[Lua] Neues Intervallskript "IntervWO"

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 09.03.2014, 20:18

Hallo zusammen,

Ich möchte hier mein neues Intervall-Skript "IntervWO.lua" vorstellen, welches die beachtlichen neuen Möglichkeiten von CHDK 1.3 verwendet.
Wichtig waren mir dabei zunächst eine einfache Bedienung und umfassende Kameraabfragen, welche eine Fehlbedienung durch CHDK-Anfänger unmöglich machen sollen.
Ein ausgeklügeltes Zeit-Management sorgt dabei dafür, dass die gewählten Zeiten für Intervalle und Startverzögerung möglichst genau eingehalten werden.

Allerdings wollte ich dabei auch einige zusätzlich optional aktivierbare spezielle Funktionen einführen, welche mir sinnvoll erschienen und die es so in anderen Intervallskripten bisher m.W. noch nicht gibt:
Seit Skriptversion 1.06 kann bspw. der Fokus manuell eingestellt werden auch bei Kameras (etwa Ixus-Serie), die keinen MF-Modus haben.
Seit Skriptversion 1.12 sind nun u.a. auch Unterintervalle möglich, und es kann optional bei Blitzserien immer erst eine Blitzbereitschaft vor dem Auslösen abgewartet werden.

Achtung: dieses Skript benötigt CHDK ab Version 1.3.0!

Zunächst ein Bild der möglichen Voreinstellungen im CHDK-Skript-Menü:

Bild

Mögliche Skript-Voreinstellungen:

1) Die Intervallzeit für Bilder bzw. Bildserien kann in Stunden, Minuten und Sekunden vorgegeben werden. Die drei Werte addieren sich dabei.
Info: Werden alle Vorgabewerte auf 0 gesetzt, macht die Kamera die Serienaufnahmen schnellstmöglich. Sind dabei die Unterserien deaktiviert (siehe Punkt 3), zeigt das Skript nach Beendigung den ermittelten Wert für die Anzahl Bilder pro Sekunde an. Das kann hilfreich dabei sein, die Schreibgeschwindigkeit verschiedener SD-Karten zu vergleichen.

2) Die Startverzögerung kann in Stunden, Minuten und Sekunden vorgegeben werden. Die drei Werte addieren sich dabei.

3) Über den Parameter "Anzahl Bilder je Unterserie" können (seit v1.12) auch Unterserien mit bis zu 9 Bildern je Unterserie gemacht werden.
Mit "Interv.Zeit Unterserie (sec)" kann die Unterintervallzeit im Bereich 0 (schnellstmöglich) bis 9 sec eingestellt werden.

4) Die Parameter "AF-Lock bei 1. Bild/Serie" und "Timeout für AF-Lock" bewirken folgendes:
Der Parameter "Timeout für AF-Lock" (1 bis 5 sec) gibt dabei die Zeit vor, wie lange auf einen erfolgreichen AF gewartet werden soll. Wird in dieser Zeit kein erfolgreicher AF gefunden, wird dann trotzdem mit möglicherweise fehlerhaften Fokuseinstellungen ausgelöst, damit das Intervallskript weiterlaufen kann.
a) Bei deaktivierten Unterserien wird dann kurz vor der ersten Aufnahme (die gewählte Zeit für "Timeout für AF-Lock" wird dabei mit berücksichtigt) ein AF mit anschließendem AF-Lock ausgeführt. Diese Fokuseinstellung wird dann bis zum Ende der Intervallserie beibehalten.
Hinweis: Ist zusätzlich "AE-Lock bei 1. Bild/Serie" aktiviert (siehe Absatz 5), wird dann zusätzlich auch ein AE-Lock ausgeführt. Diese Belichtungseinstellung wird dann bis zum Ende der Intervallserie beibehalten.
b) Bei aktivierten Unterserien wird dagegen beim jedem ersten Bild einer Unterserie ein AF ausgeführt mit anschließendem AF-Lock für die jeweilige Unterserie.
Hinweis: Ist zusätzlich "AE-Lock bei 1. Bild/Serie" aktiviert (siehe Absatz 5), wird dann zusätzlich auch ein AE-Lock für diese Unterserie ausgeführt.
INFO: AF-Lock und ggfs. auch AE-Lock gelten dann somit nur für die jeweilige Unterserie.

5) Der Parameter "AE-Lock bei 1. Bild/Serie" bewirkt folgendes:
a) Bei deaktivierten Unterserien wird dann kurz vor der ersten Aufnahme eine Belichtungsmessung ausgeführt und diese via AE-Lock eingefroren. Diese Belichtungseinstellung wird dann bis zum Ende der Intervallserie beibehalten.
b) Bei aktivierten Unterserien wird dagegen beim jedem ersten Bild einer Unterserie eine Belichtungsmessung ausgeführt mit anschließendem AE-Lock für die jeweilige Unterserie.
Hinweis: Ist zusätzlich auch "AF-Lock bei 1. Bild/Serie" aktiviert, siehe bitte auch die Infos in Absatz 4.

6) Über den Parameter "Auto-Fixfokus verwenden" kann das Skript auch an solchen CAMs, bei denen es keine MF-Einstellungen gibt (bspw. viele Ixus-Modelle), einen festen Fokus einstellen:
a) Bei Einstellung "MAN" wird dann der Fokus eingestellt, welcher im Parameter "Man. A-FixFokus Distanz (mm)" vordefiniert wurde.
b) Bei Einstellung "HYP" wird die sogenannte "hyperfokale Distanz" eingestellt. Dafür muß die CAM aber zwingend im Programm Av oder M sein, ansonsten erfolgt ein Skriptabbruch.
c) Bei Einstellung "INF" wird auf die "unendliche Distanz" eingestellt. Dabei wird vom Skript -1 als Wert für die unendliche Distanz verwendet.
Diese Auto-FixFokuseinstellungen erfolgen dabei stets sofort nach Skriptstart.
Wichtiger Hinweis: Findet das Skript beim Start einen bereits aktivierten nativen CAM-MF-Modus, hat dieser oberste Priorität und wird nicht geändert! Die gewählten Voreinstellungen zu "Auto-Fixfokus verwenden" werden dann vom Skript ignoriert.

7) Bei aktiviertem Parameter "Blitzbereitschaft abwarten" wartet das Skript vor jeder Aufnahme, bis der interne Blitz einsatzbereit ist.
Mit externen Blitzen an CAMs mit Zubehörschuh funktioniert das aber leider nicht, weil deren Blitzbereitschaft nicht via Skript abgefragt werden kann :-(
Wichtig: Soll tatsächlich bei jeder Aufnahme geblitzt werden, muss man vorher im Canon-Menü den Blitz in den Blitzeinstellungen auf "ON" stellen.
Hinweis: Bei CAMs mit ausklappbarem internen Blitz (etwa meine S3 oder SX20) fragt das Skript dessen Zustand laufend ab und zeigt gefundene Änderungen an der Konsole an. Auf eine Blitzbereitschaft wird dann nur dann gewartet, wenn der Blitz auch ausgeklappt ist.

8) Über den Parameter "Display aus n. Bild/Serie" kann das Display der Kamera automatisch oder manuell über die zugewiesene Display-Taste (siehe Absatz 9) ausgeschaltet werden.
a) Bei Voreinstellung "MAN" erfolgt das Aus-/Einschalten des Display über die zugewiesene Display-Taste. Beim Wiedereinschalten wird dabei an der Konsole die Zeit bis zur nächsten Aufnahme angezeigt.
b) Bei den Voreinstellungen "1, 3, 5 oder 10" wird dabei zum gegebenen Zeitpunkt nur nachgefragt, ob das Display aktuell an ist und dann ggfs. automatisch ausgeschaltet.
Auch dann kann das Display zusätzlich stets manuell über die zugewiesene Display-Taste aktiviert/deaktiviert werden (siehe dazu auch den folgenden Absatz 9).
Vor dem letzten Bild/Serie wird das Display dabei vom Skript automatisch wieder eingeschaltet.

9) Zum Vorgabeparameter "Zuweisung Display-Taste"
Damit kann für die "skriptintere Display-Tasten-Funktion" definiert werden, ob dafür Taste DISPLAY, SET oder DOWN verwendet werden soll.
Wichtig: Dafür darf keinesfalls eine Taste ausgewählt werden, welche den CHDK Alt-Modus ein-/ausschaltet!

Die Funktionsweise der zugewiesenen Display-Taste hängt dabei von den Einstellungen zu "Display aus n. Bild/Serie" (siehe Absatz 8) ab:
a) Steht diese Option auf OFF, erzeugt ein Druck auf die zugewiesene Display-Taste eine Wiederherstellung der Konsolenausgabe mit einer aktualisierten Zeitangabe zum nächsten geplanten Bild. Das gilt auch bereits während der Startverzögerung.
Vereinfacht ausgedrückt: Ein Druck auf die zugewiesene Display-Taste zeigt an der Konsole immer die aktuelle verbleibende Zeit bis zur nächsten Aufnahme an.
b) Steht diese Option auf "MAN, 1, 3, 5 oder 10", wird dabei zusätzlich das Display ein- oder ausgeschaltet. Eine aktualisierte Zeitangabe zum nächsten geplanten Bild erfolgt dabei nur nach einem Wiedereinschalten des Displays.

10) Zum Vorgabeparameter "Save-Mode (nur P;Tv;Av;M)"
Dieser aus guten Gründen per default aktivierte Parameter lässt für die Verwendung dieses Skriptes nur die Programme P, Tv, Av oder M zu.
Findet das Skript beim Start ein anderes eingestelltes Programm, bricht es mit einer Fehlermeldung ab.
Der Grund dafür ist einfach: Ein sicherer Betrieb von CHDK ist nur mit diesen Programmen möglich!
Wagemutige können den "Save-Mode" auf eigenes Risiko deaktivieren (von mir nicht empfohlen!), wobei dann auch andere Programme zugelassen werden.
Dann besteht aber die Gefahr, dass das Skript abstürzt oder sogar die CAM beschädigt werden könnte!!!

11) Mit den beiden Vorgabeparametern "Konsolenoffset vertikal/horizontal" können die Skript-Konsolenausgaben am Display verschoben werden.
Das kann dann nützlich sein, falls die Konsolenausgaben wichtige gezeigte Kameraeinstellungen am Display überlagern sollten.

12) Hinweise zu kurzen Intervallzeiten:
Kurze Intervallzeiten können vom Skript oft nicht eingehalten werden, weil die kürzest real mögliche Intervallzeit von diversen verschiedenen Parametern abhängt:
a) CAM-Prozessor (DIGIC 2, 3, 4, 5...?)
b) Sensortyp (CCD oder CMOS?)
c) Bildformat (Pixelgröße)
d) JPG-Einstellungen (Standard, Fein oder Superfein?)
e) RAW-Einstellungen (sind RAW- bzw. DNG-Aufnahmen aktiviert?)

Allerdings kann man mit diesen Skript selber die kürzest real mögliche Intervallzeit ermitteln, indem man das Skript in heller Umgebung (Stichwort: Verwendung kurzer Belichtungszeiten) mit folgenden Einstellungen startet:
a) Anzahl Bilder/Serien = ca. 5 bis 10
b) Intervallzeit hour, min und sec = jeweils 0
c) Anzahl Bilder je Unterserie = OFF
d) Auto-Fixfokus verwenden = INF
(Dabei geht nur darum, den AF zu deaktivieren, welcher die Messergebnisse verfälschen könnte)
Nach Skriptende zeigt das Skript die ermittelten Bilder/sec sowie (seit v.1.13) zusätzlich auch "Intervall min. = x,xx sec) an.

Macht man diesen Test zweifach ohne/mit aktivierter RAW-/DNG-Speicherung bekommt man so zuverlässige Infos zu den kürzest real verwendbaren Intervallzeiten. Bei meiner SX20 mit einer schnellen Class10-Speicherkarte komme ich dabei auf folgende Ergebnisse bei 4000x3000 Pixeln und JPG = Superfein:
Ohne aktivierte RAW/DNG-Aufnahme sind es 0,38 Bilder/sec mit einem Mindestintervall von 2,60 sec
Mit aktivierter RAW/DNG-Aufnahme sind es 0,26 Bilder/sec mit einem Mindestintervall von 3,72 sec
Das heißt für die Praxis, daß meine SX20 Intervallzeiten von mindestens 3-4 sec braucht.

Fazit:

Mein neues Intervall-Skript kann und soll auch keinesfalls bisherige Intervall-Skripte wie etwa das mächtige "Sevenup" oder das überaus bemerkenswerte "Ultimate Intervalometer" ersetzen. Auch für Intervalle mit besonders schnellen Aufnahmefolgen gibt es bereits Skripte, die für diese Aufgabe optimiert sind, bspw. "Turbo Intervall".

Für "übliche Intervall-Serien" ist mein Skript aber bestenst gerüstet und bietet dabei einen beachtlichen Funktionsumfang unter Verwendung neuer Befehle, welche erst seit CHDK 1.3 zur Verfügung stehen:
Die seit Version 1.06 möglichen einstellbaren Fokuswerte ermöglichen MF-Einstellungen auch an Kameras, die eigentlich gar keinen MF-Modus haben (etwa die meisten Modelle der Ixus-Serie).
Die seit Version 1.12 möglichen Unterintervall-Serien gibt es m.W. zudem bei keinem anderen Intervall-Skript.
Das seit Version 1.12 mögliche Warten auf eine Blitzbereitschaft rüstet dieses Skript auch für Blitzintervallserien.

Die umfangreichen Abfragen zu den Skript-Vorgabeparametern mit Vergleich der gefundenen Kameraeinstellungen machen dieses Skript zudem bei aktiviertem "Save-Mode" sozusagen "narrensicher" auch für CHDK-Neulinge - jeglicher gefundener Fehler wird genau angezeigt, sodaß er auch behoben werden kann.
U.v.a.m.

Danksagung:

Ich möchte mich hier ausdrücklich bei msl für seine unermüdlichen Hilfen und Erklärungen bzgl. der für mich völlig neuen Skriptsprache Lua sowie auch zu CHDK-spezifischen Lua-Befehlen bedanken !!!
Ohne ihn hätte ich dieses Skript nie hinbekommen, da ich Anfang 2014 noch gar keine Ahnung von Lua hatte.

Ansonsten bin ich übrigens für jegliche Rückmeldung, egal ob positiv oder negativ, dankbar :-)

liebe Grüße
Werner_O

Skript History:

09.03.2014 - Version 1.00 ist verfügbar

10.03.2014 - Version 1.01 ist verfügbar

Die Vorgabeoption "Intervallzeit grob (s)" wurde korrigiert - max. 30 min sind nun möglich.
Die vom Skript ausgegebenen Displayausgaben "Bild x von y" wurden korrigiert bzgl. des möglichen Vorgabewertes 0 für unendlich viele Aufnahmen.

20.03.2014 - Version 1.02 ist verfügbar

Dies ist ein weiterer Bugfix bzgl. des möglichen Vorgabewertes 0 für unendlich viele Aufnahmen. Auch mit Vorgabewert 0 sollte nun die eingestellte Intervall-Zeit (falls überhaupt möglich) eingehalten werden.
Danke an dieser Stelle an Drehermicha94 für seine Hinweise dazu :-)

06.04.2014 - Version 1.03 ist verfügbar

Die Anfangsverzögerung kann nun separat grob in Minuten (bis zu 720 min = max. 12 Stunden) und fein in Sekunden (1-60 sec) eingestellt werden. Beide Werte addieren sich dabei.

24.05.2014 - Version 1.04 ist verfügbar

Kleine Korrekturen bzgl. der Löschung überflüssiger Leerzeichen am Ende von Zeilen sowie Einfügung einer Leerzeile am Skriptende, damit das Skript auch auf Unix-Systemen korrekt verarbeitet werden kann.

24.07.2014 - Version 1.05 ist verfügbar

Die Intervallzeit kann nun zusätzlich auch in Minuten eingestellt werden auf bis zu 24 Stunden (= 1 Bild pro Tag).
Die bisherige feste Beschränkung auf die Modi P, Tv, Av oder M kann durch Deaktiveren des neuen Vorgabeparameters "Save Mode" nun auf eigene Gefahr aufgehoben werden.
Ein aktivierter "Save Mode" (in v1.04 noch automatisch erzwungen) arbeitet nun wesentlich genauer. Danke an dieser Stelle an msl, welcher diese Verbesserung überhaupt erst möglich gemacht hat durch seine enormen Lua-Kenntnisse.


21.09.2014 - Version 1.06 ist verfügbar

Mit der neuen Version kann nun bei Bedarf eine manuelle Fokusdistanz (MAN, HYP oder INF) vorgegeben werden, wobei HYP (hyperfokale Distanz) dabei nur mit den Programmen Av oder möglich ist. Die Einstellungen MAN (mit voreinstellbarer Fokusvorgabe) oder INF (Fokus = unendlich) sollten dabei manuelle Fokuseinstellungen via Skript auch an solchen Kameras ermöglichen, die eigentlich gar keinen MF-Modus haben (Stichwort: Ixus-Serie).
Den unter Skriptversion 1.05 noch verfügbaren Vorgabeparameter "Auf Blitz warten" habe ich komplett entfernt, weil er nach diversen Tests an meiner S3 und SX20 überflüssig scheint und anscheinend rein gar nichts ändert. Sinnvoll wäre er nach heutigem Wissenstand von mir nur für externe Blitze, aber deren Blitzbereitschaft kann CHDK momentan noch nicht abfragen (bisher nur externer Blitz On/Off abfragbar über kameraspezifische proprietäre "Propertycase-Variablen").
Die neue Skriptversion gibt nun zusätzlich vergleichende Infos zu "gewünschter" und "tatsächlich erreichter" Intervallzeit aus. Wurden vorher als Intervallzeit 0,00 sec (sprich schnellstmögliche Serienaufnahmen) definiert, erfolgt stattdessen eine Ausgabe in Form von Bildern/sec.

20.10.2014 - Version 1.07 ist verfügbar

Diese Version ist ein Bugfix zu Version 1.06, bei welcher sich leider neue Fehler eingeschlichen hatten - sorry dafür.
Folgende Funktionen sollten nun wieder korrekt funktionieren:
1) Die eingestellte Anfangsverzögerung
2) Die Anzeige der gemessenen realen Intervallzeiten

23.10.2014 - Version 1.08 ist verfügbar

Mit dieser Version sollte das Aus- und Wiedereinschalten des Displays nun besser funktionieren.
Zum einen kann jetzt zusätzlich voreingestellt werden (Bild 1-10), ab wann das Display ausgeht, zum anderen schaltet sich das Display nun vor der letzten Aufnahme automatisch wieder ein.

22.12.2014 - Version 1.09 ist verfügbar

Bei dieser Version ermöglicht die neu dazugekommene Vorwahl "MAN" für den Vorgabeparameter "Display aus nach Bild-Nr" ein manuelles Aus- und Einschalten des Displays über die Kamerataste DISPLAY - dazu hatte ich ja einige Anfragen bekommen, wo das gewünscht wurde.
Diese Vorwahl benötigt aber eine Intervallzeit von mind. 5 sec, sonst erfolgt ein Skriptabbruch!
Für weitere Infos siehe dazu bitte die hinzugefügten Infos in der Beschreibung zum Skript.


26.12.2014 - Version 1.10 ist verfügbar

Diese Version ist ein Bugfix, welcher seit Version 1.06 aufgetretene Probleme beseitigt:
1) Inkorrekte Intervallzeiten bei Vorwahl 0 für unendlich viele Aufnahmen
2) Doppelauslösungen bei aktiviertem AF-/AE-Lock

21.02.2015 - Version 1.11 ist verfügbar

Diese Version ist eine Weiterentwicklung dieses Skripts mit erweiterter Funktionalität:
1) Die Vorwahl-Optionen für AF-Lock und AE-Lock sind nun separat voneinander voreinstellbar.
Bei der vorherigen Version gab es ja nur den gemeinsamen Vorgabeparameter "AF-/AE-Lock verwenden", was sich im nachhinein nur als suboptimal herausgestellt hat.
2) Der bisherige Vorwahlparameter "Festen Fokus verwenden" wurde zu "Auto-FixFokus verwenden" geändert.
Auch der bisherige Vorwahlparameter "Man. Fokus Distanz (cm)" wurde zu "Man. A-FixFok Distanz (cm)" geändert.
3) Seit dieser Skripversion hat ein bei Skriptstart gefundener MF-Modus via CAM absolute Priorität gegenüber allen Skript-Vorwahlparametern:
Die Vorwahlparameter "Auto-FixFokus verwenden" und "AF-Lock bei 1. Bild" werden dann ggfs. automatisch deaktiviert.
4) Auch die Konsolenausgaben zu den gewählten Fokus-Einstellungen wurden komplett überarbeitet.
Dabei werden ggfs. automatisch deaktivierte Vorgabewerte ausdrücklich bei Skriptstart angezeigt.
5) Über die beiden neuen Vorwahlparameter "Konsolenoffset vertikal" und "Konsolenoffset horizontal" können die Konsolenausgaben nun sowohl nach oben als auch nach rechts verschoben werden.
Dadurch kann man vermeiden, daß wichtige Canon-Display-Ausgaben von der CHDK-Konsolen-Anzeige überdeckt werden.

28.03.2015 - Version 1.12 ist verfügbar

Diese Version bietet zusätzlich die Möglichkeit von Unterintervallserien mit bis zu 9 Unterintervallaufnahmen.
Durch einen radikal veränderten Code kann nun zusätzlich via "Display-Taste" jederzeit die Zeit bis zum nächsten Bild angezeigt werden.
Das Ein-/Ausschalten des Displays ist nun bereits auch während der Startverzögerung möglich.
Ein neues Fehler-Management zeigt bei Skriptstart gefundene Fehler von Skript-Voreinstellungen bzgl. ermittelter CAM-Einstellungen genau an, sodass auch CHDK-Anfänger die nötigen Skript/CAM-Settings korrigieren können.

03.04.2015 - Version 1.13 ist verfügbar

Diese Version zeigt bei deaktivierten Unterserien und jeweils 0 für Intervallzeit hour, min und sec zusätzlich zu bisher Bildern/sec auch noch die Angabe "Intervallzeit min. = x,xx sec" an.
Dadurch kann man leichter ermitteln, welche minimale Intervallzeiten nötig sind, damit das Skript zeitgerecht an der jeweiligen CAM auslösen kann.

31.05.2015 - Version 1.14 ist verfügbar

Diese Version ist ein Bugfix zu den Einstellungen für "AFL Timeout".
Mit betroffen sind dabei auch die möglichen vorgebbaren Werte für Unterinterval-Serien, die nun bestenfalls (bei AFL-Lock = Disabled oder Auto-FixFokus verwenden = MAN/HYP/INF) jetzt nun nur noch mindestens 1 sec kürzer sein müssen als das Hauptintervall.

01.06.2015 - Version 1.15 ist verfügbar

Diese Version ermöglicht nun bis zu 60 Bilder je Unterserie.
Zudem wurde die mögliche Unterintervallzeit von 9 auf 60 sec erhöht.

13.06.2016 - Testversion 1.16 beta ist verfügbar
Mit dieser Version sollen auch bei aktiviertem Macro- oder Supermacromodus vorher festgelegte manuelle Fokuswerte möglich werden.
Eine genaue Beschreibung sowie den Download dazu gibt es in diesem Posting.

Liebe Grüße
Werner_O
Dateianhänge
IntervWO.lua
Skriptversion 1.15 des Skriptes IntervWO.lua
(19.66 KiB) 428-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Werner_O am 12.08.2016, 19:09, insgesamt 72-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Drehermicha94 » 20.03.2014, 00:21

Hallo,

ich habe eben dein Script gefunden. Sehr hilfreich, es bietet die nötigsten Informationen, ohne dabei überladen zu wirken. Sehr gut !

Allerdings ist ein kleiner Bug drin. Wenn man die Bildanzahl auf 0 einstellt ( also unendlich viele Bilder ), wird die Intervallzeit ignoriert und die Kamera schießt in schnellstmöglicher Geschwindigkeit Fotos. Legt man z.b. 20 Fotos fest, wird die Intervallzeit genau eingehalten.

Im Script gibt es diese Zeile:


Code: Alles auswählen
if interval_real > 0 and counter < pics then
print("Warte Intervall ab...")
sleep(interval_real)
end


wenn man das so abändert:

Code: Alles auswählen
if interval_real > 0 and (counter < pics or pics == 0) ...


klappt das ganze.

vielleicht kann das in einem Update aufgenommen werden. Ansonsten tolles script :)

LG Michael
Zuletzt geändert von Drehermicha94 am 21.03.2014, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Drehermicha94
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2014, 00:15
Kamera(s): Ixus 132

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 21.03.2014, 00:17

Hallo Michael,

vielen lieben Dank für Deine berechtigte Fehlermeldung.
Die mögliche Option 0 für unendlich viele Aufnahmen hatte ich erst nachträglich implementiert und dabei übersehen, dass dann auch diese Code-Zeile geändert werden muß.

Eine diesbezüglich aktualisierte neue Skriptversion 1.02 ist nun im Anfangsposting verfügbar.

Ansonsten freut mich Deine ansonsten durchaus positive Bewertung zu diesem allerersten Lua-Skript von mir.
Da steckt ja verdammt viel Arbeit von mir drin (nochmals THX an msl für seine sehr umfangreichen Hilfen).

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 17.07.2014, 01:00

Hallo Werner_O,
ich habe heute Dein Skript mit meiner SX40 ausprobiert und meinen 5-jährigen Sohn beim Abendessen alle 10 Sekunden fotografiert, bis der Teller leer war. Das daraus erstellte Video war sehr lustig und wir danken Dir für das Skript!
Fehler oder Probleme hatte ich als Anfänger nicht.
viele grüße
Martin
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 17.07.2014, 23:21

Hallo Martin,

vielen lieben Dank für Deine freundliche Rückmeldung zu diesem allerersten Lua-Skript von mir.
Prima, Du daß damit problemlos ein lustiges Video von Deinem Sohn erstellen konntest :-)))

Ein wesentliches Programmierkonzept war dabei auch die gewünschte volle "Anfänger-Tauglichkeit", damit man als User generell eigentlich nichts mehr falsch machen kann, weil dieses Skript durch seine enorm aufwändige Programmierung eine Fehlbedienung erst gar nicht zuläßt.

Insofern freut mich Deine Rückmeldung besonders, weil ich dieses Intervall-Skript ja u.a. für Anfänger wie Dich geschrieben habe und Du ja jetzt damit problemlos klar gekommen bist.
Hoffentlich hast Du jetzt Lust auf weitere Intervallserien bekommen - CHDK sei Dank ist ja sogar noch viel mehr möglich...

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon ICE » 17.07.2014, 23:31

Ich finde Dein Skript aber schon absolut ausreichend. Ich wüsste jetzt nicht, warum ich mir SevenUp ansehen sollte...
ICE
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2014, 11:43
Kamera(s): SX40, 700D

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon msl » 21.07.2014, 11:39

Hallo,

das Skript hat noch ein kleines Manko beim Auslesen der Aufnahmemodi. Die Modi sind statisch gelistet. Es fehlen einige neue Aufnahmeprogramme. Sind solche Programme eingestellt, kommt es zu einem Skriptfehler. Hier kann eine im CHDK-Paket verfügbare Skript-Bibliothek (capmode.lua) Abhilfe schaffen. Das hat außerdem den Vorteil, dass zukünftig neue Modi ebenfalls berücksichtigt werden.

Das im Anhang befindliche Skript nutzt die genannte Bibliothek. Außerdem habe ich eine weitere Überprüfung eingebaut, die je nach Kameratyp die richtige Programmempfehlung gibt, falls ein ungeeignetes Aufnahmeprogramm eingestellt wurde. Der Hinweis für Tv-, Av- und M-Modus kommt nur bei Kameras, die über solche Modi verfügen. Bei allen anderen Kameras steht, dass die Programmautomatik verwendet werden soll.

Als Nebeneffekt konnten ca. 25% Programmzeilen eingespart werden.

An der sonstigen Funktionalität wurde nichts geändert!

Gruß msl

edit: Anhang entfernt, da obsolet.
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 21.07.2014, 22:59

Hallo msl,

vielen lieben Dank für Deine Infos und den optimierten Code.

Allerdings hat sich inzwischen leider herausgestellt, daß mein aktuelles Skript in v1.04 an meiner S3 gar nicht läuft (ebenfalls auch nicht Deine geänderte Version) und ich muß jetzt erst mal herausfinden, warum dem so ist.

Für jegliche Hinweise dazu wäre ich dankbar, weil mir dazu leider rein gar nichts einfällt :-(
An meiner SX20 laufen diese Skripte ja problemlos...

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon msl » 21.07.2014, 23:36

Hallo,

Ohne nähere Angaben ist es schwierig, Hilfe zu leisten. Deshalb hier ein paar Standardfragen.

Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen?
Funktionieren andere Skripte?
Gab es Kopierfehler auf der SD-Karte (unerklärliche Zeichen im Skript)?
Wurde CHDK vollständig inkl. Module eingerichtet?

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 22.07.2014, 22:30

Hallo msl,

mein S3-Problem habe ich geklärt - der Fehler saß dieses mal hinter der Kamera...

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 24.07.2014, 19:04

Hallo msl,

vielen lieben Dank für das geänderte Skript sowie auch für Deine weiteren Hinweise an mich via PN :-)

In meiner neuen Skriptversion 1.05 (verfügbar im Anfangsposting) sind Deine Optimierungen mit eingeflossen, wobei ich mein Skript zusätzlich aber auch an anderen Stellen weiter optimiert habe (u.a. ein zusätzlicher Intervall-Vorgabeparameter in min).

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Gernot » 12.08.2014, 08:20

Hallo, Werner!

Danke für Deine Arbeit mit dem Skript! Habe es an der A1000IS getestet (die SX 130IS habe ich leider verloren). Es läuft gut, aber die Display-Abschaltung geht nicht, obwohl sie ja per Taste an der Kamera funktioniert. Wenn ich also z.B. eine Serie von Wolken für Zeitraffer fotografieren will, muß ich erst das Display abschalten, danach das Skript starten.
Es kommt bei Deinem Skript einfach die Meldung, daß das Display an bleibt.

Gernot
für CHDK: Canon Powershot A530, A1000IS und SX 130IS mit CHDK_DE 1.3.0 Revision: 3583
Gernot
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.08.2008, 08:32
Wohnort: Holzminden
Kamera(s): Powershot A530, A1000IS, SX 130IS

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Werner_O » 12.08.2014, 18:57

Hallo Gernot,

welche CHDK-Version verwendest Du?

Zum Abschalten des Displays ist zwingend ein CHDK 1.3 nötig, worauf ich auch ausdrücklich hingewiesen habe.
Kommt bei Dir nach dem Skriptstart am Display die Meldung
CHDK < 1.3 erkannt:
Das LCD bleibt an!

hat das Skript eine kleinere CHDK-Version erkannt und diese Funktion dann automatisch deaktiviert.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Gernot » 13.08.2014, 08:02

Hallo, Werner!

Ich habe, wie in meiner Signatur angegeben, die 1.3 installiert. Werde aber noch einmal überprüfen, welche Meldung genau kommt und wie es nun tatsächlich mit der Version aussieht. Melde mich dann wieder.

Gernot
für CHDK: Canon Powershot A530, A1000IS und SX 130IS mit CHDK_DE 1.3.0 Revision: 3583
Gernot
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.08.2008, 08:32
Wohnort: Holzminden
Kamera(s): Powershot A530, A1000IS, SX 130IS

Re: Neues Intervallskript "IntervWO"

Beitragvon Gernot » 15.08.2014, 09:57

Ja, Werner, jetzt habe ich auf die aktuellste Version aktualisiert, und es funktioniert auch mit der Abschaltung des Bildschirms.
Danke für Dein Skript!

Gernot
für CHDK: Canon Powershot A530, A1000IS und SX 130IS mit CHDK_DE 1.3.0 Revision: 3583
Gernot
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.08.2008, 08:32
Wohnort: Holzminden
Kamera(s): Powershot A530, A1000IS, SX 130IS

Nächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste