[PTP] ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upload

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon Knarf » 29.04.2013, 21:24

Habe ein Problem mit einer 8GB Karte. Karte wurde vorbereitet nach der Werner_O Methode, auf meiner SX130. ptpCamgui bricht ab es wäre kein CHDK gestartet. Was nicht stimmt. Benutze CHDK 1.2 2735.Hier der Konsolen Text:

> luar not(os.stat("A/CHDK/LUALIB/lptpgui.lua")==nil) << script:3
3:ret:false (Length: 21)
>> upload lptpgui.lua A/CHDK/LUALIB/lptpgui.lua << upload failed! (Length: 14) [unexpected return code 0x2002 (Length: 29)]
** init() fail
** init() start ...
>> version << ptpcam: 2.0
camera: 2.4 (Length: 24)
>> script-support << script-support:0x1 lua=yes (Length: 26)
>> luar not(os.stat("A/CHDK/LUALIB/lptpgui.lua")==nil) << script:4
4:ret:false (Length: 21)
>> upload lptpgui.lua A/CHDK/LUALIB/lptpgui.lua << upload failed! (Length: 14) [unexpected return code 0x2002 (Length: 29)]
** init() fail
** init() start ...
>> version


Auf der Karte kann ich die Lptgui.lua auch nicht finden. Probier mal von einer anderen Karte diese Datei in denn Ordner L:\CHDK\LUALIB zu kopieren.
Hm auf der kleinen Partition war kein lualib Verzeichnis warum auch immer. Habe das Verzeichnis hinein kopiert, mit lptgui.lua. Gott sei Dank gibt es ja Linux. Jetzt funktioniert wieder alles, außer er kann die Fotodateien nicht löschen.
Lösche mal diese Datei ( lptgui.lua ) wieder schauen wir mal ob es dann noch geht.
O.K. funktioniert er kann auf die kleine Partition kopieren. #-o

"Habe mir wahrscheinlich nur ein Update auf die kleine Partition gemacht!?"
Update:
Auch mit einer neuen vollen Installation das gleiche! Das heißt ptpCamGui löscht keine runter geladenen Fotodateien, von der großen Partition.

Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 17:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon Karmaschinken » 08.06.2013, 20:59

Halo Leute,

ich habe eine Frage: Ich habe vor einiger Zeit ein Array aus 50 Kameras gebaut, das mit CHDK betrieben wird (Link siehe unten). Damals funktionierte die Sache mit PTP noch nicht, nun habe ich mal wieder nachgeschaut, ob es inzwischen funzt, und ich sehe, es funzt.

Bisher muss ich beim/nach dem Fotografieren immer alle Karten aus den Kameras holen und auslesen. Und auch das Steuern der Kameras ist mit CHDK zwar deutlich einfacher als von Hand, aber mit PTP wäre die Sache natürlich viel besser.

Nun stellen sich folgende Fragen für mich, bevor ich in die Sache eintauchen will. Vielleicht kann mir jemand helfen?

Bisher benutze ich die "Sync"-Funktion von CHDK zum Auslösen der Kameras. Ich habe einen Arduino-Mikrocontroller programmiert, der 5 Volt an die Kameras gibt, sie gehen in den Startmodus, der Arduino entzieht ihnen die 5 Volt wieder, die Kameras lösen gemeinsam aus. Alle Kameras sind über ein großes 50-fach-Y-Kabel an den Arduino angeschlossen. Das funktioniert fast perfekt.

Da die 50 Kameras sozusagen an einem USB ankommen, kann ich dieses Kabel vermutlich nicht benutzen, um die USB-Verbindung für PTP zu nutzen. Ich überlege deshalb, einen oder mehrere weitere Arduinos mit Relais zu versehen und damit einzelne Kameras aus dem Y-Verbund heraus zu nehmen und nacheinander eine USB-Verbindung mit einem Rechner herzustellen.

Nun meine Fragen:

1. Spricht etwas grundsätzlich gegen diesen Ansatz?
2. Welche Verbindungen müsste ich trennen? Da ja alle Kameras an einem 5-Volt-Strang hängen, wäre es intereassant zu wissen, ob ich nur die Datenleitungen des USB-Kabels schalten muss, oder die 5-Volt über den Arduino laufen lassen könnte. 2 der vier Kabel, die Stromversorgung, würden dann am Steuer-Arduino hängen, die anderen 2 am USB des Rechners. Würde das funktionieren? Oder müsste ich alle vier Kabel schalten?

Oder gibt es vielleicht doch eine Möglichkeit, den bestehenden Strang, das Y-Kabel selbst, zum Auslösen UND zum Auslesen zu nutzen? Was würde passieren, wenn ich die beiden bisher an den Steuer-Arduino angeschlossenen Kabel mit den 5 Volt per Relais trennen würde und das gesamt Y-Kabel komplett an einen Rechner hängen würde? Gibt es da irgendeinen Ansatz, wie die Kameras ausgelesen werden könnten? Auch wenn es so sein sollte, dass ich alle Kameras ausschalten muss und dann immer nur eine ein, wäre das eine große Hilfe, weil das Auslesen viel schneller ginge. Noch schöner wäre es natürlich, wenn ich das ganze Array zentral steuern könnte. Auch durch einzelnes Einschalten der Kameras.

Ganz lieben Gruß und schon jetzt vielen Dank für Meinungen und Hilfe!

Hier ist Konstruktion übrigens zu sehen:

www.martin-hoppe.com
50 Stück SX 200 IS
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon msl » 25.06.2013, 11:30

Hallo,

Sorry für die verspätete Antwort. Dein Beitrag ist aber irgendwie untergegangen.

Prinzipiell müsste da etwas mit PTP gehen. Allerdings ist das hier im Thread beschriebene Programm ptpCamGui denkbar ungeeignet.

Mittlerweile gibt es ein weiteres PTP-Klient-Programm, dass für solche experimentellen Dinge wesentlich besser geeignet ist: chdkptp

viewtopic.php?f=7&t=2699
https://www.assembla.com/spaces/chdkptp/documents
http://trac.assembla.com/chdkptp/browse ... /USAGE.TXT
http://chdk.setepontos.com/index.php?topic=6231.0

Warum?

- schneller Verbindungsaufbau Kamera/PC
- interaktive Kommandozeilensteuerung (CLI)
- skriptfähig
- Multikameranutzung (experimentell im Aufbau befindlich)
- Live-Bild für Kontrollzwecke

Voraussetzung wie bei allen CHDK-PTP-Anwendung ist ein alternativer USB-Treiber, der sich wie in der Dokumantation beschrieben, einfach installieren/deinstallieren lässt.

Ich kann mir vorstellen, dass das Umschalten der USB-Datenleitungen reichen sollte. Nach dem Umschalten kann die Verbindung Kamera/PC hergestellt werden, um Bilder von der Kamera abzuholen. Dieser Vorgang lässt sich CLI-Kommando automatisieren.

Inwiefern die Multikamera-Funktion von chdkptp tauglich ist, kann ich nicht beurteilen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4514
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon rudi » 28.06.2013, 11:51

Hallo Karmaschinken,

das Übertragen der Aufnahmen über PTP ist in deinem Fall sicher sinnvoll. Auch können Einstellungen und Skripte so einfacher übermittelt werden.
Ein grundsätzliches Problem ist das synchronisierte Auslösen. Dafür ist die Menüeinstellung "USB-Fernbedienung Ein" erforderlich. Damit wird aber die PTP-Funktionalität abgeschaltet.

Für die PTP-Kommunikation werden beide Datenleitungen, Masse und +5V benötigt. Mit den +5V wird der Kamera die Benutzung des USB-Anschlusses angezeigt und dieser aktiviert (dadurch wird auch die USB-Fernbedienung zwischen +5V und Masse möglich). Mittels eines Spannungsteilers zwischen +5V und Masse wird an den Datenleitungen die Geschwindigkeitsklasse (Low, High- oder Full-Speed) des angeschlossenen USB-Gerätes signalisiert.

Dein 50-fach USB-Baumkabel könnte bei PTP, wegen der Parallelschaltung der Leitungen und einer evtl. Leitungslänge über 5m, Probleme bereiten. In jedem Fall darf immer nur eine Kamera eingeschaltet sein.

Eine bessere Lösung ist Verwendung eines USB-Hubs. Dann können mehrere Kameras eingeschaltet sein und auch einzeln mit chdkptp benutzt werden. Eine zeitgleiche Benutzung ist nur über mehrere gleichzeitige chdkptp-Instanzen möglich. In keinem Fall ist ein synchrones übermitteln von Daten an mehrere Kameras möglich. Das scheitert schon am USB-Protokoll selbst. Dieses kann immer nur ein Endgerät ansprechen. Es gibt keine Broatcast ("an alle")-Funktionalität.

Einziges Hindernis beim Umstieg auf PTP:
Es wird eine synchronisierte Auslösemethode benötigt die über PTP angestoßen werden kann. Diese wird nur verzögert reagieren können.

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 503
Registriert: 11.09.2009, 11:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon Patistar » 29.06.2013, 02:37

Wenn es nur ums auslesen gehst, könntest du dir je nach Budget auch Mal die WiFi-SD Karten ansehen. Die gibt es aktuell schon von mehreren Anbietern und haben alle unterschiedliche Spezifikationen. eyeFi ist da ja ziemlich bekannt, aber es gibt sie auch günstiger z.B. als Class 10 bei Transcend (siehe hier: http://neuerdings.com/2013/01/24/transc ... card-test/).
Du solltest allerdings auf jeden Fall die Kompatibilität prüfen, bevor du eine größere Anzahl an Karten kaufst. Ansonsten können die Dinger theoretisch nämlich alle Fotos direkt auf einen Rechner über WLAN laden, was ja genau deinem Wunsch entspricht.
Ist allerdings bei 50 Kameras wohl am Ende auch ein wenig eine Budget Sache...
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 04:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon msl » 29.06.2013, 08:44

Vergiss WiFi-SD-Karten an dieser Stelle. Sorry, dass ich das so deutlich sagen muss.

- Die SX200 hat noch keine eingebaute WiFi-SD-Karten-Unterstützung wie neuere Kameras. Damit ist man auf die wenig gebrauchsfähigen Funktionen der Karte angewiesen.

- Die Investition ist erheblich.

- Es wird bei dem Aufbau Reichweitenprobleme geben.

- Bei 50 WiFi-Verbindungen wird die Kommunikation definitiv zusammenbrechen.

- Mit Windows/Linux ist keine vernünftige direkte Kommunikation mit solchen Karten möglich.

- Man hat wenig Einfluss auf die gespeicherten Bilddateien (Name, Ort).

Die PTP-Verbindung bietet alle möglichen Optionen, wann, wie und wo eine Bilddatei gespeichert wird. Und da an diesem Projekt mit den 50 Kameras schon eine gewisse Infrastruktur per USB besteht, sollte diese mit den Hinweisen von rudi ausgebaut werden.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4514
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon Patistar » 29.06.2013, 09:54

Ohh, okay, wusste ich nicht. Hatte es nur zufällig gelesen. Teilweise können sich ja Karten schon in ein vorhandenes W-LAN einwählen. Also jede Karte ein eigenes WLAN würde sowieso keinen Sinn machen. Aber wenn du sagst, dass die Dinger eh nicht kompatibel sind, dann kann er es natürlich vergessen...
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 04:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: ptpCamGui - USB-Kamerasteuerung inkl. Datei-Download/Upl

Beitragvon Karmaschinken » 13.09.2013, 18:13

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Ich war mit anderem beschäftigt, aber jetzt will ich die PTP-Sache mal ausloten. Ich habe testweise 5 USB-Hubs mit je 4 Ports bestellt und einen an einen Windowsrechner gepluggt, in den dann wieder einen Hub, und in den dann zwei Kameras, Also PC-Hub-Hub-Kamera. Dann habe ich versucht, die Kameras mit chdkptp anzusprechen, mit Erfolg.

Über den hier beschriebenen Weg ist es mir gelungen, innerhalb einer chdkptp-Instanz zwischen den Kameras hin- und her zu schalten und mal die eine, mal die andere Kamera auszulösen. Das lässt sich sehr gut an, das zentrale Steuern und vor allem das zeitnahe Auslesen der Kameras rückt damit in greifbare Nähe. Das wäre ein Riesenschritt!

Jetzt stellt sich die Frage, wie das synchrone Auslösen gehandhabt werden kann. Ich müsste die Kameras wie bei der Remote-Funktion in "Hab Acht"-Stellung bringen können (Anlegen der 5 Volt) und dann zusammen auslösen. Wie wäre das zu machen?

Ich weiß inzwischen, dass eine zentrale Lösung für ein Bullet-Time-Rig mit CHDKPTP funktioniert. Im internationalen Forum wird das so behauptet und der Mensch zeigt auch Resultate. Hier ist ein Thread zum Projekt.

nafraf beschreibt, dass sie eine spezielle Hardware entwickelt hätten, die eine Benutzung sowohl von CHDKPTP als auch USB-Remote erlaubt. Ich vermute, dass die Kameras über Relais oder Optokoppler aus dem USB-Verbund getrennt werden und dann sozusagen wieder ein Y-Kabel geschaltet wird, über das ausgelöst wird.

Ich frage mich aber, ob man das Projekt nicht auch direkt über PTP lösen kann? Jeder Vorschlag ist natürlich herzlich willkommen. Vielen Dank schon jetzt für Eure Hilfe! Gruß! Martin.

PS.: Achso, noch ein Wort zur WiFi-Lösung. Ich habe bereits 5 EyeFi-Karten im Rig, der Download alleine dieser 5 Karten zieht sich ewig in die Länge, auf keinen Fall ist das mit 50 Kameras möglich. Vielleicht, wenn jede ihren eigenen WLAN-Router bekäme, aber da verfolge ich lieber die PTP-Sache hier.
50 Stück SX 200 IS
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Vorherige

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron