Timelaps mit FlashAir SD Karte

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 04.03.2017, 20:19

Hallo

Ich habe mir mal so eine Toshiba FlashAir SD Karte gegönnt.
Es ist eine W-03 mit 32GB.

Was schon mal funktioniert:
Karte in die Kamera (G7), Foto machen,
mit dem Handy in das flashair-WLAN einwählen und Foto runterladen.

Dann habe ich CHDK installiert (über WICKS) und musste feststellen,
dass ich über die WLAN-Verbindung keine Fotos sehen kann.
Nur das eine Beispielbild, welches auf der Karte ist.

Scheint es so zu sein,
das die FlashAir Karten nicht mit den beiden Partitionen zurecht kommen?

Wenn jemand Erfahrung mit diesen Karten hat,
würde ich mich über einen Erfahrungsaustausch freuen :-)

Gruß Kolja
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon Werner_O » 04.03.2017, 21:14

Hallo Kolja

Scheint es so zu sein,
das die FlashAir Karten nicht mit den beiden Partitionen zurecht kommen?

Leider habe ich noch keine eigenen Praxiserfahrungen mit WLAN-fähigen SD-Karten.

Da Deine recht alte A630 wie meine SX20 für einen Autostart von CHDK noch eine zusätzliche kleine FAT16-Bootpartition braucht ist m.E. aber davon auszugehen, daß Deine Probleme darin begründet liegen.

Möglicherweise könntest Du weiterkommen, wenn Du auf der SD-Karte nur eine 4 GB große FAT16-Partition einrichtest, was für Bilder normalerweise ausreichen sollte. Einen Versuch wäre es m.E. Wert, auch wenn ich die Erfolgschancen kaum abschätzen kann.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1004
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 04.03.2017, 21:22

Hi Werner

Ich nutze meine andere "Alte", die G7.
Aber es gelten wohl für beide die gleichen Gesetze.

Das mit der einzigen Partition ist ein Versuch wert,
aber dann hätte ich 28GB zu viel bezahlt...
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon msl » 04.03.2017, 21:47

Hallo,

da ich eine Wifi-SD-Karte von Transcend benutze, die ähnlich wie die von Toshiba mit einem eingebetteten Linux-Betriebssystem funktioniert, kann ich bestätigen, dass ein zweite Partition von dem Wifi-System nicht erkannt wird.

Eine Möglichkeit wäre ein manueller CHDK-Start via Firmware-Update-Funktion. Dann kannst du die vollen 32 GB nutzen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4500
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 04.03.2017, 21:51

Ein manueller Start von CHDK geht leider nicht,
da die Kamera später hoch oben auf einem Gestell stehen wird.

Der Einschalter ist dauerhaft gedrückt, daher geht's los, sobald Strom fließt.
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 05.03.2017, 02:08

OK, tausend Versuche später: Es funktioniert
und zwar so:

FlashAir SD Karte auf 4GB FAT16 formatieren
Mit dem FlashAirTool die Karte wieder Initialisieren
CHDK auf die Karte kopieren und NICHT schreibgeschützt in die Camera stecken
Kamera über die Play Taste starten und Firmware Update machen
Im CHDK Menue die Karte bootbar machen

Wenn es nicht so spät wäre, würde ich noch versuchen die Bilder automatisch auf den Rechner zu laden
und die alten Bilder zu löschen (was ja jetzt wohl notwendig ist)

Danke für die Hilfe!

Kolja
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon Werner_O » 05.03.2017, 17:50

Hallo Kolja

Danke für Deine genauen Infos dazu, wie Du es jetzt im gefühlten 1001. Versuch hinbekommen hast :-)
Diese Infos könnten für andere Forumuser noch sehr nützlich sein bei älteren CAMs, welche für ein Autostart-CHDK noch eine FAT16-Partition brauchen (bspw. SX20, A630, G7 uvam.).

Das mit der einzigen Partition ist ein Versuch wert,
aber dann hätte ich 28GB zu viel bezahlt...

Das sollte man m.E. "relativ" betrachten:
1) Auf eine nur 4 GB Partition bekommt man trotzdem noch echt sehr viele JPG-Aufnahmen. Selbst bei zusätzlich gemachten DNGs sind es noch viele Bilder. Meine eigenen 32 GB Karten bekomme ich ehrlich gesagt nur mit Videoaufnahmen in HD oder Full-HD auch nur annähernd voll.
2) 4 GB Speicherkarten haben oft nur Class 2 oder 4 (bestenfalls Class 6) und sind deshalb wesentlich langsamer als die aktuellen großen SD-Karten mit Class 10. Bilder in voller Auflösung und "superfein" werden darum bei neueren Class 10-Karten deutlich schneller gespeichert, was in Skripten die nötige Zeit zwischen aufeinander folgenden Aufnahmen deutlich reduzieren kann.
3) Immerhin hast Du nun per Funk bequemen Zugriff auf Deine gemachten Bilder - ist doch prima.

Insofern macht es m.E. auch keinen Sinn, sich über die ungenutzten 28 GB wirklich zu ärgern.
Freue Dich lieber über die neuen Möglichkeiten.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1004
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 05.03.2017, 22:36

Nabend

Meine Wortwahl mit "zu viel bezahlt" war etwas unglücklich.
Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht.

Das Szenario für die Kameras soll folgendes sein:

Drei Kameras auf 3-5 Meter hohen Stativen sollen
12 Tage lang jede Minute ein (besser zwei) Fotos machen.
Strom kommt aus Autobatterien.

Vor zwei Jahren habe ich das, mit einer Kamera, auch schon mal erfolgreich gemacht.

Nur würde ich jetzt gerne innerhalb der 12 Tage an die Bilder kommen.
Daher die Idee mit der WLAN-SD-Karte.

Hier auch mal ein php Skript, welches neue Bilder herunter lädt:
https://github.com/sleemanj/FlashAirSyn ... /README.md

Funktioniert auch ganz gut, habe aber noch nicht viel getestet.
Vor allem: gibt es Konflikte, wenn die Kamera auf die Karte schreibt und das Skript Dateien herunter lädt?

Aber, die Reichweite der FlashAir Karte ist, wenn sie in der Kamera steckt, sehr schlecht.
Zu dem Router im Flur (5m, eine Wand) bekomme ich nur eine ultra langsame Verbindung.

Entweder muss die Karte aus der Kamera raus -> DIY Adapter
oder es muss ein Repeater unter die Kamera.

Aber das ist Beides schon wieder so viel Technik.
Eigentlich hatte ich doch gehofft, ohne so viel Gebastel auszukommen.

Ein etwas resignierter Kolja
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 08.03.2017, 19:23

Habe mir mal so ein Adapter bestellt:

http://www.ebay.de/itm/351694706863

Den Preis inkl Porto finde ich aber schon erschreckend.
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon c_joerg » 09.03.2017, 11:21

kolja hat geschrieben:Habe mir mal so ein Adapter bestellt:


Ich weiß ja nicht wie die G7 aufgebaut ist, aber geht das denn mit offenem Deckel?
Meine Kameras lassen sich ja mit offenem Batteriefach nicht einschalten und den Stativanschluss könnte ich dann auch nicht richtig nutzen…
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon kolja » 09.03.2017, 21:11

Hi Jörg

Zumindest die G7 macht Fotos ohne Batterieklappe.
Aber ich werde, bedingt durch die Einbausituation, einen Kabelschlitz in den Deckel sägen müssen.
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 59
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 14:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon msl » 09.03.2017, 22:58

Hallo,

scheinbar gibt es bei der betagten G7 den Batteriedeckelmikroschalter noch nicht. Ansonsten kann man CHDK optional auch mit einem Patch einrichten, der es erlaubt, die Kamera auch mit geöffnetem Batteriedeckel zu benutzen.

Bei der SD-Kartenverlängerung bekomme ich etwas Bauchschmerzen. Da bin ich gespannt, ob das funktioniert. Die Reichweite wird sich meiner Meinung nach bedingt durch die Bauart der Wlan-Antenne auf der SD-Karte unwesentlich verbessern. Wenn es irgendwie geht, würde ich alternativ einen Wlan-Repeater in der Nähe der Kamera platzieren. Man kann ja z.B. auch einen ausgedienten Router zum Repeater umfunktionieren (Stichwort OpenWRT).

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4500
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Timelaps mit FlashAir SD Karte

Beitragvon Werner_O » 10.03.2017, 02:19

Hallo

msl schrieb:
Bei der SD-Kartenverlängerung bekomme ich etwas Bauchschmerzen...
Wenn es irgendwie geht, würde ich alternativ einen Wlan-Repeater in der Nähe der Kamera platzieren...

Dem kann ich mich nur anschließen.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1004
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste