Funk-Fernauslöser für S5 IS

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Funk-Fernauslöser für S5 IS

Beitragvon Erwin » 13.12.2012, 13:21

Funkauslöser, Funk-Fernauslöser, Fernauslöser, Funkfernbedienung, Fernbedienung, remote control für Fotokamera Canon S5 IS
Bild

Als Besitzer einer Canon S5 IS vermisste ich schon lange die Möglichkeit per Fernauslöser zu fotografieren. Für Innenaufnahmen nutze ich gelegentlich die Fernauslösung mittels Notebook über den USB-Port. Aber für Aufnahmen im Freien ist das recht unbequem und aufwendig. Meine ersten Überlegungen, das Gehäuse der Fotokamera zu öffnen und von den Kontakten des Auslösers irgendwie eine Anschlussmöglichkeit zu schaffen, habe ich schnell wieder aufgegeben, da es ohne bleibende Beeinträchtigung des Kameragehäuses nicht geht.
Sollte ich mir tatsächlich eine andere Kamera anschaffen und die S5 IS, an die ich mich gewöhnt hatte, zur Internetauktion anbieten?
Entscheidend geholfen hat mir schließlich eine Internetrecherche zur Fernbedienungsmöglichkeit der S5 IS, die mich bald auf die Internetseiten von CHDK führte. Mein Dank gilt daher allen, die an diesem tollen Projekt mitwirken.
Die in CHDK enthaltene Option den USB-Port als Eingang für Fernauslöser umzuwidmen, war genau das, was ich mir wünschte.
So habe ich neugierig und eilends die Software auf einer SD-Karte installiert und die Kamera damit aufgerüstet. Die ersten Versuche ergaben, dass meine Kamera mit einer Schaltspannung von 3,3V ausgelöst werden kann.
Schnell war mit einer USB-Leitung, einem Taster und drei Knopfzellen der erste funktionierende Fernauslöser hergestellt.
Noch komfortabler geht es natürlich, wenn die Fernauslösung ohne Zuleitung per Funk erfolgen kann. Vielleicht haben auch andere Mitglieder an dieser Lösung Interesse, die Ich hier vorstellen möchte.
Der Funkfernauslöser 2.0-Bausatz mit Sender und Empfänger (868MHz, 100m Reichweite) von ELV Elektronik AG erschien mir als geeignet. Der Bausatz ließ sich schnell und problemlos aufbauen. Ein Blick auf das Empfängerschaltbild zeigte jedoch, dass die Ausgangssignale zum Fokussieren und Auslösen von UB auf 0 schalten. Da UB bei zwei eingesetzten NiMh-Akkuzellen nur 2,4V beträgt und zu dem ein invertiertes Ausgangssignal gegeben ist, musste noch eine zusätzliche Invertierung und Spannungserhöhung implementiert werden.
Bild
Weil im Empfängergehäuse nur wenig Platz für zusätzliche Basteleien vorhanden war, entschied ich mich, einen der vorhandenen Mikrozellen-Batteriehalter für zwei ½ AAA-Mikrozellen zu nutzen und in den dadurch frei werdenden Batteriehalter die Zusatzschaltung, ein bis zwei Knopfzellen und eine 3,5mm Mono-Klinkenbuchse einzubauen.
Bild
Aus der Reihenschaltung von UB und einer Knopfzelle ergeben sich Gesamtspannungen von 3,9V und bei zwei Knopfzellen 5,4V. Berücksichtigt man einen kleinen internen Spannungsverlust am Ausgangs-MOSFET, so ergibt sich ein Schaltsignal, das bei zwei Knopfzellen auf jeden Fall deutlich über den erforderlichen 3,3V liegt.
Bei meiner Kamera funktioniert es bereits zuverlässig mit einer Knopfzelle.
An Bauteilen für die Ergänzungsschaltung sind lediglich ein p-Kanal-MOSFET, zwei Widerstände und eine Diode erforderlich, wobei auf die Diode wahrscheinlich verzichtet werden kann. Auf der Empfängerplatine müssen nur die Verbindungsleiterbahn zwischen den Batteriehalterungen aufgetrennt und die Anschlüsse zur Zusatzplatine angelötet werden.
Bild Bild
Durch den Einbau einer zweiten Klinkensteckerbuchse bleibt der ursprüngliche Anschluss erhalten und lässt sich z. B. mit der zweiten Stufe des Doppelhubtasters noch für eine Blitzauslösung nutzen. Mit dem Doppelhubtaster am Empfänger lässt sich die Kamera auch ohne Handsender selbst dann auslösen, wenn der Empfänger ausgeschaltet ist.
Die Änderungen und Erweiterungen sowie die Ergänzungsschaltung sind auf den Bildern dargestellt.
An den Empfänger kann auch ein FS-20-Intervall-Sender und außerdem zusätzlich ein anderer Sender des FS20-Funkschaltystems z. B. Handsender, Bewegungsmelder, Lichtschranke, Telefonschnittstelle usw. angelernt werden.
Einen Funk-Bewegungsmelder für eine Fotofalle habe ich bereits in Arbeit.
Dank der CHDK-Firmware und dem umgebauten Funkfernauslöser eröffnen sich nun für mich viele neue Aufnahmemöglichkeiten mit der S5 IS.

Bild
Mich interessiert, ob andere Mitglieder bereits Erfahrungen mit dem Intervallsender oder anderen Sendern des FS20-Funkschaltsystems haben und evtl. darüber berichten können.

Gruß aus dem Elbe-Weser-Dreieck

Erwin
Erwin
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2012, 13:02
Wohnort: Bremervörde
Kamera(s): Canon S5IS

Re: Funk-Fernauslöser für S5 IS

Beitragvon msl » 14.12.2012, 00:43

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.

Vielen Dank für die Vorstellung deines Funkfernbedienungsprojektes. Das sieht alles sehr professionell aus. =D>

Vielleicht inspiriert dieses Projekt andere, sich eine Fernbedienung zu bauen.

Gruß msl
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4557
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Funk-Fernauslöser für S5 IS

Beitragvon Belichter » 15.12.2012, 20:04

Hallo Erwin,

das ist ja gut geworden.

An einer selbst gebauten USB-Fernbedienung habe ich mir eine Buchse parallel zum Auslöser angeschlossen,
so kann ich mit einem fertigen Funk-Blitzauslöser, der über ein zusätzliches Kabel auch Kameras auslösen kann,
die IXUS fernauslösen.
Du schreibst aber von den FS20 Funkstrecken.
Dabei fiel mir ein, dass es Funkmodule gibt die z.B. an einem Arduino mit einem FS20 Gerät sprechen können.
Dann könnte man auch noch ganz andere Funktionen mit integrieren.
Z.B. mehrere Lichtschranken an verschiedenen Orten per Funk anbinden.
Oder unterschiedlich lange Auslöseverzögerungen.

Ich habe hier noch ein AVR Net-IO mit RFM12-Modul liegen, der Winter komm ja erst noch.

bis dann
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 170
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 10:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Re: Funk-Fernauslöser für S5 IS

Beitragvon Erwin » 19.12.2012, 20:41

Hallo msl und Belichter,

vielen Dank für die freundliche Begrüßung und Kommentare. :)
Den Tipp mit dem Arduino werde ich demnächst bestimmt aufgreifen und mich heran wagen, obwohl ich damit noch keine Erfahrung habe.
Der Infrarot-Funk-Bewegungsmelder FS20 PIRA von ELV ist mittlerweile fertig und schon mal getestet.
Bild
Der Bausatz ließ sich problemlos aufbauen und funktionierte auch entsprechend der Werkseinstellungen.
Eine erfasste Bewegung löste sofort einen kurzen Schaltimpuls der zweiten Stufe des Doppelhubtasters aus.
Da ich aber für die Steuerung der S5 IS die erste Stufe angepasst habe und nutze, konnte ich zunächst so nicht fotografieren.
Durch einiges Probieren anderer Befehlsfolgen des PIRA ließ sich ermitteln, dass die erste Stufe mit dem Steuerbefehl "Aus" geschaltet wird.
Der PIRA ist normalerweise zur Beleuchtungssteuerung gedacht und kann 15 unterschiedliche Befehle senden, voreingestellt war er auf "Ein".
Der kurze Schaltimpuls reicht allerdings nicht zur automatischen Fokussierung, so dass ich manuell fokussieren muss.
Bild
Mit dem wetterfesten Gehäuse (IP65) konnte ich den PIRA auf der Terrasse platzieren und mit der Kamera aus dem Wohnzimmer, zwar durch die Fensterscheibe beeinträchtigt, erste Schnappschüsse machen. Leider hatte ich zunächst vergessen, auf Serienaufnahme einzustellen, so dass wiederholt auf den flinken Akteur gewartet werden musste, auch musste ich dem PIRA noch "Scheuklappen" zur Einengung des Erfassungsbereiches verpassen, indem ich ihn in ein Rohr mit 70mm Durchmesser steckte. So angeordnet konnte der Erfassungsbereich recht gut gewählt werden.
Bild
Fürs erste bin ich ganz zufrieden mit dem Bewegungsmelder und hoffe mal, dass ich die Qualität der so geschossenen Bilder durch eine bessere Vorbereitung noch deutlich steigern kann.
Mit der motion detection von CHDK möchte ich demnächst auch einiges ausprobieren und denke, dass es sich mit dem Funkbewegungsmelder gut ergänzt.

Viele Grüße
Erwin
Erwin
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2012, 13:02
Wohnort: Bremervörde
Kamera(s): Canon S5IS


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste