[PTP] chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

CHDK-Skripte, CHDK-Entwicklung, PC-Zusatzprogramme, Informationen für Tüftler

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon msl » 19.03.2018, 14:53

Hallo Bluestone_7,

deine Kamera kann nur mit einem Dateiformat 8.3 umgehen. Deshalb werden längere Dateinamen wie in alten DOS-Zeiten gekürzt.

Ein Download der Bilder, während das Skript läuft, ist nicht möglich. Auf der Kamera kann immer nur ein Skript laufen. Da die Kommunikation zwischen der Kamera und chdkptp auch per Skript abläuft, muss ein auf der Kamera laufendes Skript beendet werden. Es gibt auch keinen Kamera-Skript-Befehl, der einen Bilder-Download ermöglicht. Das geht nur von chdkptp aus. Dafür gibt es den Befehl "im [Optionen] [Ziel]", mehr dazu in usage.txt von chdkptp.

Man müsste also das Skript mit definierter Bildanzahl starten. Wenn das Skript beendet ist , werden die Bilder heruntergeladen und auf der SD-Karte gelöscht. Danach gegebenenfalls das Skript neu starten u.s.w.

Diese Lösung ist natürlich eher Stückwerk, da man durch die Unterbrechung Lücken im Zeitraffer hätte.

Ein kleine Hilfe wäre die Benutzung einer 4 GB SD-Karte (SD nicht SDHC!). Solchen Karten entsprechen nicht unbedingt dem SD-Karten-Standard. Sie lassen sich mit einem kleinen Trick FAT16 formatieren und sind somit für CHDK nutzbar. Das Programm Cardtricks kann diese Karten formatieren und CHDK bootfähig machen.

Hier ein Beispiel für so eine Karte: => https://www.ebay.de/itm/4-GB-SD-Speiche ... XILIM-S600

Grundsätzlich stellt sich für mich die Frage, welche Art von Zeitraffer soll erstellt werden. Möglicherweise führen einfachere Lösungen auch zum Ziel. rawopint.lua ist eher für komplizierte veränderliche Lichtverhältnisse entwickelt worden. Vielleicht reicht eine einfache automatische fortlaufende Belichtung aus. Dann könnte man auf andere Lösungen ausweichen. chdkptp bietet beispielsweise die Möglichkeit, ein Foto zu machen und ohne den Umweg SD-Karte das Bild auf den Hostrechner von chdkptp zu speichern, Stichwort Remoteshoot. So könnte man direkt in chdkptp ein Timelapse-Skript laufen lassen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon Bluestone_7 » 20.03.2018, 20:25

Hallo msl,

danke für deine Anwort.
Zum Vorhaben, ich möchte ein Asphaltstock-Turnier als Zeitraffer aufnehmen, dass bedeutet:
- Dauer eines Turnieres bis zu 7 Stunden
- Ein Turnier am Vormmittag/Mittag wird kein großes Problem sein. Für ein Turnier am Abend (ca. 17-22 Uhr) mit Flutlicht wäre rawopint natürlich die bessere Wahl?!

Wie du richtig sagt, das Script nach ein paar Fotos zu stoppen um die Bilder downloaden zu können würde im fertigen Video nicht gut aussehen.
Daher brauche ich eine Lösung die jedes Bild sofort wo anders speichert bzw. weiterleiten kann.

Ich habe noch herausgefunden, dass die IXUS 750 auch MMC Karten lesen kann. Diese Karten gibt es lt. Wikipedia theoretisch bis 64 gb, aber eben nur theoretisch.
Eine WLAN/WIFI SD Karte wäre eine Hilfe, gab/gibt es die als Standard SD Karten?
Bluestone_7
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.03.2018, 13:19
Kamera(s): Canon IXUS 750

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon msl » 21.03.2018, 11:53

Hallo Bluestone_7,

WIFI-SD-Karten werden ausschließlich als SDHC-Karten angeboten. Geschwindigkeit und Reichweite sind nicht unbedingt für die massenhafte Dateiübertragung geeignet.

Zu MMC-Karten kann ich nichts sagen. Vermutlich musst du aber auch hier mit Einschränkungen rechnen.

Bleibt eigentlich nur die Variante remoteshoot(). Hier solltest du aber zuerst testen, ob deine Kamera diese Funktion unterstützt. Wenn ja, könnte man im Klient chdkptp ein kleines Timelapse-Skript zusammenbasteln.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon Bluestone_7 » 21.03.2018, 18:36

Hallo msl,

wieder was gelernt:
-remoteshoot() macht ein Foto und speichert es mit dem Dateinamen "()", jedes weitere Foto überschreibt das alte
-remoteshoot macht ein Foto und speichert es mit fortlaufender Nummer z.B. IMG_1388,...

so oder so, die remoteshoot Funktionen funktionieren im chdkptp, so schlecht ist die IXUS 750 auch wieder nicht ;)

gibt es Skripte für chdkptp die auch mit ändernden Lichtverhältnissen zurechtkommen?
oder sollte ich mir gleich eine gebrauchte Kamera suchen mit SDHC Fähigkeit, gibt es Empfehlungen?
oder ein anderes Kameramodell ohne CHDK (wenn man das hier fragen darf)
Bluestone_7
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.03.2018, 13:19
Kamera(s): Canon IXUS 750

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon msl » 23.03.2018, 14:33

Hallo Buestone_7,

vorgefertigte chdkptp-Skripte gibt es nicht, da hier zu viel individuell angepasst werden müsste.

Solche alte Schätze wie die Ixus750 sollte man gut aufbewahren. Dank CHDK ist der Funktionsumfang ähnlich einer aktuellen Kamera. Einzig die Hardware-Limits sind nachteilig.

Eine gebrauchte Kamera mit besseren Hardware-Eigenschaften wäre die optimale Lösung. Die Standardempfehlungen sind die S100 oder die S110. Beide Kameras haben ihre Stärken bei ungünstigen Lichtverhältnisse, mittlerweile aber nur noch schwer zu bekommen. Prinzipiell ist jede von CHDK unterstützte Kamera für die anstehende Aufgabe geeignet.

Andere Hersteller bieten zwar Zeitrafferfunktionen an. Diese sind aber wenig brauchbar. Da erzielt man wahrscheinlich mit einem Smartphone oder einer billigen Actioncam bessere Ergebnisse.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon Bluestone_7 » 23.03.2018, 18:33

Hallo msl,

jetzt hatte ich doch noch eine simple Idee.
In rawopint kann ich einstellen, wie viele Fotos gemacht werden sollen. 0=unendlich, 1 Foto, 2 Fotos,...

jetzt brächte ich ein Skript auf dem PC/Raspberry das mir folgende Befehle ausfürht:
1. Kamera verbinden und in den Aufnahmemodus wechseln (ist für die ersten Versuche noch nicht wichtig)
2. rawopint starten
Code: Alles auswählen
.loadfile('A/CHDK/SCRIPTS/RAWOPINTLOAD.LUA')()
, es wird ein Fotot gemacht
3. Foto downloaden
4. DCIM Ordner löschen
5. DCIM Ordner erstellen
6. nach x Sekunden das Skript erneut starten

meine Bedenken sind nur, ob die Belichtungseinstellungen vom zuletztgemachten Foto übernommen werden?

zum testen wollte ich ein Skript schreiben und hätte mit einem einfachen Befehl begonnen (z.b. remotshoot)
leider habe ich keine Ahnung wie ich das richtig programmiere und über chdkptp starte.
eine einfache test.lua Datei mit
Code: Alles auswählen
remoteshoot
und über
Code: Alles auswählen
!loadfile('C:/Users/Blue/Desktop/test.lua')()
abrufen bringt nur Fehler.
ich habe mir ein paar Skripte aus dem Netz geholt und angesehen. aus denen werde ich auch nicht schlau und zum Laufen bekomme ich sie auch nicht.
Bluestone_7
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.03.2018, 13:19
Kamera(s): Canon IXUS 750

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon c_joerg » 23.03.2018, 22:25

Bluestone_7 hat geschrieben: meine Bedenken sind nur, ob die Belichtungseinstellungen vom zuletztgemachten Foto übernommen werden?

Nicht nur das...
Rawopint berechnet ja auch die Belichtung für das zukünftige Bild. Auch diese Informationen gehen verloren.
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 361
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
EOS M3 101a

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon msl » 25.03.2018, 00:14

Hallo,

der Aufwand mit rawopint.lua wäre sinnlos, da wie Jörg schon schrieb alle notwendigen Informationen, die das Skript ausmachen, verloren gehen.

Die zweite Variante mit remoteshoot ist zielführender. Hier kommt man mit wenigen Schritten zum Ziel. remoteshoot bietet diverse Optionen an, die auch Intervallaufnahmen zulassen.
Code: Alles auswählen
rs -shots=10 -int=3
Dieser Einzeiler macht 10 Fotos mit Abstand 3 Sekunden. Um die Bilder in einem bestimmten Ordner zu speichern, kann man noch den Zielordner angeben. Dieser muss vorhanden sein.
Code: Alles auswählen
rs Speicherort -shots=10 -int=3

Hier noch eine zweite Variante, hilfreich für weiterführende Funktionen:
Code: Alles auswählen
!for i=1, 10 do print(i) cli:execute("rs") sys.sleep(3000) end


Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4539
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: chdkptp - PC-Klient mit Live-View via USB

Beitragvon Bluestone_7 » 05.04.2018, 20:59

Falls dieses Thema "rawopint über remoteshoot ausführen und die gemachten Bilder direkt auf den PC/Raspberry speichern" noch jemanden interessiert.
reyalp war so freundlich und hat rawopint und chdkptp kurzerhand überarbeitet und im englischen Forum bereitgestellt.

rawopint vs ptp (Post #6)
chdkptp Update der Arbeitsspeicher des Raspberrys wurde von chdkptp vollgeschrieben, wodurch er immer abgestürzt ist

danke an msl für deine Hilfe
Bluestone_7
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.03.2018, 13:19
Kamera(s): Canon IXUS 750

Vorherige

Zurück zu Code-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste