[Lua] Test LCD-Hintergrundbeleuchtung aus

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Test LCD-Hintergrundbeleuchtung aus

Beitragvon msl » 16.01.2009, 12:50

Nach dem die Funktion set_backlight erfolgreich eingeführt wurde ( Dank an PhyrePhox und die anderen Beteiligten =D> ), hier nun ein erster Test, lauffähig ab Rev. 679.

Bitte mal testen und Rückmeldung geben.

Mich würde insbesondere interessieren, ob das auch bei den Kameras funktioniert, bei denen die LCD-Abschaltung bisher nur über Umwege oder garnicht ging.

Das Skript ist ein einfaches Intervall-Skript mit Angabe der Anzahl der Bilder, Zeitabstand und ab wann die Hintergrundbeleuchtung abgeschaltet werden soll.

Edit: In den Pausen kann das Skript durch halbgedrückten Auslöser kontrolliert abgebrochen werden.

Anmerkung für die Entwickler: Das Setzen direkt nach dem Shoot-Befehl bringt keinen Erfolg.
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze Lua Syntax Highlighting
--[[
@title Intervall universal
@param a Intervall [s]
@default a 5
@param b Anzahl   [Bilder]
@default b 5
@param c Disp.aus ab [Nr.][0=nicht]
@default c 2
]]


t1 = os.time()+a
z = 0

repeat
if c > 0 and z >= c then set_backlight(0) end
wait_click(10)
if is_pressed "shoot_half" then
    set_backlight(1)
    z=b
end
    if os.difftime(os.time(),t1)==0 then
        t1=os.time()+a
        t1_shoot = get_tick_count()
        shoot()
        t2_shoot = get_tick_count()
        z=z+1
        cls()
        print("Bild-Nr:",z,"von",b)
        timeout = t2_shoot - t1_shoot
        print("Auslösedauer:",timeout,"ms")
        print("akt. Zeit: "..os.date("%X"))
        if timeout / 1000 >= a then
            print("Intervallabstand zu klein")
            print("Skript wird beendet.")
            z=b
        end
    end
until z==b

set_backlight(1)
Erstellt in 0.005 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9


Gruß msl
Dateianhänge
iv_bali.lua
Invall mit Backlight-Abschaltung
(777 Bytes) 70-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von msl am 16.01.2009, 14:41, insgesamt 2-mal geändert.
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon PhyrePhoX » 16.01.2009, 13:07

ja, das setzen nach shoot bringt insofern nichts, weil er das lcd anschaltet nach dem shoot, also beim review (d.h. man muss shoot_state abfragen, wenn der nicht mehr AN ist, kann man display abschalten).
wenn ich zB lcd deaktiviere und eine 15 sekunden belichtung mit darkframe mache, bleibt das display 30 sekunden schwarz, erst danach geht es an. und dann könnte man es ja via loop wieder ausmachen. insofern ist es auf jeden fall schonmal ne stromersparnis. aber das müssen genauere tests noch zeigen.
ich würde wahrscheinlich demnächst mal ein projekt "strom benchmark" in angriff nehmen, für das ich wohl Hilfe von Skriptern brauche. Will via LUA ein Skript schreiben was auf jeder Kamera solange Aktionen durchführt (nach einem bestimmten Muster), bis der Saft alle ist (inkl. Logging der volt zahlen). so kann man a) batterien benchmarken b) kameras gegeneinander benchmarken (energieeffizienz) c) energiesparmodi wie zB LCD OFF benchmarken und d) eventuell für viele Kameras individuelle vmax/vmin herausfinden.

Mich würde insbesondere interessieren, ob das auch bei den Kameras funktioniert, bei denen die LCD-Abschaltung bisher nur über Umwege oder garnicht ging.


glaube die s3is ist so einer dieser kandidaten, und mit diesem befehl kann das LCD zuverlässig abgeschaltet werden, sowohl der EVF (electronic viewfinder) als auch der Haupt LCD Schirm. Denkt daran Leute, es wird nur das Licht abgeschaltet, nicht das LCD ansich.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon DrMaex » 16.01.2009, 13:54

Script läuft auf der Ixus 80, es gibt nur ein sehr kurzes Aufflackern nach einer Aufnahme. Kleiner Schönheitsfehler(des Scripts) ist, dass wenn man mittendrin abbricht die Hintergrundbeleuchtung aus bleibt, hilft nur ein Neustart. Eine schöne Erweiterung
Canon IXUS 80 IS 1.01A
ixus80_sd1100-101a-0.9.8-760
Galerie
DrMaex
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 148
Registriert: 04.12.2008, 23:48
Wohnort: BW

Beitragvon msl » 16.01.2009, 14:43

@DrMaex

Danke für den Hinweis. Skript kann jetzt kontrolliert abgebrochen werden. Die kurze Bildanzeige nach der Aufnahme ist systembedingt notwendig.

Gruß msl
Zuletzt geändert von msl am 16.01.2009, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon fe50 » 16.01.2009, 14:45

DrMaex hat geschrieben:Script läuft auf der Ixus 80, es gibt nur ein sehr kurzes Aufflackern nach einer Aufnahme. Kleiner Schönheitsfehler(des Scripts) ist, dass wenn man mittendrin abbricht die Hintergrundbeleuchtung aus bleibt, hilft nur ein Neustart. Eine schöne Erweiterung

Hast Du da schon mal die Max-Helligkeit - Funktion ausprobiert ?
Die Ixus schaltet die Display-Helligkeit auf maximal wenn die entsprechende Taste lange (2 s) gedrückt wird; müsste bei der Ixus80 auch die DISP Taste sein...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon msl » 16.01.2009, 14:53

@fe50

Nun hast Du garnicht berichtet, ob es bei Deiner Ixus860 funktioniert.

Wir hatten doch hier jemanden, der nach einer Lösung sucht.

Schließlich bist Du ja u.a. unser Ixus-Spezialist. :D

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon DrMaex » 16.01.2009, 15:03

fe50 hat geschrieben:
DrMaex hat geschrieben:Script läuft auf der Ixus 80, es gibt nur ein sehr kurzes Aufflackern nach einer Aufnahme. Kleiner Schönheitsfehler(des Scripts) ist, dass wenn man mittendrin abbricht die Hintergrundbeleuchtung aus bleibt, hilft nur ein Neustart. Eine schöne Erweiterung

Hast Du da schon mal die Max-Helligkeit - Funktion ausprobiert ?
Die Ixus schaltet die Display-Helligkeit auf maximal wenn die entsprechende Taste lange (2 s) gedrückt wird; müsste bei der Ixus80 auch die DISP Taste sein...


Ne, Display bleibt tot (vor dem Script bewirkte langes "Display"-Taste drücken maximale Helligkeit, wie du beschrieben hast, danach klappte es nicht mehr (ALT-Modus blind verlassen))
Canon IXUS 80 IS 1.01A
ixus80_sd1100-101a-0.9.8-760
Galerie
DrMaex
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 148
Registriert: 04.12.2008, 23:48
Wohnort: BW

Beitragvon fe50 » 16.01.2009, 15:20

@msl:
msl hat geschrieben:@fe50
Nun hast Du garnicht berichtet, ob es bei Deiner Ixus860 funktioniert.
Wir hatten doch hier jemanden, der nach einer Lösung sucht.
Schließlich bist Du ja u.a. unser Ixus-Spezialist. :D
Gruß msl

Hab's ja auch noch nicht probiert, die Ixus ist grad anderweitig beschäftigt...
Ich schalte das LCD zwecks Energiesparen immer ganz ab, da dies wesentlich mehr Laufzeit bring als die rein Backlight-Abschaltung - werd's aber trotzdem demnächst mal ausprobieren. Wenn damit der Strombedarf identisch wie bei der AV-Stecker (oder Schnürsenkel) Variante ist wäre das ja ein würdiger Ersatz beim Einsatz von MD.

Damit die Kamera durch den Bewegungssensor nicht 'aufwacht' müsste dieser per eigenem Code kontrolliert werden - ist bestimmt machbar, aber aufwändig (kamera-abhängig, zudem dürfen wir den ja nicht komplett stillegen wegen Nebenwirkungen auf die IS / Bildrotation im Playbackmodus etc.)

@DrMaex: schade, hätte ja sein können...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon Babul » 16.01.2009, 17:16

soweit laeuft das script - lcd blitzt nach einem foto kurz auf, und wird sofort wieder abgeschaltet. ich hab das script auch mal "blind" (vorm alt-mode das lcd ausgeschaltet) gestartet, da bleibt es dunkel, so wie es sein soll :)
fuer zeitrafferaufnahmen war das lcd *immer* ausgeschaltet, jetzt ist es mir endlich moeglich, nach x sekunden (oder bildern) eine kurze info wie z.b. restzeit anzeigen zu lassen. fein, fein!
mir ist aufgefallen, dass bei einem knappen timing von 5 sekunden (jpg+dng) manchmal das lcd nicht abgeschaltet wird, liegt wahrscheinlich am autofokus - der braucht ja ewig...
Benutzeravatar
Babul
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2008, 19:39
Wohnort: Lindenfels

Beitragvon PhyrePhoX » 16.01.2009, 17:43

fe50 hat geschrieben:@msl:
Wenn damit der Strombedarf identisch wie bei der AV-Stecker (oder Schnürsenkel) Variante ist wäre das ja ein würdiger Ersatz beim Einsatz von MD.
.


laut fudgey ist die stromersparnis mindestens doppelt so hoch mit LCD-OFF als mit AV-ON :)
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon strobo » 16.01.2009, 17:55

fe50 hat geschrieben:@msl:
msl hat geschrieben:@fe50
Nun hast Du garnicht berichtet, ob es bei Deiner Ixus860 funktioniert.
Wir hatten doch hier jemanden, der nach einer Lösung sucht.
Schließlich bist Du ja u.a. unser Ixus-Spezialist. :D
Gruß msl

Hab's ja auch noch nicht probiert, die Ixus ist grad anderweitig beschäftigt...
Ich schalte das LCD zwecks Energiesparen immer ganz ab, da dies wesentlich mehr Laufzeit bring als die rein Backlight-Abschaltung - werd's aber trotzdem demnächst mal ausprobieren. Wenn damit der Strombedarf identisch wie bei der AV-Stecker (oder Schnürsenkel) Variante ist wäre das ja ein würdiger Ersatz beim Einsatz von MD.

Damit die Kamera durch den Bewegungssensor nicht 'aufwacht' müsste dieser per eigenem Code kontrolliert werden - ist bestimmt machbar, aber aufwändig (kamera-abhängig, zudem dürfen wir den ja nicht komplett stillegen wegen Nebenwirkungen auf die IS / Bildrotation im Playbackmodus etc.)

@DrMaex: schade, hätte ja sein können...


Statusbericht mit ixus 860: Skript läuft wie es soll!
Das Licht geht auch bei zwischenzeitlicher Bewegung der Kamera nicht wieder an, wie ich hier monierte.

Es wäre nun interessant, wieviel Strom man so spart.
ixus 860, SX10
strobo
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.01.2009, 16:51

Beitragvon gehtnix » 02.02.2009, 00:05

PhyrePhoX hat geschrieben:strom benchmark" in angriff nehmen


@ PhyrePhoX,

bei Deinem Projekt gilt es zu beachten, alle Aufnahmen zu einem Test, müssen dasselbe Motiv bei gleichen Lichtverhätnissen zeigen. Ein Blick in Deine Bilddateien wird Dir zeigen dass es schon gewaltige Unterschiede in den Dateigrößen gibt. Und das ist ja alles zu berücksichtigen um eine Aussage treffen zu können. Am Besten, gleiche Bildgröße, gleiche Kompression. Alle Unterschiede müssen sich doch im Stromverbauch niederschlagen. Unterschied DigiII und DigiIII oder DigiIV, gibt es die auch?

Zum Script/Prozedre selber mein Gedanke, volle Akkus, Intervall 5 Sekunden und dann (get_vbatt schaltet Log ein) mitloggen von z.B 5,2V bis 4,6V Intervallaufnahmen zu machen. Damit sind die Spitzen weg die ja je nach Lagegerät auch noch unterschiedlich sein können. Ansonsten würde aber auch reichen, Intervallscript, Intervall 0, volle Akkus und dann bis zum Abschalten und Bilderanzahl zählen. Aber auch hier, selbes Motiv, Beleuchtung usw..

Da ich bisher wegen meiner Bequemlichkeit eh noch nichts in LUA vollbracht habe, ist es für mich auch jetzt ein Leichtes zu sagen, hierzu kann ich kein Script schreiben.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon PhyrePhoX » 05.02.2009, 02:47

gehtnix hat geschrieben:
PhyrePhoX hat geschrieben:strom benchmark" in angriff nehmen


@ PhyrePhoX,

bei Deinem Projekt gilt es zu beachten, alle Aufnahmen zu einem Test, müssen dasselbe Motiv bei gleichen Lichtverhätnissen zeigen. Ein Blick in Deine Bilddateien wird Dir zeigen dass es schon gewaltige Unterschiede in den Dateigrößen gibt. Und das ist ja alles zu berücksichtigen um eine Aussage treffen zu können. Am Besten, gleiche Bildgröße, gleiche Kompression. Alle Unterschiede müssen sich doch im Stromverbauch niederschlagen. Unterschied DigiII und DigiIII oder DigiIV, gibt es die auch?

Zum Script/Prozedre selber mein Gedanke, volle Akkus, Intervall 5 Sekunden und dann (get_vbatt schaltet Log ein) mitloggen von z.B 5,2V bis 4,6V Intervallaufnahmen zu machen. Damit sind die Spitzen weg die ja je nach Lagegerät auch noch unterschiedlich sein können. Ansonsten würde aber auch reichen, Intervallscript, Intervall 0, volle Akkus und dann bis zum Abschalten und Bilderanzahl zählen. Aber auch hier, selbes Motiv, Beleuchtung usw..

Da ich bisher wegen meiner Bequemlichkeit eh noch nichts in LUA vollbracht habe, ist es für mich auch jetzt ein Leichtes zu sagen, hierzu kann ich kein Script schreiben.

gruß gehtnix

zum thema motiv: ich würde einfach veranschlagen dass der Test mit einem objekt vor der linse gemacht wird, das die kamera gut erkennt, also demzufolge immer wieder schnell fokussieren kann. lichtverhältnisse sollten natürlich annähernd gleich bleiben, glaube aber dass es nicht SO sehr den unterschied macht. man könnte zum Thema "dateigrösse" ja zB auch Raw aktivieren und die jpgs auf extrem klein stellen, so sind die dateigrössen annähernd immergleich, egal wie das licht ist. klar sollten auf allen kameras die einstellungen gleich sein. es wird sicher unterschiede zwischen den chips geben.
ich habe im englischen forum einen thread zu dem thema eröffnet, unter anderem mit einem Link zum offiziellen CIPA test prozedere ( http://chdk.setepontos.com/index.php/topic,2958.0.html ), dort ist ziemlich genau beschrieben wie man vorgehen sollte. wir können fast alles aus dieser vorschrift verwenden, ausser eine sache: in der vorschrift wird verlangt alle 10 Bilder die kamera aus- und wieder anzuschalten (bei der S-Serie würde das vielleicht via usb-computer noch gehen, aber wir wollen ja Einheitlichkeit!).

D.h. grob gesagt: Volle Batterien rein, Kamera an, alle default EInstellungen setzen (die nicht via skript gesetzt werden können) und dann Fotos machen und natürlich alles mitloggen. Vor/nach jedem Bild muss rein-/rausgezoomt werden. Und alle 10 Bilder der Blitz aktiviert. Sollte alles machbar sein. MSLs script hier wäre eine super vorlage.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon gehtnix » 06.02.2009, 00:17

Hi PhyrePhoX,

mein Ansatz war ein Andere, ich hatte ein wenig feiner gedacht.

Meine Stromfrage geht in eine andere Richtung, wieviel Bilder bekomme ich für 0,5 Volt wenn ich LCD-Off oder Hintergrundbeleuchtung auswähle.

Will ich diesen Unterschied herausstellen, wird mir ein Blitz oder das Zoom diese zarte Daten verfälschen. Wenn ich mir CIPA anschaue geht mein Gedanke sogar dahin fester Fokus und fester Belichtungswert und auf keinen Fall ein Blitz. Wir wissen doch nicht was der Blitz der jeweiligen Kamera an Leistung verbrät.

Mit der Dateigröße habe ich nicht an den Speicherplatz an sich gedacht, sondern an das Datenvolumen welches vom CCD-Chip ausgelesen, entrauscht und komprimiert wird und auf die SD-Karte gespeichert werden muß. Und je nach Motiv, Licht und Farben ist das Datenvolumen unterschiedlich. Mein Gedanke war sozusagen diese Verarbeitungskette zu "vereinheitlichen" damit dadurch der Unterschied im Stromverbrauch klarer zum Vorschein kommt.

Und damit man nicht das Problem bekommt, je nach Kamera und Akku zu wenig Speicher oder zu wenig Strom, eben nur einen kleinen Strombereich für diesen Test nutzt.

Wenn ich jetzt meine A610 nehme, RAW einschalte und den CIPA-Test fahre, ich denke dass der A610 die Speicherkarte zu klein wird. Dem IXUS-Eigner wird der Akku vorher Strommangel melden und die Karte wird nicht voll.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon PhyrePhoX » 08.02.2009, 19:05

gehtnix hat geschrieben:Hi PhyrePhoX,

mein Ansatz war ein Andere, ich hatte ein wenig feiner gedacht.

Meine Stromfrage geht in eine andere Richtung, wieviel Bilder bekomme ich für 0,5 Volt wenn ich LCD-Off oder Hintergrundbeleuchtung auswähle.
häh?

Will ich diesen Unterschied herausstellen, wird mir ein Blitz oder das Zoom diese zarte Daten verfälschen. Wenn ich mir CIPA anschaue geht mein Gedanke sogar dahin fester Fokus und fester Belichtungswert und auf keinen Fall ein Blitz. Wir wissen doch nicht was der Blitz der jeweiligen Kamera an Leistung verbrät.
richtig, wir wissen es nicht, und cipa auch nicht, und trotzdem soll alle 10 bilder der blitz benutzt werden - cipa orientiert sich an der realität, und da kommt das ein oder andere blitzbild nunmal vor. in der realität hat man auch eher selten manuellen fokus, ist aber wohl besser hier zu setzen, weil nicht jeder dasselbe motiv zuhause hat. ich würd den blitz auf manuell setzen, und auf mittlere power stufe.

Mit der Dateigröße habe ich nicht an den Speicherplatz an sich gedacht, sondern an das Datenvolumen welches vom CCD-Chip ausgelesen, entrauscht und komprimiert wird und auf die SD-Karte gespeichert werden muß. Und je nach Motiv, Licht und Farben ist das Datenvolumen unterschiedlich. Mein Gedanke war sozusagen diese Verarbeitungskette zu "vereinheitlichen" damit dadurch der Unterschied im Stromverbrauch klarer zum Vorschein kommt.

Und damit man nicht das Problem bekommt, je nach Kamera und Akku zu wenig Speicher oder zu wenig Strom, eben nur einen kleinen Strombereich für diesen Test nutzt.

Wenn ich jetzt meine A610 nehme, RAW einschalte und den CIPA-Test fahre, ich denke dass der A610 die Speicherkarte zu klein wird. Dem IXUS-Eigner wird der Akku vorher Strommangel melden und die Karte wird nicht voll.

gruß gehtnix
wenn wir einen test schreiben wollen, der auf allen kameras läuft, dann haben wir als einzig messbare grösse: wie lange läuft die kamera bzw. wieviele bilder werden gemacht bis sie von alleine ausgeht. wenn vorher die karte voll ist - pech gehabt, kann man den test nicht machen (grössere karte kaufen).


im endeffekt will ich a) kameras miteinander vergleichen können und b) meine unterschiedlichen batterie sets vergleichen können
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Nächste

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste