Betriebstemperatur

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Betriebstemperatur

Beitragvon .:AR:. » 26.12.2008, 02:01

Hallo,

ich habe gerade mal auf dieser Seite entdeckt dass meine A720IS laut den Angaben dort in einer Temperatur von 0-40°C funktioniert. Nun wollte ich euch mal fragen ob man sich wirklich danach richten sollte (vorallem jetzt in der kalten Jahreszeit) oder ob das nur solche ungefähren Schätz-Angaben von Canon sind.
Canon PowerShot A720 IS (CHDK 0.9.6-714)

flickr | YT
Benutzeravatar
.:AR:.
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2008, 19:58
Wohnort: STL --> R --> DD
Kamera(s): Canon Powershot A720IS + Canon EOS 450D

Beitragvon C4_87 » 26.12.2008, 06:24

also meine g7 hat 3 stunden gebraucht um auf 3°C zu kommen und lief da immer noch super.

abgesehen davon hat es ja auch noch ein paar vorteile seine cam bei niedriger temperatur zu nutzen ..das bildrauschen wird geringer ^^


hm 40°C ...ka is noch nie eingetroffen und in der prallen sonne würd ich die eh nie liegen lassen.
erstmal kein CHDK mehr für mich :)

http://zephyrc4.deviantart.com

[irgenwie hab ich ja mit den : ^^] ^^
Benutzeravatar
C4_87
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 250
Bilder: 5
Registriert: 13.06.2008, 12:26
Wohnort: Jetzt in DD

Beitragvon Kettmeister » 26.12.2008, 11:07

Als ich meine A630 auf das Fensterbrett gestellt habe um ein Zeitraffer vom Sonnenuntergang zu machen. ist sie kurz nach dem die Sonne untergegangen ist ausgegangen. Durch die niedrige Temperatur haben die Akkus an Leistung verloren...
Anschließend habe ich die Kamera wieder an gemacht und sie ging wieder wie immer (nur die Akkuanzeige meinte halt, dass sie fast leer sind obwohl sie auf keinen Fall leer sein konnten.

Was beim Überschreiten der oberen Grenze passiert will ich nicht teste. Ist denke ich nicht so bedenkenlos wie die untere Temperaturgrenze.

Gruß
Kettmeister
Powershot SX10is 1.02b
Powershot A630
Powershot S100
Benutzeravatar
Kettmeister
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 169
Registriert: 11.03.2008, 20:31
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A630, SX10IS, S100

Beitragvon Schnappschuss » 26.12.2008, 18:12

Ich denke die Temperaturgrenzwerte machen schon Sinn.

Bei Temperaturen unter 0° gefriert bekanntlich Wasser.
Evtl. Restfeuchte und Kondenswasser in der Kamera könnten dann gefrieren und die mechanischen Komponenten (Zoom, Focus...)
blockieren/behindern/einfrieren. Die Kamera selber wird ja im Betrieb aufgeheizt, aber ein ausgefahrenes Objektiv in der kalten Luft könnte vielleicht einfrieren.

Dank der genielen Temperaturanzeige von CHDK kann man die Temperatur vom Akku sehen.
Bei Dauerbetrieb der Kamera heizt sich mein Akku schon mal bis 38° und mehr auf, bei 20° Umgebungstemperatur.
Das ist eine Temp.differenz von 18° und mehr.
Liegt die Betriebstemperatur bei 40° würde der Akku schon auf 58° aufgeheizt, also schon hart an der Grenze was Li-Ionen Akkus
vertragen ohne zerstört zu werden!

Also so ganz falsch sind die Temperaturgrenzwerte wohl nicht...obwohl eine IXUS keine PowerShot ist! :D
IXUS 950 + CHDK
Schnappschuss
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.06.2008, 19:24
Wohnort: NRW

Beitragvon Paparazzi » 12.01.2009, 10:24

Hallo,

also selbst ein mehrstündiger Aufenthalt in der sibierischen Kälte der letzten Tage hat die Kamera-Innentemperaturen meiner A550 nicht unter den Gefrierpunkt fallen lassen, was vermutlich an dem regelmäßigem Gebrauch lag. (Meine Finger sahen da z.T. ganz anders aus. :()

In einer anderen Situation hatte sie nach längerem Nicht-Gebrauch -4°C angezeigt, funktionierte trotzdem einwandfrei und zeigt bisher auch keine Folgeschäden. Selbst die Akkus (Eneloops) haben keinerlei Schwäche gezeigt.

@Schnappschuss:
WIE betreibst Du Deine Kamera? Solltest Du Dir vielleicht mal Gedanken machen, ob Deine Akkus noch in Ordnung sind? Solche Temperaturentwickling kenne ich nur von Hochstrom-Anwendungen. Bei mir beträgt die Differenz nur wenige °C, so ca. 3-5.

Gruß
Der Paparazzi
A550 und SX10IS, beide mit aktuellen CHDK-Versionen
Paparazzi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 70
Registriert: 11.04.2008, 09:35

Beitragvon Schnappschuss » 12.01.2009, 22:09

Hallo Paparazzi,

ich betreibe meine IXUS ganz normal!
Halt als Eieruhr, Lottozahlengenerator, Kuckusuhr, Hammer und Würfel, dank CHDK :D
Manchmal mache ich auch Fotos mit der Kamera!

Spass beiseite, mit normaler Fotoknipserei bleiben die Temperaturen auch bei mir erträglich.
Aber nach einer 30 minütigen Videoaufzeichnung zeigt die Temp.Anzeige folgendes an:

opt: 30°
ccd: 52°
batt: 40°

Die Kamera ist fühlbar warm, der Akku (orig. Canon) ebenfalls, wobei ich den Akku unter 40° schätze. (der Akku wird beim Laden gefühlt wärmer)
52° für den CCD-Chip finde ich aber schon heftig warm, wenn denn die Werte stimmen!

Die IXUS ist halt klein und kompakt, da wird die innere Wärem gleich nach Aussen abgegeben...hoffe ich mal... :)
IXUS 950 + CHDK
Schnappschuss
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 44
Registriert: 29.06.2008, 19:24
Wohnort: NRW

Beitragvon piet » 12.01.2009, 22:18

Hallo,
ich nutze bei den derzeitigen Temperaturen eine Ixus 70 ohne Probleme.

Betriebs-Umgebungstemperatur laut Canon ca. 0-40 °C, 10-90 % relative Luftfeuchtigkeit.

Quelle:
Canon Technische Daten Ixus 70

Kamera hält trotz -6°C gute 7 Stunden (Zeitraffer -> alle 30 Sekunden ein Foto, LCD aus)
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Beitragvon Paparazzi » 13.01.2009, 11:24

Hallo Schnappschuss,

okay okay, solche Video-Orgien habe ich meinen Kameras noch nicht abverlangt.
Und, ja die Ixus wurde in der Tat wärmer als die Powershot. Ich erinnere mich daß die Ur-Ixus im Winter schnell zum angenehmen Taschenwärmer wurde. :D

Gruß
Der Paparazzi
A550 und SX10IS, beide mit aktuellen CHDK-Versionen
Paparazzi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 70
Registriert: 11.04.2008, 09:35

Beitragvon procyon » 16.01.2009, 00:28

Die S3 hatte ich letzte Woche bei -15°C mehrere Stunden draußen. Die Akkus brechen relativ schnell ein, ansonsten keine Probleme. Nur beim wechsel in die Wärme hat sich an jeder Ecke Kondenswasser gebildet - meine Befürchtung, dass IM Objektiv was beschlagen könnte (kenn das von Ferngläsern) hat sich aber nicht bestätigt.
(S2 IS) - S3 IS
Benutzeravatar
procyon
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 21.04.2008, 17:51
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon PhyrePhoX » 16.01.2009, 00:36

bei sowas ist es SEHR empfehlenswert, die Kamera in einer tüte luftdicht abzuschliessen (am besten mehrere tüten), und dann die kamera über mehrere stunden langsam an die innentemperatur angleichen. so wird kondenswasser verhindert.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste