bild-Nr" während der Pausen zwischen den Aufnahmen über die Taste DISPLAY ein beliebiges Aus- und Einschalten des Displays ermöglicht :-)))

Der dazu notwendige Ansatz dafür war das im vorigen Posting schon beschriebene Aufspalten der jeweils eingestellten Intervallzeit, welche in meinen bisherigen Skriptversionen ja bisher nur über einen simplen sleep()-Befehl eingestellt wurde.
In meinem neuen Ansatz ist diese Intervallzeit nun in zwei Zeitbereiche aufgesplittet:
1) Im ersten langen Bereich (Intervallzeit minus 2 sec) werden nun die Kameratasten abgefragt
2) Im kurzen Endbereich (die letzten 1 bis 2 sec) erfolgt nun nur noch eine Feinjustage der gewünschten Intervallzeit über einen (nun recht kurzen) Sleepbefehl.

Allerdings mußte ich im Skript noch zwei "Bremsen" einbauen, damit m.E. immer ein korrekter Skriptbetrieb gewährleistet werden kann:
1) Die Option MAN für den Vorgabeparameter "Display aus nach Bild-Nr" wird erst ab einer Intervallzeit von mind. 5 sec verfügbar, ansonsten erfolgt ein Skriptabbruch. Damit sollen korrekte Intervallzeiten auch bei aktivierter RAW/DNG-Aufnahme möglich bleiben (auch wenn diese 5 sec bei langsamen Speicherkarten schon recht optimistisch angesetzt sind...). Für kurze Intervallzeiten ist diese Option aber auch eigentlich nicht gedacht.
2) Desweiteren wollte ich erreichen, daß immer mind. 1 sec Reaktionszeit für einen Druck auf DISPLAY übrig bleiben und dazu auch immer noch etwa 1 sec, damit der Sleep-Befehl im Endbereich die eingestellte Intervallzeit immer perfekt justieren kann.
Dadurch wird das Zeitfenster für Anzeigeänderungen zu kleineren Intervallzeiten hin immer kleiner. Wie bereits schon gesagt ist diese Option aber eigentlich nur für schon recht lange Intervallzeiten gedacht.

In der Praxis bietet sich dabei für mich folgendes Bild:
1) An meiner SX20 läuft alles bestens ohne Fehl und Tadel.
2) Meine S3 zickt ab aber rum und kann etwa den Befehl console_redraw() in Zeile 199 nicht ausführen und zeigt dann immer nur ein nacktes Bild ohne Konsole, CHDK-Einstellungen und auch ohne den Canoneinstellungen.
Selbst der Befehl restore() (Zeilen 205-241) wird bei Skriptabbruch so gut wie nie korrekt ausgeführt.

Insofern wäre ich für zusätzliche Testergebnisse von anderen Kameras sehr dankbar.
Einige wenige Test mit etwa 5 Bildern und 10 sec Intervallzeit wären schon hilfreich, wenn man dann "zufällig" das LCD über die Taste DISPLAY aus-/einschaltet.
Für mich wichtig ist dabei, daß im Resume des Skriptes dabei immer die gewollte und die erreichte Intervallzeit quasi identisch sind.

Danke für jede Mithilfe insbesondere beim Testen!

Liebe Grüße
Werner_O
Dateianhänge
IntervWO.lua
IntervWO.lua in Version 1.09 alpha
Stand: 28.10.2014
(12.31 KiB) 101-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 21.12.2014, 14:44

Hallo Werner_O,

ich wollte nach längerer Abstinenz zeitgesteuert den Zusammenbau eines Lego-Flugzeugs fotografieren. Ich habe die Version 1.08 und die 1.09a mit der neusten CHDK Version probiert. Meine SX40 ist völlig unbeeindruckt von dem Intervallzeitraum. Egal welchen Zeitraum ich wähle, sie macht alle paar Sekunden ein Foto, obwohl mir ein Íntervall von 15 Sekunden reichen würde. Auch die Bildschirmabschaltung habe ich auf 5 Bilder eingestellt, der Monitor bleibt nach dem 5. Bild etwas länger aus, aber ist ab dem 7. Bild wieder dauerhaft an. Mit einer früheren Version Deines Skripts hatte die Wahl des Intervalls noch funktioniert...

Ich habe hier noch eine Version vom 18.08.14 (Runterladedatum), 9 kb groß. Dort funktioniert die Intervalleinstellung, nur Monitor aus funktioniert nicht.

Update: Nachdem ich jetzt die Sequenz im Kasten habe und die Speicherkarte ausgelesen habe, ist noch was merkwürdiges passiert. Das Skript hat immer 2 Bilder direkt hintereinander geschossen und dann 30 Sekunden gewartet (war als Intervall eingestellt), wieder 2 Bilder direkt hintereinander und wieder 30 Sekunden gewartet, usw.

viele grüße
Martin
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 22.12.2014, 22:13

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Fehler-Rückmeldungen mit der SX40, auch wenn ich diese momentan nicht nachvollziehen kann.

Heutige neue Test mit den Skriptversionen 1.08 und 1.09beta mit meinen Kameras S3IS (CHDK 1.3 v3805) und SX20IS (CHDK 1.3 v3842) in den Programmen P, Tv und Av liefen quasi einwandfrei inkl. automatischer/manueller Bildschirmabschaltung. Die eingestellten Intervallzeiten von 15sec wurden dabei genau eingehalten.
Nur die alte S3 bekommt es bei v1.09beta nach manueller Wiedereinschaltung des Bildschirms immer noch nicht hin, die Konsole neu anzeigen zu lassen, was für Deine SX40 aber völlig egal sein sollte.

Ich habe hier noch eine Version vom 18.08.14 (Runterladedatum), 9 kb groß. Dort funktioniert die Intervalleinstellung, nur Monitor aus funktioniert nicht.

Das ist vermutlich Version 1.05 (siehe den Header des Skriptes mit einem Texteditor), bei welcher der Savemode bereits ausgeschaltet werden konnte, die Monitor-Aus-Einstellung noch nicht vollständig funktionierte (korrigiert in v1.08) und noch keine manuellen Fokusvorgaben möglich waren.

Das Skript hat immer 2 Bilder direkt hintereinander geschossen und dann 30 Sekunden gewartet (war als Intervall eingestellt)

Das deutet auf lange Belichtungszeiten ab ~ 1sec hin, wobei die 2. Aufnahme evtl. als sogenannter "Darkframe" geschossen wurde, welcher über kamerinterne Berechnungen nur das Rauschen der 1. Aufnahme reduzieren soll. Das ist aber nur eine Theorie von mir.

Soweit meine aktuelle logische Bestandsaufnahme.

Was fällt mir dazu ein:
Ich würde gerne wissen, welches Programm Du für diesen Legobau verwendet hast.
Der im Skript per default aktivierte "Save Mode" lässt ja eigentlich nur die Programme P, Tv, Av oder M zu, da CHDK nur mit diesen Programmen problemlos arbeiten kann.

Um diesen Fehler zu klären brauche ich darum Deine Rückmeldung.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 22.12.2014, 22:39

Hallo Werner, danke für die Antwort.

Also, ich nehme immer alles im P-Programm auf.
Ich habe jetzt nochmal mit der 1.09a Version etwas gespielt. Dabei habe ich folgendes herausgefunden:

- Wenn ich in Deinem Skript AF-/AE-Lock einschalte, so entstehen die Doppelbilder. Man hört das dann auch in der Kamera doppelt klicken.
- Wenn ich bei Anzahl der Bilder 0 einstelle (unendlich), so ignoriert die Kamera die Intervalleinstellung und macht ca. alle 3 Sekunden ein Bild, egal was man als Intervall einstellt. Stelle ich bei Anzahl der Bilder z.B. 3 ein, dann klappt das Intervall in allen möglichen Längeneinstellungen. Ich hatte immer sofort 0 eingestellt, da ich bei dem Flugzeugzusammenbau ja nicht genau weiß, wann ich fertig bin. Deswegen möchte ich das Skript per Hand stoppen.

Die Version, die mit unendlicher Bilderzahl funktioniert hatte, war die Version 1.05.

Lg
Martin
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 22.12.2014, 23:49

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine nun genauen Fehlerangaben!

Jetzt kann ich geziehlt nach den Fehlern suchen, auch wenn ich die Lösung nicht unbedingt heute noch finden werden kann.

Ich melde mich dann aber wieder,
liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 23.12.2014, 21:25

Hallo Martin,

anbei die hoffentlich fehlerkorrigierte Version 1.10beta.
Doppelaufnahmen bei AE-/AF-Lock sollten nun passé sein, und bei Bildanzahl unendlich (= 0) sollten die Intervallzeiten wieder stimmen.

Groß zum Testen bin ich jetzt kurz vor Weihnachten aber nicht gekommen.
Bitte teste das selber und poste hier Deine Ergebnisse.

Liebe Grüße
Werner_O
Dateianhänge
IntervWO.lua
IntervWO.lua in Version 1.10 beta
(12.31 KiB) 66-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 24.12.2014, 00:41

Danke Werner, ich werds mal testen ... am besten beim Geschenke auspacken ;-)
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 25.12.2014, 13:36

Also, bei einem ersten Test war alles in Ordnung! Keine Doppelbilder und Intervall funktioniert bei unendlicher Bilderzahl. Monitor aus, nicht nicht getestet. Danke!!!
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 26.12.2014, 15:03

Hallo Martin,

Danke für das Posten Deiner ersten schnellen Testergebnisse, die ja zumindest auf den ersten Blick genau so gut aussehen wie meine eigenen Testergebnisse :-)

Die Beta 1.10 habe ich darum zur Alpha-Version 1.10 umdeklariert und im Anfangsposting bereitgestellt.
Schlechter als die noch fehlerhafte Version 1.09 kann sie ja nicht sein...

Frohe Weihnachten
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 26.02.2015, 02:54

Hallo zusammen,

hiermit stelle ich meine neueste Skriptversion v1.12 Beta 1 vor zum ausprobieren und testen.
Erste Tests an meinen eigenen beiden Kameras waren dabei erfoglich, aber ich konnte natürlich nicht sämtliche Kombinationen der vielen Skript-Vorgabeparametern testen.

Was ist neu:

1) Über den neuen Vorgabeparameter "Anzahl Bilder je Unterserie" sind nun Unterintervallserien mit bis zu 9 Bildern pro Unterintervall möglich.
Über den weiteren Vorgabeparameter "Interv.Zeit Unterserie (sec)" kann deren Intervallzeit im Bereich 0-9 sec festgelegt werden. Bei Wert 0 erfolgen die Unterintervall-Aufnahmen dabei schnellstmöglich.

Bei den aktivierten Vorgabeparametern "AF-Lock bei 1. Bild/Serie" und/oder "AE-Lock bei 1. Bild/Serie" werden diese Funktionen bei jedem Start einer Unterintervallserie neu ausgeführt und gelten somit nur für die jeweilige Unterserie.

Das Skript errechnet dabei zudem einen hypothetischen Wert für die ungefähre Dauer einer Unterintervallserie.
Liegt die Einstellung der Dauer des Hauptintervalles darunter, bricht das Skript mit einer entsprechenden Fehlermeldung bereits beim Start ab!

2) Ein neuer Vorgabeparameter "Timeout für AF-Lock (sec)" begrenzt die Zeit zum Finden eines AFL bei aktiviertem "AF-Lock bei 1. Bild/Serie" auf 1-5 sec (Default: 2 sec).
Dadurch soll verhindert werden, daß dieses Skript bei Verwendung des AFL unkontrolliert hängen bleiben kann.
Nach Ablauf von "Timeout für AF-Lock (sec)" wird dann immer ein Bild gemacht, auch wenn der AFL nicht erfolgreich war.

Hier noch ein Screenshot aller nun möglichen Skript-Vorgabeparameter:
Bild

EDIT 26.02.2015:
Habe das Skript eben minimal geändert (siehe die beiden folgenden Postings).

Für Anregungen und auch Fehlermeldungen bin ich dankbar,
liebe Grüße
Werner_O
Dateianhänge
IntervWO.lua
Skript IntervWO in Version 1.12 Beta 1
(16.57 KiB) 69-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Werner_O am 27.02.2015, 01:07, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon msl » 26.02.2015, 12:25

Hallo,

ich würde den Skriptkopf noch mit
Code: Alles auswählen
@chdk_version 1.3
ergänzen, damit der Warnhinweis bei den Skriptparametern nicht mehr angezeigt wird.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4507
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

VorherigeNächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron