Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

G1, G2, G3, G4, G5, G6, G7, G9, G10, G11, G12, G15, G16, G1X, G3X, G5X, G7X, G9X

Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon micha68 » 10.03.2012, 00:25

Hi!

Ich bin neu an der CHDK-Front und finde das eine super Arbeit!

2 Fragen:

Ich habe heute eine Langzeitbelichtung über 2048s gemacht.

Nach Ende der Zeit hat die Kamera ungefähr genauso lange gebraucht, um das Bild zu berechnen.
Ist das normal?

Dann hat das Bild schwarze Punkte. Sieht man in der 1:1 Ansicht.
Was könnte das sein?

Das Bild liegt hier: http://www.mobalist.de/IMG_0034.zip
Danke und Gruss,
Micha
micha68
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.03.2012, 00:16
Kamera(s): G12

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon Knarf » 10.03.2012, 01:12

Hast du mal ein DNG Foto gemacht. Wieviel Bad Pixel hat denn deine Kamera? In der CHDK Menü gibt es Punkte das zu Verbessern. Sieht so aus als wären die Bad Pixel nur markiert, so das die Software das eigentlich wieder rausrechnen kann. Hast du vielleicht genau diesen Punkt im Menü deaktiviert?

Gruss Frank
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon micha68 » 10.03.2012, 09:36

Hi!

Hm, wie finde ich die BadPixel denn heraus? Zum Vergleich eine andere Langzeitbelichtung und ein "normales" Foto.
Bei der Langzeitbelichtung wieder Punkte, bei dem normalen Foto ist das nicht zu sehen.

RAW oder DNG probiere ich heute Abend mal...

http://www.mobalist.de/IMG_0032.zip

Gruss,
Micha
micha68
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.03.2012, 00:16
Kamera(s): G12

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon msl » 10.03.2012, 11:20

Hallo,

ich empfehle dir ausdrücklich einen Blick ins CHDK-Handbuch. Insbesondere der Abschnitt RAW-Einstellungen S.25 bis S.30 solltest du lesen.

Die doppelte Aufwandszeit ergibt sich aus der Erzeugung eines 2. Bildes, dem Schwarzbild oder Dark Frame. Diese wird benötigt, um Fehlpixel aus dem 1. Bild herauszurechnen. Man spricht auch vom Entrauschen der Bilder.

Es gibt zwei Arten von Fehlpixel. Erstens die schon bei der Produktion der Kamera ermittelten Sensorfehler und zweitens die im Laufe des Kameralebens entstehenden Fehlpixel. Für die erste Art besitzt die Kamera Listen mit den Koordinaten der Fehlpixel. Damit diese Listen auch für die DNG-Erzeugung verwendet werden können, erzeugt CHDK eine Datei badpixel.bin. Der Inhalt dieser Datei ist dann so eine Fehlpixel-Liste.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon Startrail » 10.03.2012, 11:22

Hi Micha,

ja es ist normal, dass die Kamera noch einmal genau so lange braucht um das Bild zu 'bearbeiten', da die Kemara da einen Rauschabzug macht. Das heißt es wird ein Bild mit gleicher Belichtungszeit gemacht, aber mit geschlossenem Shutter. Das wird dann vom eigentlichen Bild subtrahiert (kannst du noch mal hier nachlesen: Dunkelbild)
Im CHDK Menü kannst du dies unter RAW -> Rauschunterdrückung auschalten (am besten siehe Handbuch)

Wie Knarf schon schrieb, liegen die schwarzen Punkte wohl an den Bad Pixeln der Kamera.

//edit jetzt war msl etwas schneller :)

Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon micha68 » 10.03.2012, 12:05

Moin!

badpixel.bin erstellt eine Datei und zeigt 1127 bad pixel an.

In den Bildern sind aber wesentlich mehr schwarze Punkte zu sehen!?

RauschReduktion stand auf Auto.

Pixelfehler entfernen auf AUS

Gruss,
Micha
micha68
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.03.2012, 00:16
Kamera(s): G12

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon Werner_O » 11.03.2012, 12:23

Pixelfehler entfernen auf AUS

Da mußt Du üblicherweise MITTELWERT einstellen damit die Pixelfehler auch korrigiert werden.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon zomtec » 15.04.2012, 19:51

Hi,

ich habe Pixelfehler entfernen auf MITTELWERT gestellt aber trotzdem werden die badpixel in der .dng Datei nicht entfernt.
Meine Cam hat 19153 badpixel.
Benutzeravatar
zomtec
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2012, 16:14
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon Knarf » 16.04.2012, 12:11

Jetzt ist die Frage sind es Pixelfehler! oder vielleicht feuchtikkeit die durch die lange Belichtungszeit herrum schwieren und das Licht aufteilen.

Gruss Frank
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon zomtec » 16.04.2012, 18:07

Es sind Pixelfehler egal wie lange die Belichtung ist.
Und auf jedem Bild sind sie Punkte an der gleichen stelle.
Benutzeravatar
zomtec
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2012, 16:14
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon Werner_O » 16.04.2012, 23:04

@zomtec

Hast Du überhaupt bereits über das CHDK-Menü eine badpixel.bin erstellt?
Erst danach können die Badpixel im DNG herausgerechnet werden.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon zomtec » 17.04.2012, 17:49

Die badpixel.bin habe ich erstellt gehabt, deshalb weiß ich auch das ich 19153 bad pixel habe. ;)

Ich habe die Modulversion rev1808 benutzt mit der wurden die badpixel nicht entfernt. Mit der Normalen rev988 sind sie weg. #-o
Benutzeravatar
zomtec
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2012, 16:14
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon msl » 17.04.2012, 19:20

zomtec hat geschrieben:Ich habe die Modulversion rev1808 benutzt mit der wurden die badpixel nicht entfernt.


Was wurden denn für Einstellungen benutzt? Mit welchem Programm kommst du zu der Feststellung?

Mit den letzten Revisionen der Modulversion wurden die DNG-Einstellungen erweitert. Man kann jetzt zwischen der DNG-Version 1.1 und 1.3 auswählen.

Version 1.1 benötigt eine erstellte Datei badpixel.bin.
Version 1.3 liest die Fehlpixel direkt aus der Kamera aus, arbeitet aber nur mit Adobe-Produkten zusammen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon zomtec » 17.04.2012, 19:57

Es war 1.3 eingestellt, mit 1.1 sind die Pixel weg. =D>
Ich habe die Bilder mit Picasa betrachtet.
Ich dachte die Pixel werden in der Kamera entfernt und sind in der DNG nicht mehr vorhanden. Sind sie je nach Programm wieder zu sehen?
Benutzeravatar
zomtec
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2012, 16:14
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: Langzeitbelichtung, schwarze Punkte und Rechendauer

Beitragvon msl » 17.04.2012, 20:42

Hallo,

die DNG-Datei bleibt immer noch das Rohmaterial vom Sensorabbild. Im Unterschied zur einfachen RAW-Datei liefert die DNG-Datei aber notwendige Information wie Farbmatrix, Fehlpixeltabelle u.ä. mit, damit das Bild gelesen werden kann.

Deshalb spricht man auch vom digitalen Negativ. Das Bild wird nicht einfach mit dem verwendeten Programm angezeigt. Es wird inkl. persönlicher Korrekturen und Einstellungen entwickelt und zur Anzeige gebracht.

Neuere Kameras besitzen mehrere Fehlpixeltabellen, die auf bestimmte Einstellungen optimiert sind. Mit der DNG-Version 1.3 wird dann auch immer die optimale Tabelle verwendet. Bei Version 1.1 müsste man theoretisch für unterschiedliche Situationen (sehr lange oder sehr kurze Belichtungszeiten) jeweils eine badpixel.bin-Datei anlegen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die DNG-Version 1.3 ist recht neu. Sicherlich werden andere Programme als die von Adobe bald nachziehen, um auch diese Version richtig lesbar zu machen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Nächste

Zurück zu G-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast