CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Fragen zur Bedienung und Funktionsweise des CHDKs
Forumsregeln
Überprüfe folgende Dinge:
Bist stets der Dokumentation gefolgt?
Hast du im Forum schon nach ähnlichen Problemen gesucht?
Hast du bei deiner Frage das Problem umfassend beschrieben?
Welche Kamera und CHDK-Version betrifft das Problem?

Probleme mit einem Skript sollten möglichst und wenn vorhanden in dem zugehörigen Thema zum Skript besprochen werden.

CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon Istvan » 05.04.2020, 18:39

Hallo CHDK-Forum!

Beim Aufräumen bin ich auf meine PowerShot A590 IS (Firmware GM1.01B) , die ich seit 5/2013 nicht mehr nutze, gestoßen. Derzeit hatte ich die SD-Karte mit CHDK 1.1.0 präpariert und ein wenig getestet, mehr nicht. Jetzt als Rentner will ich das Thema noch mal angehen, die alte 1GB SD-Karte habe ich beiseite gelegt und eine 32GB SD-Karte mit FAT32 formatiert. anschließend die CHDK Version CHDK_DE_a590-101b-1.4.1-5414-full installiert. Da ich mal Zeitraffer testen will, habe ich zusätzlich das Script VarTL.lua in das Script Verzeichnis kopiert. Nach dem Laden von VarTL.lua kam die Meldung, dass das Script vermutlich für die CHDK Version 1.3 geschrieben wurde und nach dem Starten einige Fehlermeldungen. Auf der alten SD-Karte befand sich noch die CHDK Version 1.1.0, mit der das Script VarTL.lua jetzt läuft. Fotos werden abgespeichert, aber das Display bleibt nicht dunkel!

Daraus ergeben sich für mich als NOOB Fragen:
1. Kann/soll ich das "alte" Script weiter mit CHDK 1.1.0 verwenden?
2. Hätten ein überarbeitetes VarTL.lua und CHDK 1.4.1 Vorteile?
3. Gibt es vielleicht schon eine aktuelle Version des Scripts und ich habe die nicht gefunden?

Danke im Voraus.

Istvan
Istvan
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2020, 10:47
Kamera(s): Powershot A590 IS, Lumix TZ25

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon c_joerg » 06.04.2020, 08:14

Hallo Istvan,


das VarTL.lua ist schon ziemliche alt. Was Timelapse angeht, hat sich viel getan.
Ich kann die nur das Script rawopint.lua empfehlen. Bezüglich Timelapse gibt es nichts Besseres.

viewtopic.php?f=7&t=3490
https://chdk.fandom.com/wiki/Lua/Script ... rvalometer
https://chdk.setepontos.com/index.php?topic=12697.0

Ich würde auch auf die Vorschauversion CHDK 1.5 gehen. Zwischen 1.4 und 1.5 ist auch noch viel passiert. 1.5 läuft sehr stabil.


80% der Videos auf meinem YouTube Kanal sind mir rawopint entstanden.
https://www.youtube.com/channel/UCrTH0t ... shelf_id=0

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 403
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
EOS M3 101a
EOS M100 100a

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon Istvan » 06.04.2020, 09:17

Hallo Jörg,

vielen Dank für deine Infos und die tollen Videos auf Youtube. Davon bin ich weit entfernt, werde mir aber auf jeden Fall eine zweite SD-Karte beschaffen und deinem Rat folgen.

Leider frisst meine A590 IS Batterien (auch Eneloop Akkus) und mein Netzteil kann ich unterwegs schlecht verwenden, da suche ich noch nach einer Lösung. Denke über eine Powerbank nach, da die A590 IS jedoch 3,15Volt braucht steht noch etwas Bastelei an. Hast du als Profi vielleicht noch eine bessere Idee?

Mit welcher Software erstellst du die Videos aus den Einzelbildern?

Grüße nach Bremen!

Istvan
Istvan
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2020, 10:47
Kamera(s): Powershot A590 IS, Lumix TZ25

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon c_joerg » 06.04.2020, 11:35

Istvan hat geschrieben:
Leider frisst meine A590 IS Batterien (auch Eneloop Akkus) und mein Netzteil kann ich unterwegs schlecht verwenden, da suche ich noch nach einer Lösung. Denke über eine Powerbank nach, da die A590 IS jedoch 3,15Volt braucht steht noch etwas Bastelei an. Hast du als Profi vielleicht noch eine bessere Idee?


Ich würde eine Powerbank nehmen und 2-3 Dioden in Reihe schalten. Ist natürlich nicht sehr effizient.
Bei meiner S110 reicht eine Diode.
https://www.flickr.com/photos/136329431 ... 0839719446


Istvan hat geschrieben:
Mit welcher Software erstellst du die Videos aus den Einzelbildern?


Im Wesentlichen nehme ich Virtualdub und zum Schneiden Adobe Premiere Elements.
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 403
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
EOS M3 101a
EOS M100 100a

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon CanonUser9000 » 07.04.2020, 17:33

Canon 3V Powerbank 3.jpg
Powerbank 3V für A570
Canon 3V Powerbank 3.jpg (42.41 KiB) 3652-mal betrachtet

zum Thema "Akku-Fresser":

Meine A570 (die ich gelegtlich noch nutze) ist auch so einer.
Dafür habe ich mir diesen Hack gebaut, der auch für die A590 passen sollte - ist bei der Akku-Nutzung etwas effektiver.
CanonUser9000
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.11.2018, 12:19
Kamera(s): A570IS - S100/S110 - SX220 - EOS M

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon c_joerg » 08.04.2020, 09:56

CanonUser9000 hat geschrieben:Dafür habe ich mir diesen Hack gebaut, der auch für die A590 passen sollte - ist bei der Akku-Nutzung etwas effektiver.


kann man machen, habe ich auch schon drüber nachgedacht aber:
- Durch das Öffnen verliert man dann natürlich die Gewährleistung der Powerbank
- Bei einem Kurzschluss hat man dann überhaupt keine Absicherung mehr (zumindest bei den meisten verbauten Zellen).
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 403
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
EOS M3 101a
EOS M100 100a

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon CanonUser9000 » 08.04.2020, 10:37

@c_joerg:

- Durch das Öffnen verliert man dann natürlich die Gewährleistung der Powerbank
- Bei einem Kurzschluss hat man dann überhaupt keine Absicherung mehr (zumindest bei den meisten verbauten Zellen).


Hatte keine gekaufte Powerbank verwendet - nur ein leeres "Powerbank"-Gahäuse (gibt's beim freundlichen Chinesen ab 1.- €) und eine wirklich gute Samsung-Zelle mit integrierter Schutzschaltung einsetzt. Gibt auch leere Powerbank-Gahäuse für meherer Zellen. Traue aber einer Parellel-Schlatung - zumindest bem mehr als zwei Zellen - nicht wirklich.
Das Teil mit nur einer Zelle sich aber gut bewährt: damit mache ich weit über 500 Timelaps-Aufnahmen am Stück.
Das Prinzip (dann ohne Diode) müsste sich auch auf die S100/S110 usw. übertragen lassen, wenn man den etsprechenden Adapter in die Kamera einsetzen kann.
CanonUser9000
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.11.2018, 12:19
Kamera(s): A570IS - S100/S110 - SX220 - EOS M

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon c_joerg » 08.04.2020, 16:47

CanonUser9000 hat geschrieben:Hatte keine gekaufte Powerbank verwendet - nur ein leeres "Powerbank"-Gahäuse (gibt's beim freundlichen Chinesen ab 1.- €) und eine wirklich gute Samsung-Zelle mit integrierter Schutzschaltung einsetzt. Gibt auch leere Powerbank-Gahäuse für meherer Zellen.


Ok, es sieht halt ein wenig gebastelt aus. Das Problem ist immer bei solcher oder ähnlichen Lösungen, das mir das immer am Flughafen abgenommen wird. Auch einzelne Zellen.

Deshalb nehme ich nur noch eine Powerbank im Handgepäck und das Kabel im Koffer mit.
CanonUser9000 hat geschrieben:Das Teil nur einer Zelle sich aber gut bewährt: damit mache ich weit über 500 Timelaps-Aufnahmen am Stück.

Nur 500?
Alle meine Canon schaffen mindestens 1000-1500 mit dem vorhandenen Akku bei 4-6s Interval.
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 403
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
EOS M3 101a
EOS M100 100a

Re: CHDK 1.4.1 mit VarTL.lua inkompatibel?

Beitragvon CanonUser9000 » 09.04.2020, 10:07

Nur 500?
Alle meine Canon schaffen mindestens 1000-1500 mit dem vorhandenen Akku bei 4-6s Interval.

Stimmt, kann ich für die neueren Kameras der S-/SX-Reihe mit LiOn-Akkus bestätigen.

Hatte dem Thread aber entnommen, dass es um ein älters Modell der A-Reihe ging (NiMh-Akkus) - und da ist, selbst bei TOP Eneloops, nach spätestens 200 Aufnahmen Schluss.
Diese Kameras ziehen bis zu 1,8 Ampere(!, selber gemessen), was selbst gute NiMh-Akkus schon nach wenigen Nutzungszyklen ruiniert.
Daher ja auch die Frange von Istvan nach einer Powerbank-Lösung.
CanonUser9000
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.11.2018, 12:19
Kamera(s): A570IS - S100/S110 - SX220 - EOS M


Zurück zu Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste