HDTV im Regelbetrieb

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

HDTV im Regelbetrieb

Beitragvon msl » 13.02.2010, 12:57

Hallo Leute,

seit gestern senden ARD und ZDF in HDTV (1280x720p).

Ich finde die Bildqualität im Vergleich zur bisherigen PAL-Standard-Auflösung einen riesigen Fortschritt. Selbst hochskaliertes Material ist besser anzuschauen.

Nutzt Ihr eigentlich diese Technik schon? Wird sie im Kabelnetz überhaupt schon angeboten? Oder spielt digitale TV-Technik bisher noch gar keine Rolle?

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: HDTV im Regelbetrieb

Beitragvon gehtnix » 13.02.2010, 15:00

msl hat geschrieben:Ich finde die Bildqualität im Vergleich zur bisherigen PAL-Standard-Auflösung einen riesigen Fortschritt
Ich bin noch mit der Röhre unterwegs! Aber mir fällt eine deutlich bessere Bildqualität auf.

War vor zwei Wochen im Planetenladen um meinen Festplattenrekorder zur Reparatur zu bringen. Kam dabei an den Regalen mit den neuen HD-Rekordern vorbei. Da habe ich den Verkäufer gefragt ob und wieso und wessenthalben ich was mit Röhre und HD machen muß, etc. Nee, sagte er da kann alles beim Alten bleiben. Ich würde das gar nicht bemerken, so seine Worte.

Nun stelle ich aber seit einiger Zeit fest, dass Filme unerträglich "verfremdet" (Kontrast, Farbe, Abdunkeln oben/unten) werden, um was weiß ich zum Ausdruck zu bringen. War erst letzten Montag bei dem ZDF-Krimi deutlich zu sehen. Eine Szene im Wald, der Sonnenschein deutlich zu erkennen und dennoch das ganze Bild zu dunkel, fast schon schwarz/weiß. Fällt besonders auf wenn man Kino-Material mit Fernseh-Produktionen vergleicht.

Und nun beschleicht mich ja der Gedanke, dass wird/wurde absichtlich gemacht um jetzt bei HD diese Verfremdung wieder fallen zu lassen, Boohhh sagt jetzt der Zuschauer ist das ein guten Bild! ....und kauft brav.

Bin gespannt wie es mit diesen Verfremdungen weitergeht. Ich kann darauf gerne verzichten.

Nette Geschichte aus der Familie. Hat man mich gefragt was ich zu den Flachfernseher meine, ob sie so einen kaufen sollen. Finger weg, noch zu teuer, zu viele Klötzchen - Lego-Fernsehen. Aha, dann ist ja Gut, danke für die Auskunft.
Naja, der Druck in der Bekanntschaft wurde wohl größer sie haben dann doch Flach gekauft.
Bei meinem letzten Besuch nun wurde mir das Gerät vorgeführt. Ich hielt mich mit Kommentaren zum "Bildformat" zunächst zurück. Während des Films wurde aber schon mal angemerkt wie dieser oder jener doch in die "Breite" gegangen ist. Da habe ich mir dann doch mal die Bedienungsanleitung unter dem Protest der Besitzer ("und ja nichts verstellen, hat der Händler eingestellt!") geben lassen und das Bild-Format auf Automatik umgestellt. Das durfte ich dann aber nicht wieder zurücknehmen. Tiefes Schweigen herrschte dann vor ;)

Ich denke da werden viele User mit solch breiten Schaulspielern vorlieb nehmen.

Und meinen Rekorder habe ich auch wieder, kostenlose Reparatur vom Hersteller!

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon msl » 13.02.2010, 15:44

Hallo,

das mit den Formatstauchungen ist oder war auch so ein Problem. Bisher wurden beim DigiTV im Standardformat 4/3 Formate zwangsweise auf 16/9 umgestellt. Damit werden bei Automatik-Einstellungen der neuen Flachbild-Geräte alle Sendungen 16/9 dargestellt.

Bei Arte HD und ZDF HD habe ich nun festgestellt, dass 4/3-Formate nun auch automatisch als 4/3 dargestellt werden.

Ich glaube nicht, dass die Öfffentlich-Rechtlichen mit Absicht schlechteres Material auf Sendung bringen. Schließlich muss das HD-Angebot gesondert gesendet werden. Damit hier keine missverständnisse entstehen. Die HD-Programme werden zusätzlich eingespeist und benötigen HD-taugliche Empfangs- und TV-Geräte.

Klötzchenbildung ist eher ein Problem der verwendeten Hardware und Empfangsqualität. Das gesendete Material ist schon von hoher Qualität.

Jedenfalls ist das der richtige Schritt der ÖR. Schließlich bezahlen wir auch genug GEZ.

Dagegen ist das HD+-Angebot der Privaten ein Witz. Da soll ich für Werbung noch löhnen und werde bei Aufnahmen bevormundet, wie ich diese verwerten darf.

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon gehtnix » 13.02.2010, 17:10

msl hat geschrieben:Klötzchenbildung ist eher ein Problem der verwendeten Hardware und Empfangsqualität.
Ich bin da so nicht auf dem Laufenden. Im August wurde mir aber extra in einer Kneipe so ein Riesen LCD angeschmissen. Der Eigner beklagte selber den LEGO-Effekt. Aber wenn's die Gäste so haben wollen, warum denn nicht.

msl hat geschrieben:Da soll ich für Werbung noch löhnen und werde bei Aufnahmen bevormundet, wie ich diese verwerten darf
Deswegen habe ich ja meinen S1 zur Reparatur gebracht ;) Diese "alten" Geräte werden ja in dieser Hinsicht immer wertvoller :D

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Knips » 14.02.2010, 12:46

Ich habe bislang noch keinen wirklichen Bedarf an HD-Fernsehen.

Gut, bei mir steht die alte 60er Röhrenglotze auch nur zum Verstauben mitten im Zimmer, weil ich selten Fern sehe. Dafür bin ich aber umsomehr im Internet unterwegs.

Ich persönlich habe auch keine Hardware um den HD-Inhalt zu decodieren. Der digitale Sat-Reciver kann nur PAL, und schickt das auf meinen Denon AVR 1707, der auch nicht wirklich nen HDMI hat oder so. Die Ganze Audio- und Videochause landet denn getrennt auf TV und den 7.1 Lautsprechern.

Nur um nun auch Die HD-Inhalte darstellen zu können kaufe ich mir nun nicht extra einen neuen Fernseher, wenn die Röhre noch geht. Bei mir gibs erst was in Richtung HD, wenn der alte Kram kaputt ist oder PAL abgeschaltet wird.
HD ist ja schön und gut, aber ich wüsste nicht, was ich da nun so wichtites sehen müsste, dass sich die Investition lohnen könnte.
Echtes unverfälschtes Kino-Feeling gibs halt nicht zuhause auf dem Sofa. Da gehe ich doch lieber ins Kino.

Hier am Schlepptop macht HD aber schon Bock, wenn man da so nen Youtube Video in 720p guckt. Vimeo ist in der Hinsicht echt klasse, läuft auch besser als Youtube mit HD, obwohl beide Portale Flash einsetzen.
Gruß
Knips

Powershot A610 100f+ 1GB Kingston SD-Card / 4GB Transcend + CHDK 1.1.0-451 DE
Bildbearbeitung: Photshop CS3 + CS5 | Lightroom 3.0 | GIMP 2.6 | Paint Shop Pro 6
Benutzeravatar
Knips
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 162
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2008, 18:28
Wohnort: Altes Land (Region)
Kamera(s): A610 100f - CHDK 1-1-0-r636-DE

Der Wandel

Beitragvon Sinter » 15.02.2010, 13:15

Hallo,

Klötzchenbildung liegt eher am schlechten Fernseher oder aber weil ein Sender im Downstream das Signal in einer zu geringen Bandbreite sendet (billigere Satellitennutzung). ARD (auch dritte Programme) hatte vor einiger Zeit eine Qualitätsoffensive gestarte und sendet seitdem das normale Signal über Satellit in bereits besserer Qualität. Und HD wird von den öffentlichen ohnehin bis auf weiteres überhaupt nicht in FullHD sondern ausschließlich in HD-Ready (ich glaube=1366x768 o. ä.) gesendet.

Neue Hardware für Satellit wäre ein neuer HD-Sat-Empfänger und evtl. ein breitbandigeres LNB. Allerdings wurden letztens bei den HD-Sat-Empfängern noch lange Schaltpausen bemängelt und das Gezerre um CI und CI+. Zudem wäre natürlich Record über USB interessant.

Grundsätzlich kann man 3:4-Filme noch verzerrungsfrei als guter Kompromiss im 14:9-Format (ja richtig: vierzehn zu neun) betrachten, wobei oben und untern zwar ein wenig des Bildes abgeschitten wird, dafür aber links und rechts die schwarzen Streifen nur noch gering ausfallen. Leider wird das aber nicht von alle TV-Herstellern angeboten.

Von daher ist HD durchaus interessant, nur könnte es Sinn machen, erst zur Jahresmitte hin einen neuen Empfänger zu kaufen. Ich denke, da tut sich noch etwas bei der Technik und USB-Ausstattung.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon msl » 15.02.2010, 14:43

Hallo,

Sinter hat geschrieben:Und HD wird von den öffentlichen ohnehin bis auf weiteres überhaupt nicht in FullHD sondern ausschließlich in HD-Ready (ich glaube=1366x768 o. ä.) gesendet.
Sorry, diese Aussage ist falsch! Hier werden Dinge vermischt, die so nicht zusammengehören.

HD-Ready ist ein offizielles Standard-Logo, welches signalisiert, dass bei diesem Gerät die minimalen Anforderungen für eine HD-Darstellung verfügbar sind. Dazu gehört auch mindesten eine native Auflösung von 1368x768 Bildpunkten. Eigentlich werden minimal nur 720 Zeilen gefordert.

"Full-HD" ist nur eine Marketing-Bezeichnung, die recht häufig bei Geräten mit einer Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten Verwendung findet.

Im europäischen Raum werden folgende HD-Auflösungsformate vorzugsweise angewendet:

1280x720 50p

1920x1080 25i

1920x1080 24/25p

Die Zahl hinter der Auflösung steht für die Anzahl der Bilder pro Sekunde. "p" steht für progressiv und bedeutet Vollbildfolge. "i" steht für interlaced und bedeutet Halbbildfolge.

ARD, ZDF und Arte senden 1280x720 50p. Die Privaten (wollen) senden 1920x1080 25i. Ordentliche Blue-Ray-Scheiben verwenden 1920x1080 24/25p.

Bei den TV-Formaten sieht es nun so aus, als wäre das von den Privaten bevorzugte Format besser. Das ist aber trügerisch, weil 720 Vollbildzeilen 540 Halbbildzeilen gegenüberstehen.

Bei der Qualität spielt natürlich auch die Bandbreite des Datenstroms eine Rolle. Und da waren die Öffentlich-Rechtlichen schon im digitalen SD-Format den Privaten meilenweit voraus. Das möchte aber auch sein. Irgendwo müssen sich die GEZ-Gebühren mal positiv bemerkbar machen!

Die Privaten werden sich im HD-Bereich, wenn sie auf HD+ mit CI+ bestehen, selbst disqualifizieren. Wer lässt sich schon gerne von Sendern bevormunden.

Sicherlich wird es im laufenden Jahr mehr und günstigere Angebote an HD-Geräten geben. Dabei sollte man dann auf einen HD-taugliche Empfangsmöglichkeiten achten. Mittlerweile sind die meisten TV-Geräte mit kombinierten Tunern für die unterschiedliche Signalquellen ausgestattet.

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Sorry

Beitragvon Sinter » 15.02.2010, 15:36

Hallo,

völlig richtig. Sorry, da hatte ich zur Abkürzung des Sachverhalts Dinge vermengt, die einer ausführlichen Erklärung bedürften.

Worauf ich hinaus wollte war einzig, dass für die öffentlich rechtlichen Sender ein HD-Ready-fähiges Gerät wohl völlig ausreichen wird, sofern ich richtig informiert bin. Ich vermute, ein Full-HD-Gerät wird mit dem 1280x720 50p-Signal auch kein besseres Bild liefern. Oder funktioniert hier Upscaling?

Den Unterschied zwischen 1280x720 50p der öffentlich-rechtlichen Sender und 1920x1080 25i der Privatsender hatte ich in einer DVD-Player-Anschluss-Einstellung ausprobiert. Ich weiß nicht ob das Ergebnis übertragbar ist, aber bei 1920x1080 25i war die Darstellung wesentlich unruhiger mit mehr Flimmern. Ich denke, die öffentlich-rechtlichen Sender hatten gute Gründe, sich für 1280x720 50p zu entscheiden.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon msl » 15.02.2010, 16:18

Hallo Sinter,

Upscaling haben wir immer dann zwangsweise, wenn das Ausgangsmaterial kleiner als die native Auflösung des Bildschirms ist. Wie gut das funktioniert, ist allein abhängig von der verwendeten Hardware. Und da kann ich nur sagen, Augen auf beim Flatscreen-Kauf.

Dein Beispiel zeigt eindeutig den Schwachpunkt bei der Verwendung von Halbbildfolgen. Nicht umsonst wollte man diesen Flimmereffekt schon zu analogen Zeiten mit 100Hz-Technik entgegenwirken.

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Flimmern

Beitragvon Sinter » 15.02.2010, 17:13

Hallo msl,

falls das Flimmern bei 1920x1080 25i bei den Privatsendern in gleichem Maß unruhig wie bei meinem DVD-Player-Test ausfällt, dann wird das Proteste hageln. Schließlich hat jeder auch den Vergleich zu den angenehm weich fließenden HD-Bildern der öffentlich rechtlichen Sender im 1280x720 50p-Standard.

Bin selbst schon gespannt auf das Echo der Masse. Letztens wurde schon im Videotext irgendwo von den öffentlich rechtlichen Sendern die Wahl des Standards genau mit diesem besseren Bild begründet.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: Flimmern

Beitragvon gehtnix » 15.02.2010, 18:31

Hallo,

ein Zitat aus der Zeit:

"Auch technisch setzen die Sender auf unterschiedliche Systeme: Während die Privaten die volle Auflösung moderner Geräte von 1080 Bildzeilen ausnutzen (ein herkömmliches Fernsehbild hat nur 576 sichtbare Zeilen), werden ARD und ZDF nur 720 Zeilen senden – die aber mit 50 Vollbildern pro Sekunde statt jeweils 25 Halbbildern, was insbesondere bei der Übertragung schneller Sportereignisse das Bild weniger ruckeln lässt."

"....das Bild weniger ruckeln lässt" :roll:

Solange es notwendig ist solche Artikel zu schreiben respektive zu lesen, solange brauche ich mir um meinen Röhren-Fernseher keinen Kopf machen.

Und zum Denken anregend, schmeiße ich noch ein fröhliches "Nun testet alle mal schön für mich" in die Runde.


gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon msl » 15.02.2010, 19:00

Na gut, wer so einen Schwachsinn von voller Auflösung schreibt, der verwirrt die meisten noch mehr. Es sind nun mal nur 540 Zeilen, die als Halbbild gesendet werden.

Mittlerweile befinden sich aber alle möglichen Dinge des "technischen Fortschritts" im Beta-Status, und sollen von der großen Masse getestet werden.

Trotzdem möchte ich nicht mehr auf HDTV verzichten. Damit haben hochauflösende Flatscreens endlich eine Daseinsberechtigung. Und wenn die allte Röhre den Geist aufgegeben hat, gibt es halt nur noch das hochauflösende Angebot.

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon Knips » 15.02.2010, 19:49

msl hat geschrieben: Und wenn die allte Röhre den Geist aufgegeben hat, gibt es halt nur noch das hochauflösende Angebot.


Genau! Außderdem ist solch eine Röhre robuster als man denkt. Wie viele Videos gibs bitte im Internet die ihren neuen Flatscreen mit ner weggeschmissenen Nintendo Wii-Fernbedienung gekillt haben? :D
An der Front von sonnem Glasboliden von Röhre zerschellt wohl eher der Wii-Controller. ;)

Außerdem gibt man dem Ganzen HD-Krams noch bisschen Zeit für die Entwicklung. Und überhaupt, auf die Spielchen der Contentmafia mit Steuerinfos für Recorder bei privaten Sendern und mit der Abkassiererei über Common Interface (+) Decoderkarten lasse ich mich garantiert nicht ein.
Gruß
Knips

Powershot A610 100f+ 1GB Kingston SD-Card / 4GB Transcend + CHDK 1.1.0-451 DE
Bildbearbeitung: Photshop CS3 + CS5 | Lightroom 3.0 | GIMP 2.6 | Paint Shop Pro 6
Benutzeravatar
Knips
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 162
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2008, 18:28
Wohnort: Altes Land (Region)
Kamera(s): A610 100f - CHDK 1-1-0-r636-DE

Beitragvon gehtnix » 15.02.2010, 20:03

msl hat geschrieben:Und wenn die allte Röhre den Geist aufgegeben hat, gibt es halt nur noch das hochauflösende Angebot.
:D Da geht gehtnix auf den Dachboden und holt sich eine 100Hz Röhrenfernseher.

Bei dem Thema muß man

geschmeidig bleiben

gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon gehtnix » 26.02.2010, 23:50

Hi,

hier geht es weiter "Petition gegen 720p-HD bei ARD und ZDF", und erst die Diskussion.

gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Nächste

Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste