Ideen zum Displayschutz auf die geizige Art...

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

Ideen zum Displayschutz auf die geizige Art...

Beitragvon hackrid » 03.01.2009, 16:00

hallo,

habe an sylvester die sauteure schutzfolie vom display meiner kamera abgerissen als ich sie aus der jackentasche gezogen hab.
glücklicherweise fiel sie mir auf den boden und ist durch den angeklebten dreck nicht mehr zu verwenden.
waschen sinnlso --> klebnde beschichtung weg.

"meine" lösung bis jetzt:
ganz normale overheadfolie mit spülmittel auf das display "kleben", wenn man ganz wenig spülmittel verwendet haftet es relativ gut, ist aber beweglich.


habt ihr bessere ideen overhead folien "semi permanent" auf dem display zu befestigen?

werd mal noch ein bild machen wie das ganze aussieht...

mfg


BildBild

mit mehr liebe zum detail hätt ich sicher noch die luftblasen entfernen können...
aber fürs erste tuts das. bin ganz überrascht was meine "opfer kamera" für geniale bilder macht :D
muss wohl eine der ersten AF-Digicams gewesen sein^^
Zuletzt geändert von hackrid am 03.01.2009, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Canon A720 IS,
Mustek MDC 3000
hackrid
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 45
Registriert: 27.07.2008, 15:09

Beitragvon hacki » 03.01.2009, 16:13

Ich weiss nicht wo du deine "sauteure" schutzfolien her hast, aber die die ich verwende habe ich für 4€ (3 stk., also 1,30€ pro stück..) auf amazon bekommen.. Hebt bombenfest und schützt effektiv vor kratzern. Definitv eine billige und qualitativ hochwertigere lösung als irgendwas mit overheadfolie und spüli zu basteln.

Folien habe ich gekauft als ich die kamera erhalten habe, das war im april letzten jahres - benutze immernoch die erste folie - ist sauber, hat keine kratzer, sieht praktisch aus wie neu, obwohl ich die kamera viel in der jackentasche rumtrage.

Such nach einer folie mit vernünftigem preis, teuer =! gut..

Gruß
Benutzeravatar
hacki
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2008, 20:16

Beitragvon hackrid » 03.01.2009, 16:36

hey hacki,

danke für die schnelle antwort.
meine folie hatte ich von pearl :-` war grad in der nähe...
die folie hatte die konsitenz von dünnem plastik, war also richtig hart und "sperrig"

im moment hindern mich v.a. die versand kosten bei amazon schutzfolien zu bestellen.
deshalb die experimente mit spüli...

waren deine folien passen für deine kamera? von der größe her



ich würd mich freuen wenn jamand noch n paar ideen zu alternativem displayschutz hätte :D
Canon A720 IS,
Mustek MDC 3000
hackrid
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 45
Registriert: 27.07.2008, 15:09

Beitragvon hacki » 03.01.2009, 16:58

waren deine folien passen für deine kamera? von der größe her


Jup. War etwas in der richtung: Ultra Clear Displayschutz Schutzfolie 12er Set für Canon PowerShot SX100 IS

Einfach mal nach "Schutzfolie + kameramodell" suchen bringt einem in der regel passende ergebnisse..

Es gibt soweit ich weiss auch folien zum selbst zuschneiden, aber das ergebniss ist natürlich nicht ganz so schoen wie passgenau gefertigte folien.. Und ob das ganze im endeffekt billiger ist, ist auch zu bezweifeln.
Benutzeravatar
hacki
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2008, 20:16

Beitragvon gvo » 03.01.2009, 18:01

Hallo hackrid,

also ich benutze bei meiner Nikon D40 und der Powershot A590is Displayschutzglas.
Gibt es passend für fast alle Kameras bei ebay. Kosten allerdings zwischen 10,- u. 15,- Euro.

Habe einige Folien ausprobiert. War aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
d.h. Luftblasen unter der Folie, Folie löste sich nach einiger Zeit an den Ecken,
Monitorbild war nicht mehr so klar.

Das Displayschutzglas ist ziemlich dünn und wird mit einem umlaufenden Klebestreifen auf das
Display geklebt. Das Glas soll auch vergütet sein. Habe es bei meiner Nikon ca 1 Jahr in Gebrauch und
nicht einen Kratzer im Glas.

Bei einem Wechsel des Displayschutzglas, soll man es vorsichtig mit einem Fön erwärmen und so abbekommen.(natürlich auf kleine Stufe)
:D

Habe es aber bisher nicht machen müssen, deshalb keine Erfahungswerte.
Powershot A590IS
Nikon D40
gvo
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.10.2008, 20:51
Wohnort: NRW

Beitragvon PhyrePhoX » 03.01.2009, 18:25

Wie bei vielen im leben, gilt auch für display folien: wer billig kauft, kauft zweimal (oder noch öfter, wer es nicht nach der ersten folie gerafft hat). Wie immer gibt es natürlich auch ausnahmen von der regel.
Habe mir für alle meine handies folien geholt. Zuerst die billigen. Konnte ich spätestens monatlich wechseln. Dann bin ich auf die teuren gewechselt, und die folien haben durchgehalten (die displays der handys auch btw). Früher gab es auch nur eine gute firma, die solche hergestellt hat, mittlerweile gibt es mehr, und konkurrenz sorgt für billigere preise.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon Herr Nelius » 04.01.2009, 12:46

Hallo!

Da meine Kamera ein Klappdisplay hat, bin ich noch gar nicht auf die Idee gekommen eine Dislpayschutzfolie zu kaufen. Ich habe sie eigentlich immer zusammengeklappt in meiner Kammeratasche (Wenn ich nicht gerade damit fotografiere), aber totzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass hin und wieder mal ein Krätzerchen hinzukommt.

Mein Bruder hat ein Sony DSC-V1 mit verkapseltem Display (übrigens eine geniale Kamera) . Das heißt er verkratzt nicht das Display, sondern das Plexiglas davor.

Wie ist das bei euren Kameras? Habt ihr eine Scheibe vor dem Display?
Kann es vorkommen , dass auch die Schutzfolie den einen oder anderen Kratzer verursacht?


@gvo
also ich benutze bei meiner Nikon D40 und der Powershot A590is Displayschutzglas.
Gibt es passend für fast alle Kameras bei ebay. Kosten allerdings zwischen 10,- u. 15,- Euro.

Würde mich sehr interessieren, auch wenn es für meine Kamera wahrscheinlich keines geben wird. Ich hab leider nichts bei ebay gefunden. Von welcher Firma werden die denn hergestellt?

Grüße

Herr Nelius
A620 + 40D
erste mit neuster CHDK Version
Herr Nelius
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.06.2008, 11:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon gvo » 04.01.2009, 15:32

@ Herr Nelius

Auf dem Displayglas steht GGS.

Einfach mal bei ebay nach GGS oder Displayschutz Glas suchen.

Die meisten werden für DSLR hergestellt. Nach langen Suchen habe
diese hier gefunden: LCD Displayschutz aus Glas passend für Canon A560 A580 A590 A720 SX100 IS
(250308104744)


Hier ein Beispiel.







Bild
Powershot A590IS
Nikon D40
gvo
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.10.2008, 20:51
Wohnort: NRW

Beitragvon Holli » 04.01.2009, 15:48

Hi,

hier mal ein Link, wo eine ganze Palette von GGS-Gläsern erhältlich ist:

Displayglas

Dort ist zwar kein spezifischer Displayschutz für die Kompakt-Canons erhältlich, wohl aber ein universeller passend für entweder 2.5" oder für 3". Der Preis ist m.E.n. auch moderat für ein kratzfestes und entspiegeltes Schutzglas.

Gruss, Holli
IXUS 960IS 1.00dBenchmarks
Benutzeravatar
Holli
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.12.2008, 20:37

GGS Displayschutz aus Glas

Beitragvon Holli » 22.01.2009, 03:33

So, kleiner Nachtrag...

Habe mir für meine ixus960is das universelle Schutzglas 2,5" geholt und bin höchst zufrieden.
Passt wie angegossen, trägt praktisch nicht auf, klebt einwandfrei und sicher, und der sehr dünne schwarze Rand um das Glas herum sieht auch auf dem Titangehäuse aus wie original.

Man muss nur zuvor das LCD und den Gehäuserand um das LCD herum sorgfältig säubern und mit etwas Ruhe ebenso sorgfältig das Schutzglas passgenau ansetzen.

Bekommt daher meine uneingeschränkte Empfehlung!

Gruss, Holli
IXUS 960IS 1.00dBenchmarks
Benutzeravatar
Holli
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 35
Registriert: 31.12.2008, 20:37

Beitragvon Sunny » 22.01.2009, 15:57

Hallo zusammen,

ich beziehe mich mal auf Displayschutzfolien. Da gibt es wirklich sehr verschiedene Qualitäten! Wenn man solche im 10er oder 12er Pack bekommt, dann kann man sich schon ausmalen, das diese nicht ganz so viel taugen bzw. nicht lange halten. Für den gleichen Preis (meistens oder ähnlich) bekommt man andererseits aber schon sehr gute Qualität. Ich persönlich empfehle uneingeschränkt die CV8 Vikuiti von 3M (benutze ich selbst und hab sie auch schon für andere weiter empfohlen, die auch sehr zufrieden damit sind), ist in verschiedenen Shops erhältlich. Diese ist absolut glasklar und hält (in der Regel) ein Kameraleben lang und auch besonders an den Ecken und Kanten, schützt vor Kratzern (kratzfest bis zu einem bestimmten Punkt) und bügelt selbst auch kleinste schon vorhandene Kratzer aus. Diese hält nicht durch Adhäsion, wie die qualitativ minderwertigen Folien, sondern durch einen speziellen Kleber (ist aber, wenn wirklich gewünscht) auch rückstandsfrei entfernbar wieder. Wenn man es richtig macht, sind auch nach spätestens 1-2 Tagen sämtliche Bläschen verschwunden. Am besten man holt man sich speziell auf Display des jeweiligen Kameramodells zugeschnittene Folien, denn selbst bekommt man das nur mit größter Mühe und Sorgfalt hin, weil so supersauber bekommt man nicht die Rundungen oder Ecken hin.
Bezugsquellen (stehe nicht in Verbindung damit, nur als Anmerkung):
schutzfolien24
disagu
displaysafety
caru
Kunrad Displayschutz
(nach den genauen Webadressen mal selbst googlen)
Viele Grüsse!

Sunny
Canon Powershot A710 IS
CHDK build 788
Sunny
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 19.02.2008, 19:43
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon Steely » 17.03.2009, 20:30

Tach auch,

habe mir vor ca. 4 Wochen eine Display-Folie von 'DISPLEX-Protector'
zugelegt. Kam so um die 10 Euronen. Wollte sie natürlich erst einmal
auf Herz und Nieren prüfen, bevor ich eine Aussage dazu poste.
Wie bereits von Anderen erwähnt, soll es sich auch hier nicht um Werbung handeln!

Das Display muss vor dem Auftragen natürlich fettfrei sein.
Habe dazu einen Video-Kopf-Reiniger-Spray benutzt (war halt noch vorhanden).
Das Zuschneiden der Folie lag mir nicht - es wird irgendwie nie richtig
funktionieren, dass alle Ecken und Rundungen genau getroffen werden.
Ergo habe ich die gesamte Folie auf die gereinigte Kam aufgetragen und
mit einer Rasier-Klinge im Verlauf des Display-Grabens (Lücke zwischen
Display und Gehäuse) ohne wirklichen Druck ausschneiden können.
Die Folie ist anfangs ein wenig schwabbelig - ähnelt eher einer festen
Silikon-Folie (wird es auch wohl sein?!). Das Ausschneiden ging wirklich
einfach - und vor Allem ohne Kratzer ins Gehäuse durch Ausrutscher 8)

Die ersten Tage waren schockierend!
"Trübtauber Ginst am Muselhain - KRAWEHL" :lol:
Kleine Blasen und trübe Display-Optik.

Aber nach ca. 4 Tagen war alles glasklar; die Bläschen verschwunden.
Und nach ca. 4 Wochen ist die Folie "flexilbel-hart" - oder so was Ähnliches.
Den ersten dicken Kratzer hat sie auch schon überstanden und erfolgreich
abgewehrt (Jackentaschen-Reissverschluss) - uns siehe da: der Kratzer
verschwand nach ca. 2 Tagen beinahe vollständig! :-k

Der Hersteller gibt darauf angeblich 2 Jahre Garantie ?! :?
Die 'Bedienungsanleitung' ist - naja - eher bescheiden,
aber zweckmässig.
Die Folien-Grösse reichte gerade für das Display der 860'er aus.
Es blieben noch ca 2mm Rand übrig, der sich nach dem chirurgischen Eingriff
leicht ablösen liess. Bin mal gespannt, wie lange die Folie hält;
bis dato noch keine Eck-Abhebungen (trotz hartem Gebrauch).

Gruss,
Steely
IXUS 860 1.00c 0.9.8-771 IXUS 430 no CHDK
Benutzeravatar
Steely
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 22.01.2009, 16:15
Wohnort: Dortmund, NRW


Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron