Fragen zu set_mf()

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 14.08.2014, 08:20

Hallo,

ich bin neu hier und versuche mich gerade mit der Erstellung eigener LUA Scripte.

Wo finde ich eigentlich Informationen über set_mf?
Im Handbuch steht nichts darüber.
Selbst wenn ich hier bei der Suche "set_mf" eingebé, bekome ich die Antwort, das keine passenden Ergebnisse gefunden wurden. Also nicht einmal einen Hinweis auf diesen Eintrag.

Ich habe bei meiner S110 folgende Probleme, wenn ich set_focus() mache.
1) Bei Auto Focus fängt sie sofort nach der Einstellung wieder an zu Focussieren (ist mir schon klar)
2) Bei set_aflock(1) und set_focus() verändert sie den Focus nicht.
3) Bei MF und set_focus() stürzt das Script ab....
Die Kamera ist dabei im Av Modus. Funktionen wie Safety MF sind aus

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Scripte für Lens-Profil-Erstellung

Beitragvon ferdy » 14.08.2014, 10:49

Hallo Jörg,

Thematisch gehört deine Anfrage hier rein. ;) viewtopic.php?f=7&t=3369
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 132
Registriert: 30.10.2009, 08:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540, Powershot A560,
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: Scripte für Lens-Profil-Erstellung

Beitragvon msl » 14.08.2014, 13:01

[quote="c_joerg"Wo finde ich eigentlich Informationen über set_mf?
Im Handbuch steht nichts darüber.[/quote]

Im aktuellen Handbuch (CHDK-Version 1.3) Seite 107 findest du Informationen zu set_mf(). Die Suche in der PDF-Datei dauerte 3 Sekunden.

Bekanntlich sind die Suchfunktionen in Foren nicht immer zuverlässig, da hier nicht regelmäßig indiziert wird. Deshalb ist die Google-Suche oft erfolgreicher. Bei Eingabe von "set_ mf chdk" wurde ich auf folgenden Forum-Beitrag verwiesen: viewtopic.php?f=13&t=3174&p=29570#p29570

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Scripte für Lens-Profil-Erstellung

Beitragvon c_joerg » 14.08.2014, 14:11

Hallo msl,

vielen Dank für die Hilfe.

ich hatte das CHDK Handbuch 1.3, Revision 006 vom Februar.
Da war es noch nicht drin...
Da ich zur gleichen Zeit CHDK herunter geladen habe,
werde ich es noch einmal neu Installieren und testen.

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Scripte für Lens-Profil-Erstellung

Beitragvon Werner_O » 14.08.2014, 20:23

Hallo Jörg,

der Befehl set_mf() ist etwas problematisch, da er nicht bei allen Kameras verwendet werden kann (siehe hier) und man sich dann ggfs. stattdessen mit dem Befehl set_aflock() behelfen muß.

Der in diesem Zusammenhang relevante Befehl set_focus() (siehe hier) für eine skriptgesteuerte Fokuseinstellung ist erst nicht simpel, da er erst nach einem SHOOT mit anschließend nötigem SLEEP-Befehl die gewünschte Fokuseinstellung erreichen kann.

Ich möchte Dich deshalb auf mein Skript "MF-Mode" im Thread MF-Modus für alle Cams hinweisen:
Zum einen kannst Du damit ermitteln, ob Deine Kamera den Befehl set_mf() überhaupt zuläßt.
Zum anderen ist es m.W. das einzige Skript, welches diesen Befehl bisher verwendet, und meine zahlreichen eingefügten Kommentare könnten möglicherweise hilfreich für Dich sein, diesen Befehl sinnvoll zukünftig in eigenen Skripten zu verwenden.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 15.08.2014, 09:05

Hallo Werner,

vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde dein Script mal ausprobieren. Meine S110 kann man definitiv manuell Fokussieren.

Das mit set_aflock() und set_focus() hatte ich bereits ausprobiert. Aber nach set_aflock() hat sich der Focus nicht mehr verändert. Das Script habe ich mal angehängt. Die Kamera ist dabei im Av Modus. Funktionen wie Safety MF oder Continues Focus waren aus.

Was möchte ich eigentlich:
Ich möchte in meinem Intervall Script den Focus nicht nur festsetzen, sondern wenn das Fokussieren nicht funktioniert auf einen festen Wert setzen. Ich wollte z.B. Zeitraffer im Wattenmeer machen. Da ist dann am Anfang nur Wasser und der Autofokus ging nicht. Das Mauelle rumhantieren auf dem Boot ist dann nicht so einfach. Ich hätte den Fokus dann gern auf Unendlich oder hyperfokale Distanz gehabt.

Macht diese Funktion bei einem Intervall Script nicht Sinn? Ich habe sie bisher in keinem Intervall Script gefunden. Der Fokus wird immer nur festgesetzt.
Was macht eigentlich mehr Sinn. Unendliche oder hyperfokale Distanz?

Grüße Jörg


--[[
@title Test Focus
]]



function get_value()
press("shoot_half")
repeat
until get_shooting() == true
Fokus = get_focus()
set_aflock(1)
release("shoot_half")
end


function fastshoot()
press("shoot_half")
repeat
sleep(1)
until get_shooting() == true
set_focus(Fokus)
print("set_focus ",Fokus)
sleep(2000)
press("shoot_full")
release("shoot_full")
release("shoot_half")
repeat
sleep(1)
until get_shooting() ~= true
end




function restore()
set_aflock(0)
end




--start script
proptable=require "propcase"
print_screen(get_day_seconds()/10)
dof=get_dofinfo()

get_value()

fastshoot()

Fokus=dof.hyp_dist
fastshoot()

Fokus=65535
fastshoot()


restore()
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 15.08.2014, 17:25

Hallo,

das Skript "MF-Mode" funktioniert nicht auf meiner S110 mit der Firmeware 103a.

Ich benutze aktuell die Version:
CHDK_DE_s110-103a-1.3.0-3363-full_ALPHA_rev_3363

Mit dieser Version gehen alle Scripte, ausser die mit dem Focus.

Nun habe ich mir eine neue Version herunter geladen:
CHDK_DE_s110-103a-1.2.0-3575-full_ALPHA

Nun bekomme ich allerdings eine Version 1.2.

Was habe ich beim Herunterladen falsch gemacht?

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon msl » 15.08.2014, 19:29

Hallo,

Dass du die CHDK-Version 1.2 aktuell eingerichtet hast, ergibt sich doch schon aus der verwendeten Zip-Datei: CHDK_DE_s110-103a-1.2.0-3575-full_ALPHA

Im Augenblick repräsentiert der Download-Bereich für die stabile Version die CHDK-Version 1.2. Das steht auch deutlich da: Aktuell kompilierte CHDK_DE 1.2.0 Revision

Die Version 1.3 ist gegenwärtig im Download-Bereich der Vorschauversion erhältlich.

Mit der Aussage, dass das Skript "MF-Mode" nicht funktioniert, lässt sich wenig anfangen. Da ist eine konkrete Beschreibung notwendig.

Wir hatten auf die Informationsseite zu den Neuigkeiten rund um CHDK Version 1.3 verwiesen. Da wird neben set_mf() ein zweiter Befehl beschrieben, mit dem man feststellen kann, unter welchen Bedingungen Fokuswerte gesetzt werden können. Und da wirst du feststellen, dass man bei der S110 mittels set_aflock() keine Fokuswerte setzen kann. Deshalb bleibt die sicherste Methode, Fokuswerte im MF-Modus zu setzen.

Dein Skriptbeispiel solltest du noch einmal überdenken. Da stimmt einiges nicht. Es würde jetzt aber den Rahmen sprengen, alles auszuwerten. Überlege bitte noch einmal, ob du auch alles verstehst, was du im Beispiel zusammengetragen hast.

Hyperfokal oder unendlich? Da musst du zuerst klären, was du erreichen willst, große Schärfentiefe oder gute Abbildung weit entfernter Objekte.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 15.08.2014, 21:17

Hallo,

> Dass du die CHDK-Version 1.2 aktuell eingerichtet hast,
> ergibt sich doch schon aus der verwendeten Zip-Datei:
> CHDK_DE_s110-103a-1.2.0-3575-full_ALPHA
> Die Version 1.3 ist gegenwärtig im Download-Bereich der Vorschauversion erhältlich.
>

mir war nicht bewusst, das ich vor einem halben Jahr eine Vorschauversion geladen hatte.


> Mit der Aussage, dass das Skript "MF-Mode" nicht funktioniert,
> lässt sich wenig anfangen. Da ist eine konkrete Beschreibung notwendig.

Es kamen keine Ausgaben. Mit print_screen(1) wurde auch keine LOG Datei angelegt.


Ich habe jetzt CHDK_DE_s110-103a-1.3.0-3583-full_ALPHA installiert.
Nun kommt folgender Text:

MF-Mode enabled
Focus set to 1,98 m
MF-Mode disabled


> Deshalb bleibt die sicherste Methode, Fokuswerte im MF-Modus zu setzen.

Mittels setzen an der Kamera oder im Script mit set_mf(1)?
set_mf(1) liefert ja nun 1 zurück. Kann ich denn nun davon ausgehen,
das set_focus(distance) dann funktioniert?


> Dein Skriptbeispiel solltest du noch einmal überdenken.
> Da stimmt einiges nicht. Es würde jetzt aber den Rahmen sprengen, alles auszuwerten.
> Überlege bitte noch einmal, ob du auch alles verstehst, was du im Beispiel zusammengetragen hast.

Das Skriptbeispiel habe ich hier irgendwann heruntergeladen.
Nur die set_aflock() und set_focus(Fokus) stammen von mir.
Dann habe ich mir wohl ein schlechtes Beispiel ausgesucht...

Ich dachte eigentlich, ich hätte schon einiges Verstanden.
Ich hatte bereits ein Script mit einer Belichtungsregelung für
Zeitrafferaufnahmen geschrieben, um die Belichtung möglichst lange
konstant zu halten. Das funktioniert auch schon ganz gut...
Ich habe auch ohne Nachbearbeitung kein flickern im Zeitraffer.


> Hyperfokal oder unendlich? Da musst du zuerst klären,
> was du erreichen willst, große Schärfentiefe oder gute Abbildung weit entfernter Objekte.

Da habe ich noch kein Gefühl für. Für Zeitraffer wohl eher unendlich.
Wenn ich bei der S110 im Tele in weiter Entfernung einen Punkt fokussiere
und mir dann den Wert ausgebe, dann kommen nur wenige Meter raus.
Vermutlich ist dann für Zeitraffer in der Landschaft unendlich immer OK.

Im wundere mich nur, das ich noch kein Intervall Skript gefunden habe,
bei der man den Fokus auf eine bestimmte Entfernung setzen kann.

Grüsse Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon Werner_O » 15.08.2014, 22:00

Hallo Jörg,

wie msl schon schrieb, mußt Du zwingend ein aktuelles CHDK v1.3 (CHDK Vorschauversion, siehe hier) installieren, damit alles wie gewünscht funktionieren kann.

Dein Skript ist recht wirr und verwendet auch Lua-Funktionen, die ich noch nicht kenne.
Deshalb kann ich dazu leider nichts sagen.

Info für Dich:
Über einen speziellen Button (Programmcode) können hier im Forum Skriptcodes gezielt als Programmcode eingefügt werden, was sehr sinnvoll für die Übersichtlichkeit ist.
Hier der Anfang Deines eigenen Codes zu Demonstrationszwecken:
Code: Alles auswählen
--[[
@title Test Focus
]]

function get_value()
press("shoot_half")
repeat
until get_shooting() == true
Fokus = get_focus()
set_aflock(1)
release("shoot_half")
end

function fastshoot()
press("shoot_half")
...

Das macht durchaus Sinn und verbessert definitiv die Leserlichkeit.

Auf gleiche Weise kann man hier im Forum auch gezielt sogenannte "Zitate" einfügen, etwa diese Frage von Dir:
Was macht eigentlich mehr Sinn. Unendliche oder hyperfokale Distanz?

Für Deine Zwecke macht dabei m.E. die hyperfokale Distanz mehr Sinn, weil dann "unendlich" scharf bleibt und sich die Nahgrenze für eine ebenfalls noch scharfe Abbildung je nach verwendeter Brennweite und Blende (im Av-Modus) relativ nahe an das Objektiv legen lässt.

Dazu zwei Beispiele von meiner SX20 im Av-Modus mit jeweils noch recht offener Blende f4,0 für relativ kurze Verschlußzeiten bei den Brennweiten 5 mm (= 28 mm KB-äquivalent) und 8,9 mm (= 50 mm KB-äquivalent):
Bei Brennweite 5 mm liegt die hyperfokale Distanz bei 1,25 m, und es wird der Bereich von 1,11 m bis unendlich scharf abgebildet.
Bei Brennweite 8,9 mm liegt die hyperfokale Distanz bei 3,97 m, und es wird der Bereich von immerhin noch 2,84 m bis unendlich scharf abgebildet.
Würde man statt "hyperkokal" am Objektiv dagegen "unendlich" einstellen, würde man den möglichen Tiefenschärfebereich unnötig begrenzen, weil sich dann die sogenannte "Nahgrenze" für noch scharfe Aufnahmen erhöht.

Zu Intervallskripten:
Auch mein eigenes entwickeltes Intervallskript IntervWO bietet bisher noch keine Option für die automatische Einstellung der hyperfokalen Distanz.
Erfahrene CHDK-User vermissen das aber nicht, da man (möglichst im Programm Av) und bei aktiviertem MF vor dem Skriptstart im Alt-Modus die hyperfokale Distanz über einen oder zwei Tastendrücke automatisch einstellen und auch fixieren kann (siehe dazu das aktuelle CHDK-Handbuch Seite 84). Welche Taste bzw. Tastenkombination dafür bei Dir nötig ist mußt Du aber selber herausfinden.

Liebe Grüße
Werner
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon gehtnix » 16.08.2014, 01:20

msl hat geschrieben:Hyperfokal oder unendlich? Da musst du zuerst klären, was du erreichen willst, große Schärfentiefe oder gute Abbildung weit entfernter Objekte.
Das Thema Hyperfokal ist und bleibt anspruchsvoll!

Eigentlich sollten bei Hyperfokal oder Unendlich die weit entfernten Objekte immer scharf sein. Es geht eigentlich mehr um den Vordergrund.
Ich habe mal im dofmaster.com eingestellt - und auf die (roten) Daten achten
Bild

Bei obiger Einstellung gewinnt man 20m im Vordergrund! Wenn also im Watt ein Wattwurm den Kopf rausstreckt, den könntest du dann mit dem Hyperfokalen scharf haben ;)

Anderseits kannst Du dann auch gezielt den Vordergrund unscharf halten.

Das ist tricky bis zu - immer neu überdenken und - immer noch nicht verstanden, also auch für mich :roll:

Ich würde fürs Watt den Hyperfokalen empfehlen. Da hat man den optimale Bildinformation. Tilt-Shift, Effekte kann man doch später reinbringen

...wäre meine Überlegung

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 16.08.2014, 14:16

Hallo,

Dein Skript ist recht wirr und verwendet auch Lua-Funktionen, die ich noch nicht kenne.


Die lua Funktionen habe ich mir alle aus vorhandenen Skripten kopiert. Eure Skripte sind doch bereits sehr umfangreich. Welche kennst du denn nicht?

Erfahrene CHDK-User vermissen das aber nicht, da man (möglichst im Programm Av) und bei aktiviertem MF vor dem Skriptstart im Alt-Modus die hyperfokale Distanz über einen oder zwei Tastendrücke automatisch einstellen und auch fixieren kann.


Wenn man die Zeit und Ruhe hat, die Tasten zu drücken :)

Im Wattenmeer ist jeder Tastendruck zu viel. Drei von fünf Serien waren Müll. Zwei waren unscharf,
und bei einer Serie hatte ich nur 100 Bilder weil ich den Wert hierfür bei der Sonne nicht richtig erkannt hatte.

Die Tage, die ich im Wattenmeer bin, sind gezählt. Dann müssen auch noch das Wetter und die Tide mitspielen. Da ist jede verlorene Serie ärgerlich.
Normaler Weise läuft das ganze so ab:

- Mit dem Boot rausfahren und ankern.
- Im knietiefen Wasser bei Strömung austeigen und einen Pfahl einschlagen
- Aufpassen, dass man im Schlick nicht aus dem Gleichgewicht kommt
- Dann das wasserdichte Gehäuse inklusive Kamera daran befestigen
- Aufpassen, das nichts herunterfällt
- Nun das wasserdichte Gehäuse öffnen und die Kamera ausrichten.
- CHDK sollte möglichst automatisch Starten. Habe ich mit meiner 64GB Kate aber noch nicht geschafft, sie Bootfähig zu machen.
Die 16GB Kate geht…
- Immer darauf achten, dass kein Salzwasser oder Schlick an die Kamera spritzt
- Mit der Sonne im Nacken und den Reflektionen im Wasser lässt sich auf dem Display wenig erkennen, deshalb möglichst nichts mehr einstellen.
Nur noch das Script starten…
- Die Zeit bei geöffnetem Gehäuse möglichst kurz halten
- Das Gehäuse verschließen und hoffen, dass man alles richtig eigestellt hat.
- Nach sechs Stunden wieder hinfahren und hoffen, das alles im Kasten ist. Kontrollen zwischendurch sind eigentlich nicht möglich.



Für mich ist es deshalb wichtig, das möglichst nichts mehr eigestellt werde muss. Wenn also Autofokus nicht möglich, dann manuell. Die Kameraeinstellungen für Zeitraffer habe ich alle auf C gelegt. Ich benutze dann C nur noch für Zeitraffer damit ich hier nicht auch noch böse Überraschungen erlebe.

Eigentlich sollten bei Hyperfokal oder Unendlich die weit entfernten Objekte immer scharf sein.


Verliert man bei Hyperfokal im unendlichen eigentlich an Schärfe? Oder ist Hyperfokal im unendlichen genau so scharf wie unendlich?

Wenn ich bei meiner Kamera im Telebereich im unendlichen Fokussiere, bekomme ich einen Wert von 7760mm. Was sagt mir dieser Wert jetzt eigentlich? Das ab 7760mm alles scharf ist? Bei set_focus würden größere Werte dann vermutlich von der Kamera auf 7760mm begrenzt werden oder?

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon Werner_O » 16.08.2014, 16:49

Hallo Jörg,

Verliert man bei Hyperfokal im unendlichen eigentlich an Schärfe?

Rein theoretisch zumindest nicht. Da Du diesem "Braten" aber anscheinend nicht so recht trauen kannst, empfehle ich Dir eigene vergleichende Testaufnahmen mit hyperfokal und unendlich (möglichst am Stativ und mit Auslöseverzögerung, um Unschärfen durch Kamerawackler auszuschließen). Dann kannst Du ja selber am PC checken, ob unendlich bei hyperfokaler Distanz bei Deiner Kamera tatsächlich noch scharf ist.
Für solche Tests kann ich Dir das tolle Skript Av-Plus von msl empfehlen. Das kann automatisch die hyperfokale Distanz einstellen (umschaltbar während des Skriptablaufes!) und bietet auch eine einstellbare Auslöseverzögerung in den Skriptvorgaben.

Zu meinem Skript MF-Mode:

Ich habe jetzt CHDK_DE_s110-103a-1.3.0-3583-full_ALPHA installiert.
Nun kommt folgender Text:

MF-Mode enabled
Focus set to 1,98 m

Das zeigt, daß bei Deiner Kamera der Befehl set_mf(1) verwendet werden kann.
Der Befehl set_focus(*distance*) kann verwendet werden, benötigt aber ein anschließendes "Test"-Shoot, um überhaupt wirksam zu werden und den Fokus wie gewünscht einzustellen.
Bitte schaue darum in mein Skript, in welchem der notwendige Ablauf eingehalten wird.

Zu meinem Skript IntervWO:

Ich habe mir vorgenommen, dieses Skript zukünftig zu erweitern, damit dann ggfs. automatisch die hyperfokale Distanz und/oder unendlich eingestellt werden kann, wenn das Skript im Av-Modus gestartet wurde.
Freundlicherweise hat mir der Forumuser msl dazu schon Infos geschickt, die ich aber erst mal verarbeiten muss. Das geht darum nicht von heute auf morgen.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon gehtnix » 16.08.2014, 18:11

c_joerg hat geschrieben:- Aufpassen, das nichts herunterfällt
.... Oder ist Hyperfokal im unendlichen genau so scharf wie unendlich?
Mit dem herunterfallen :D

Neulich springe ich vom Segler in ein Beiboot/Schlauchboot. Seltsam nur, über dem Schlauchboot spannte eine Persennig(Zeltplane) mit 45° Schräge, absolut glatt, nix zu Halten da. Langsam rutsche ich also zum Wasser entgegen, den Tampen den ich nach oben über die Kante werfe verfängt ich nicht. Blitzartig denke ich an mein FZ200 die hinten im Rucksack gleich mit mir im Wasser versinken wird. Und wie es halt dann so ist, fällt einem doch glasklar ein, dass der wasserdichte Packsack für die Kamera sauber gefaltet im Regal liegt :roll: So ist es auch gekommen :evil:
Werde mit Mühe und in großer Not gerade soeben noch aus dem Wasser gezogen, die Kamera steht natürlich, so wie ich auch, voll unter Wasser :(

Gut nur, das war heute Nacht tatsächlich ein Traum von mir :D Aber so real, dass mir bei dem Gedanken an die Lumix fast das Herz stehen blieb.

Den "Braten", wie es Werner treffend formuliert hat, wirst Du schlucken müssen oder sieh Dir die Grafik an, Da kann man Deine Frage beantwortet sehen.

Es gibt aber auch Einstellungen, z.b. mit einer SX30, da verbietet sich der Hyperfocal, weil der würde bei F8 und 105mm Brennweite bei 257m liegen, der scharfe Bereich beginnt dann bei 137m. Nur wenn Dein Motiv bei 50m liegt....eben das wird dann im Vordergrund nicht scharf.
Dieses Extrembeispiel sollte bei Deinen Kameras wohl nicht so arg ausgeprägt sein. Aber spiele diese Dinge mit dofmaster mal Online durch!

Soweit ich mich erinnern kann ist im HDR-Hyper(uBasic-Skript) eine Kontrolle wählbar die überprüft ob mein Motiv überhaupt mit dem Hyperfokalen scharf wird.

Das Skript nach dem Start erstmal 10 Minuten schlafen lassen bis das erste Foto gemacht wird. Da sollte die Kamera doch auf dem Pfahl stehen.

Sieh Dir mal das Zeitraffer vom der Elbe an
http://www.youtube.com/v/Yj74ZQ5z0JA&hd=1

Gruß Hermann
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Fragen zu set_mf()

Beitragvon c_joerg » 16.08.2014, 19:30

Werde mit Mühe und in großer Not gerade soeben noch aus dem Wasser gezogen, die Kamera steht natürlich, so wie ich auch, voll unter Wasser
Deshalb gibt es bei mir nur Canon Kameras mit Unterwassergehäuse. Am Wasser nie ohne…

Das Skript nach dem Start erstmal 10 Minuten schlafen lassen bis das erste Foto gemacht wird. Da sollte die Kamera doch auf dem Pfahl stehen.
Das verstehe ich nicht. Ich kann ja auch die ersten Bilder wegwerfen. Aber bevor ich das Script starte, muss ich doch die Kamera ausrichten. Und das geht nur bei geöffnetem Gehäuse…

Sieh Dir mal das Zeitraffer vom der Elbe an
Leider kann man das Video nicht abspielen. Ich bekomme eine Hinweis auf irgendwelche GEMA rechte…

Grüße Jörg

-- 16.08.2014, 19:33 --



-- 16.08.2014, 19:50 --

Zeitrafferkamera_Watt_4.jpg

Kameragehauese_Innen.jpg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Nächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron